Autor Thema: Der ultimative Rätsel-Fred  (Gelesen 2283827 mal)

0 Mitglieder und 13 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline hansecker

  • Beiträge: 446
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15732 am: 23. Juni 2020, 14:26 »
Hallo Werner,
war doch nicht schwer zu lösen? Nur von Oben draufschaun und den Pilz erkennen geht selten gut.
Werner du bist dran!
Schöne Grüße
Hans

Offline Helmut

  • Beiträge: 783
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15731 am: 23. Juni 2020, 13:38 »
Servus Hans, wenn der EINEN Mykorrhiza-Partner hat, dann tippe ich mal auf die Lärche und sage Goldröhrling.
Gruss Helmut

Offline Werner E.

  • Beiträge: 1.092
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15730 am: 23. Juni 2020, 10:51 »
GriasDi Hans,
sollten das die Tröpfchen eines jungen Körnchenröhrlings sein?
An liabn Gruaß,
Werner

Offline hansecker

  • Beiträge: 446
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15729 am: 23. Juni 2020, 10:16 »
Hallo, Hallo,
da alle "Vermutungen", trotz behutsamer hinweise noch im Argen liegen! Zeige ich einen großen ausschnitt vom Rätselpilz.
Schöne Grüße
Hans

Offline Schorsch

  • Beiträge: 472
    • Pilze des Isartals und des Voralpenlandes
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15728 am: 22. Juni 2020, 14:03 »
Lieber Helmut,
ich halte Täubling und erhöhe auf Russula cyanoxantha  :) :) :)
Liebe Grüße Schorsch



« Letzte Änderung: 22. Juni 2020, 14:17 von Schorsch »
Frei di, dass regnt, wei wannst di ned freist, regnts aa.
frei nach Karl Valentin.

Offline Helmut

  • Beiträge: 783
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15727 am: 20. Juni 2020, 19:49 »
Den Täubling nehm ich zurück, hatte grade eine bessere Idee: Slippery Jack! Von unten (Stiel/Ring).
Gruß Helmut

Offline Helmut

  • Beiträge: 783
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15726 am: 20. Juni 2020, 19:45 »
Servus Hans,
hatte dieser Tage einen Weißtäubling, der an den Lamellen und am Stiel voll mit Tröpfchen war.
Gruß Helmut

Offline abeja

  • Beiträge: 287
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15725 am: 20. Juni 2020, 18:14 »
Hallo,
auch wenn Hans bis Dienstag "off" ist, kann man ja hier noch ein paar Lösungsvorschläge für das Super-Leicht-Rätsel (mmmmh!) einstellen.

Ich weiß nur, dass ich diese Art von Huthaut (?) so noch nicht gesehen habe, wobei aber nicht auszuschließen ist, dass ich die Art selbst schon mal hatte, nur anders (?). Bei meiner Idee gehen die Fotos im Web auch nicht so nahe heran und eigene Fotos, tja-ja - so ein bisschen Ähnlichkeit finde ich da ...

Deshalb mehr oder weniger aus den Worten geschlossen:
Tasse engl. Tee trinken ... mit Milch (?) --> Milchling
auf dem Rätsel ausrutschen (?) --> schleimige Oberfläche (?)  ... sieht aber nicht so aus, eventuell angetrocknet.
hat einen Mykorrhizapartner (Buche ?) ... und ist hell und wächst auch schon im Frühsommer)
-->  Lactarius pallidus? 
Eines meiner Fotos zeigt so eine Struktur, Schleim im Trocknen begriffen, das Ganze ist da aber deutlich fleischfarbener.

FG, abeja

Offline hansecker

  • Beiträge: 446
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15724 am: 20. Juni 2020, 07:52 »
Hallo Schorsch,
auch Super Leichte Rätselpilze sollte man nicht nur so "Oberflächlich" betrachten. Der Pilz ist nicht Selten, aber er hat einen Mykho.-Partner.
Schöne Grüße
Hans

Offline Schorsch

  • Beiträge: 472
    • Pilze des Isartals und des Voralpenlandes
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15723 am: 19. Juni 2020, 23:22 »
Servus,
sollte es gar ein Grüngefelderter Täubling sein?
LGS
Frei di, dass regnt, wei wannst di ned freist, regnts aa.
frei nach Karl Valentin.

Offline hansecker

  • Beiträge: 446
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15722 am: 19. Juni 2020, 22:03 »
Hallo abeja,
der ist ein Bodenständiger, so leicht rutscht man beim raten aus!
Schöne Grüße
Hans

Offline abeja

  • Beiträge: 287
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15721 am: 19. Juni 2020, 21:38 »
Ach so!  ::)
Ganz junger "BiPo" (Piptoporus betulinus oder wie er gerade heißt)?

FG, abeja

Offline hansecker

  • Beiträge: 446
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15720 am: 19. Juni 2020, 21:17 »
Hallo abeja,
leider nein, das Foto erst mal in aller Ruhe mit ner Tasse Englischen Tee betrachten, dann wirds schon.
Schöne Grüße
Hans

Offline abeja

  • Beiträge: 287
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15719 am: 19. Juni 2020, 20:56 »
Hallo Hans,
komisch, je "leichter" die Rätsel, desto schwerer fallen mir die Ideen dazu.
Kann es sein, dass der Pilz hier es auch nicht so leicht hat, weil er "behangen" ist?

Bei "heute gefunden" und "super leicht" fällt mir Psathyrella candolleana ein.
Da habe ich selbst ein Bild, wo es ähnliche Strukturen geben könnte (aber eigentlich noch mit einer länglichen Faserstruktur erahnbar). Ich nehme den trotzdem, damit hier ein Anfang gemacht wird.

FG, abeja

Offline hansecker

  • Beiträge: 446
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15718 am: 19. Juni 2020, 17:41 »
Hallo Schorsch,
Danke für die "Stab-übergabe"! Der war immer als Einzelgänger, aber regelmäßig in meinem Garten.  Hab noch schnell einen Fund von gestern als SL-Rätsel bearbeitet. (Super-Leicht-Rätsel) Wenns bis morgen früh gelöst ist gibts noch die Auflösung.
Schöne Grüße
Hans