Autor Thema: Der ultimative Rätsel-Fred  (Gelesen 2330402 mal)

Gudrun und 9 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline Gernot

  • Beiträge: 1.245
Antw: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #360 am: 4. März 2010, 21:38 »
Hallo Ingo,

und wieder hast du recht:



Schöne Grüße
Gernot

Offline Ingo W

  • Beiträge: 158
    • asco-sonneberg
Antw: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #359 am: 4. März 2010, 21:27 »
Hallo Gernot!

Die innere Stimme behauptet, das Aufreißen des Pilzhutes wäre eine Folge von Trockenheit. Hoffentlich hat sie nicht schon wieder recht.

VG Ingo W

Kleine Pilze sind auch schön, sehen bloß die wenigsten!

Offline Gernot

  • Beiträge: 1.245
Antw: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #358 am: 4. März 2010, 21:23 »
nein, auch kein Tintling.

Schöne Grüße
Gernot

Offline Christoph

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2.396
  • Präsident
    • BMG e.V.
Antw: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #357 am: 4. März 2010, 21:18 »
Ist es vielleicht einfach nur ein "ordinärer" Schopftintling?

LG
Christoph
Argentum atque aurum facile est laenamque togamque mittere, boletos mittere difficile est
(Silber und Gold, Mantel und Toga kann man leicht verschenken, schwer ist es aber, auf Pilze zu verzichten - Spruch von Martial)

Offline Gernot

  • Beiträge: 1.245
Antw: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #356 am: 4. März 2010, 21:12 »
Hallo Ingo,

deine innere Stimme hat recht!

Schöne Grüße
Gernot

Offline Ingo W

  • Beiträge: 158
    • asco-sonneberg
Antw: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #355 am: 4. März 2010, 21:10 »
Hallo Gernot!

Irgendwas in mir sagt jetzt, er hat kein weißes Sporenpulver.

VG Ingo W
Kleine Pilze sind auch schön, sehen bloß die wenigsten!

Offline Gernot

  • Beiträge: 1.245
Antw: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #354 am: 4. März 2010, 20:47 »
leider ihr tapferen Rätsler, beide Tipps sind falsch... :(

Offline Christoph

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2.396
  • Präsident
    • BMG e.V.
Antw: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #353 am: 4. März 2010, 20:41 »
Servus Gernot,

Chlorophyllum brunneum?

LG
Christoph
Argentum atque aurum facile est laenamque togamque mittere, boletos mittere difficile est
(Silber und Gold, Mantel und Toga kann man leicht verschenken, schwer ist es aber, auf Pilze zu verzichten - Spruch von Martial)

Offline Ingo W

  • Beiträge: 158
    • asco-sonneberg
Antw: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #352 am: 4. März 2010, 20:31 »
Hallo Gernot!
Zitat
also doch ein Ascomycet ("scheint an den großen Asci mit Sporen zu liegen")? :P
Viele Basidios sind verkappte Ascos, den Beweis habe ich doch gerade gebracht ;)

Bei deinem Rätsel sage ich mal Macrolepiota.
(Obwohl, der Rätselpilz fasert wohl beinahe ein bisschen sehr)

VG Ingo W
« Letzte Änderung: 4. März 2010, 20:41 von Ingo W »
Kleine Pilze sind auch schön, sehen bloß die wenigsten!

Offline Gernot

  • Beiträge: 1.245
Antw: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #351 am: 4. März 2010, 20:19 »
Hallo Ingo,

also doch ein Ascomycet ("scheint an den großen Asci mit Sporen zu liegen")? :P

Hier ein neues Rätsel:



Schöne Grüße
Gernot

Offline Ingo W

  • Beiträge: 158
    • asco-sonneberg
Antw: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #350 am: 4. März 2010, 19:56 »
Hallo Gernot!

Und eingelocht!
Ist Laeticorticium/Corticium roseum. Der abgelichtete war gerade mal 2 mm breit (genau richtig für mich), aber trotzdem reif. Die Flaumigkeit von frischwachsenden Fruchtkörpern der Art ist mir schon mehrfach begegnet, scheint an den großen Asci mit Sporen zu liegen. Mit etwas Fantasie könnte man sogar ansitzende Sporen ins Bild reininterpretieren.

Dass der abgebildete so schön rund gewachsen ist, hat mir natürlich zum "In die Irre führen" schon gefallen.

VG Ingo W
Kleine Pilze sind auch schön, sehen bloß die wenigsten!

Offline Gernot

  • Beiträge: 1.245
Antw: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #349 am: 4. März 2010, 19:44 »
Hallo,

ich schreibe einfach mal meinen ersten Gedanken: Laeticorticium roseum?

Schöne Grüße
Gernot

Offline Ingo W

  • Beiträge: 158
    • asco-sonneberg
Antw: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #348 am: 4. März 2010, 19:16 »
Hallo!
Zitat
Jedenfalls scheint der Fruchtkörper (ist es überhaupt einer?) noch sehr jung zu sein. Entsprechend flockig ist noch die Oberfläche. Ich überlege gerade, was überhaupt so eine Farbe haben kann.
Wenn der Pilz generell keinen Stiel hat, fällt einiges weg.

Und welcher rosa Pilz war früher selten und ist jetzt häufig?

Christoph hat das schon mal schön zusammengefasst.
Genau so ist es: sieht so flaumig aus, weil er noch ganz jung ist.
Auf Bildern sieht er in der Regel anders aus. Mit der Farbe kann man gut was anfangen. Es ist ein Basidiomycet.
Mit der zunehmenden Häufigkeit, das habe ich nur gehört. Bin mir also nicht ganz sicher, ob der früher mal seltener war. Solange ich mich näher mit Pilzen befasse (ca. 7 Jahre) gilt er für meine Gegend als gut verbreitet.

VG Ingo W
Kleine Pilze sind auch schön, sehen bloß die wenigsten!

Offline Christoph

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2.396
  • Präsident
    • BMG e.V.
Antw: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #347 am: 4. März 2010, 18:56 »
Servus beinand  :D

Ich habe ehrlich gesagt absolut keine Ahnung. Jedenfalls scheint der Fruchtkörper (ist es überhaupt einer?) noch sehr jung zu sein. Entsprechend flockig ist noch die Oberfläche. Ich überlege gerade, was überhaupt so eine Farbe haben kann.
Wenn der Pilz generell keinen Stiel hat, fällt einiges weg.

Und welcher rosa Pilz war früher selten und ist jetzt häufig?

Farblich hatte ich an eine sehr junge Pulvinula convexella gedacht, aber die war ja auch früher nicht soooo selten. Aber die Unterlage... Algenmatte auf Holz? Oder doch auf dem Boden?

Insofern bin ich völlig ratlos und schmeiße einfach mal just for fun die genannte Pulvinula ins rennen (in Ermangelung von anderen Ideen) ^^

LG
Christoph
Argentum atque aurum facile est laenamque togamque mittere, boletos mittere difficile est
(Silber und Gold, Mantel und Toga kann man leicht verschenken, schwer ist es aber, auf Pilze zu verzichten - Spruch von Martial)

Offline MartinB

  • Beiträge: 591
Antw: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #346 am: 4. März 2010, 17:18 »
Hallo zusammen,

Bei Rätseln kann ich immer schwer wiederstehen...

ist es vielleicht Ombrophila lilacina?

Herzlich,

Martin