Autor Thema: Der ultimative Rätsel-Fred  (Gelesen 2202111 mal)

Helmut und 3 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline Christoph

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2.344
  • Präsident
    • BMG e.V.
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15374 am: 19. April 2020, 21:21 »
Servus beinand,

es ist auch keine Lepiota und auch kein Röhrling. Vielleicht hilft ja das nächste Bild...  ;D



Liebe Grüße,
Christoph
Argentum atque aurum facile est laenamque togamque mittere, boletos mittere difficile est
(Silber und Gold, Mantel und Toga kann man leicht verschenken, schwer ist es aber, auf Pilze zu verzichten - Spruch von Martial)

Offline Felli

  • Beiträge: 95
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15373 am: 19. April 2020, 19:30 »
Schade,
na ja, dann ist es vielleicht ein Hutteil von einem Bitteren Röhling?
Grüße
Felli

Offline hansecker

  • Beiträge: 328
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15372 am: 19. April 2020, 18:33 »
Hallo Christoph,
?Lepiota?
Schöne Grüße
Hans

Offline Christoph

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2.344
  • Präsident
    • BMG e.V.
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15371 am: 19. April 2020, 17:56 »
Weder Hase noch Knolli, so leid es mir auch tut  8)

Liebe Grüße,
Christoph
Argentum atque aurum facile est laenamque togamque mittere, boletos mittere difficile est
(Silber und Gold, Mantel und Toga kann man leicht verschenken, schwer ist es aber, auf Pilze zu verzichten - Spruch von Martial)

Offline Rudi

  • Präsidium
  • ******
  • Beiträge: 3.751
    • pilzseite
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15370 am: 19. April 2020, 16:55 »
Hasen gibts schon- hin und wieder.
Aber gelbe Knollis öfter.

LG Rudi
Medicus curat, natura sanat (Während der Arzt kuriert, heilt die Natur-auch ihn)

Offline Felli

  • Beiträge: 95
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15369 am: 19. April 2020, 15:59 »
Servus,
Wieso banal?
Sind Hasenboviste sooo häufig ?
Grüße
Felli

Offline Christoph

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2.344
  • Präsident
    • BMG e.V.
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15368 am: 19. April 2020, 13:55 »
Servus Helmut,

du lebst zu weit von den Alpen entfernt.  ;D Es war aber rein Glückssache, das Rätsel zu lösen.   8) Aber es stimmt, ich habe dieses wunerschöne Schwammerl schon des öfteren gesehen. Ein eindrucksvoller Pilz,wenn er es schafft, groß zu werden, ohne gefressen zu werden.

Ich kann da jetzt nur was banales gegenüberstellen.



Vui Spass und an scheean Gruaß,
Christoph
Argentum atque aurum facile est laenamque togamque mittere, boletos mittere difficile est
(Silber und Gold, Mantel und Toga kann man leicht verschenken, schwer ist es aber, auf Pilze zu verzichten - Spruch von Martial)

Online Helmut

  • Beiträge: 747
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15367 am: 19. April 2020, 09:27 »
Servus beinand,
der Christoph kennt den wohl recht gut - ins Schwarze getroffen! Für mich war es ein pers. Erstfund letztes Jahr, ich kannte die Art bisher nur aus Büchern. Zuerst hatte ich nur abgefressene Frk. gefunden, wo nur noch die Stielbasis in der Erde steckte und ich dachte, was müssen da für Monster-Schwammerl gewachsen sein. Bis noch junge, gut erhaltene sah. Die Tiere mögen die offenbar auch recht gerne.
Fundort war übrigens im Alpenraum in einem Bergmischwald auf ungefähr 1000 m Höhe.
Gruß Helmut

Offline Werner E.

  • Beiträge: 1.041
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15366 am: 19. April 2020, 08:59 »
GriasDi Helmut,
ich probier's mal mit Lactarius flavidus.
An liabn Gruaß,
Werner

Offline hansecker

  • Beiträge: 328
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15365 am: 19. April 2020, 08:39 »
Hallo Helmut,
da ich kein "Schwammerl" kenn, das ich nicht verwechseln kann, sag ich mal Reifpilz.
Schöne Grüße
Hans

Offline Rudi

  • Präsidium
  • ******
  • Beiträge: 3.751
    • pilzseite
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15364 am: 18. April 2020, 22:34 »
Servus mitanand,

ich versuchs mal mit Sellerie

LG Rudi
Medicus curat, natura sanat (Während der Arzt kuriert, heilt die Natur-auch ihn)

Offline Christoph

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2.344
  • Präsident
    • BMG e.V.
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15363 am: 18. April 2020, 21:46 »
Servus Helmut,

puh, schwer... ich vermute, der Pilz hat Lamellen  8)
Dann rate ich mal ins Blaue: Catathelasma imperiale?

Liebe Grüße,
Christoph
Argentum atque aurum facile est laenamque togamque mittere, boletos mittere difficile est
(Silber und Gold, Mantel und Toga kann man leicht verschenken, schwer ist es aber, auf Pilze zu verzichten - Spruch von Martial)

Online Helmut

  • Beiträge: 747
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15362 am: 18. April 2020, 21:05 »
Na gut, dann noch ein Ausschnitt, der mehr offenbart.
Gruß Helmut

Online Helmut

  • Beiträge: 747
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15361 am: 18. April 2020, 11:24 »
Servus,
habe ich doch mal wieder ein Schwammerl erkannt - zumindest ungefähr  ::).
Dafür jetzt wieder was vom letzten Jahr, von dem es - zumindest bei uns - nix zum Verwechseln gibt.
Gruß Helmut

Offline Hias

  • Beiträge: 173
    • Hias' Schwammerlseiten
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15360 am: 18. April 2020, 09:10 »
Servus beinand,

entschuldigt bitte die verspätete Auflösung, viele erfreuliche, aber gleichzeitig eintreffende Weinlieferungen haben mir die letzten Tage keine Zeit fürs Rätsel gelassen.

Rhodocybe stimmt und ich würde vorschlagen, dass der Helmut weitermacht, weil die Eigenständigkeit von R. mundula gegenüber R. popinalis bis vor einiger Zeit umstritten war. Nach Kluting (2013) - A REVISED GENERIC CLASSIFICATION FOR THE RHODOCYBE-CLITOPILUS CLADE ist R. popinalis aber eigenständig und heißt jetzt als Typ einer neuen Gattung Clitocella popinalis.



Link zur Doku:
http://www.interhias.de/schwammerlseiten/bestimmungen/2019/entolomataceae/entoloma.html#ank11

Grüße
Hias