Autor Thema: Der ultimative Rätsel-Fred  (Gelesen 2052050 mal)

0 Mitglieder und 7 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline Renate

  • Beiträge: 97
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #14444 am: 25. September 2019, 22:26 »
Griaß Eich,

Wenn mi meine müdn Augn ned deischn, san des Poren im Hintergrund.

Nachdem mia scho Jagahaxn ghobt ham, kannts a Rotkappe sein? Oder megst Du ins Detail geh? Leccinum variicolor gang a.

Pfiat Eich
Renate

Offline Werner E.

  • Beiträge: 846
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #14443 am: 25. September 2019, 22:15 »
Servus beinand'

i scho wieder...
Wirklich a scheens Schwammerl, der Orange Ritterling.
Drum merkt ma si den a so leicht.  :)
Hier a Schwammerl, des ma a immer kenna werd, soboid ma'n moi ghabt hod und kennaglernt hod. ;D
An liabn Gruaß,
Werner

Offline Helmut

  • Beiträge: 694
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #14442 am: 25. September 2019, 20:02 »
Servus,
ich glaub, as näxte Mal bringe wos, wos NICHT in de Alpn wachst! :-X Da Werner, der Fux, hat's schon wieda!  :o
A richtig scheyns Schwammerl ...

Offline hansecker

  • Beiträge: 142
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #14441 am: 25. September 2019, 09:54 »
Hallo Helmut,
Hygrophorus abieticola?
Schöne Grüße
Hans

Offline Renate

  • Beiträge: 97
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #14440 am: 25. September 2019, 08:29 »
Guten Morgen,

Vielleicht ein Semmelstoppelpilz?

Pfiat Eich
Renate
(Jiatz wachsn endlich die Schwammerl wia‘d Schwammerl, da kimmt  ma zu gar nix außer‘m Arbeitn natürlich, da dauerts a bisserl midm Rätsel Fred)

Offline Werner E.

  • Beiträge: 846
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #14439 am: 24. September 2019, 23:26 »
GriasDi Helmut,
is des vllt Tricholoma aurantium?
An liabn Gruaß,
Werner

Offline Helmut

  • Beiträge: 694
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #14438 am: 24. September 2019, 23:00 »
Na, Hans, leider falsch.
Traut sich sons keiner?
Dann mal an weiteren Ausschnitt.

Gruß Helmut


Offline hansecker

  • Beiträge: 142
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #14437 am: 24. September 2019, 08:43 »
Hallo Helmut,
Pholiota, ist meistens schön anzusehen.
Schöne Grüße
Hans

Offline Helmut

  • Beiträge: 694
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #14436 am: 24. September 2019, 00:17 »
Servus Werner,
ui, ein Schuss aus der Hüfte trifft doch auch manchmal!
Dann wieda weida mit am scheenan Schwammerl.
Nicht häufig, aber leicht kenntlich.
Gruß
Helmut

Offline Werner E.

  • Beiträge: 846
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #14435 am: 22. September 2019, 19:57 »
GriasDi Hans,

nein, das ist kein Velum, sondern purer Schleim.
Der Helmut hat nämlich wieder Recht, es ist der tannenbegleitende Lactarius glutinopallens / albocarneus.
Er sieht L. uvidus sehr ähnlich, verfärbt sich aber in keinster Weise violett.

Gfrei mi auf Dei Rätsel, Helmut!

An liabn Gruaß,
Werner

Offline hansecker

  • Beiträge: 142
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #14434 am: 22. September 2019, 08:09 »
Hallo Werner,
ist das am Hutrand ein Velumrest von einem Cortinarius?
Schöne Grüße
Hans

Offline Helmut

  • Beiträge: 694
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #14433 am: 22. September 2019, 00:13 »
Servus Werner,
Lactarius glutinopallens?
Gruß Helmut

Offline Werner E.

  • Beiträge: 846
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #14432 am: 21. September 2019, 22:46 »
Servus beinand',

E. excentricum ist tatsächlich auf den Magerheiden der Münchner Schotterebene, wie Fröttmaninger Heide, Garchinger Heide oder Langwieder Heide nicht so selten und durch den oft exzentrischen Stiel und dem (schmächtigen) Ritterlingshabitus gut kenntlich.

Weiter geht's.
Vui Spaß damit!

An liabn Gruaß,
Werner

Offline hansecker

  • Beiträge: 142
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #14431 am: 21. September 2019, 19:49 »
Super Werner,
hab mir den Pilz bei M.E.Noordeloos angeschaut, aber ist halt kein deutscher Text. Dann bei Kriegelsteiner
Band 4 Seite 185, der Marmorierte hat m.M. nach gepasst. Aber Entoloma werd ich wohl niiiiie Bestimmen können!
Schöne Grüße
Hans

Offline Helmut

  • Beiträge: 694
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #14430 am: 21. September 2019, 18:26 »
Da Werner hats! Er ist allerdings leicht im Vorteil, scheinbar ist die Art auf Schotterflächen in den Alpen nicht so selten. Hatte sie heuer schon mal bei Scharnitz (überall dort) und einmal bei Mittenwald. Mein Erstfund ist schon sehr lange her und stammt von einem Kalkmagerrasen im Landkreis Regensburg. Das heuer waren Zweit- und Drittfund.
Gruß Helmut