Autor Thema: Der ultimative Rätsel-Fred  (Gelesen 1964587 mal)

0 Mitglieder und 7 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline Christoph

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2.214
  • Präsident
    • BMG e.V.
Antw: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #111 am: 18. Februar 2010, 00:09 »
Hi Andreas (trichterlingstechnisch),

wow, Clitocybe diatreta hätte ich an dem Foto nicht erkannt. Ich kenne die Art nicht so intensiv gefärbt. Gratulation an den anderen Andreas für's Lösen!

Was den Becherling angeht, muss ich eigentlich vollkommen passen. Ich hätte auch auf Pyrenopeziza getippt... Da es aber keine Dermateaceae ist und Andreas schon Hyphodiscus ins Spiel gebracht hat, rate ich einfach mal ins Blaue:

Hyphodiscus theiodeus (=H. austriaca)?

Der Hinweis auf dem Foto könnte ein Wirtspilz sein. Hyphodiscus hat nur 6 Arten laut Index Fungorum, insofern müsste ich eine 1:5-Chance haben, wenn Andreas die richtige Gattung genannt haben sollte.

LG
Christoph

Argentum atque aurum facile est laenamque togamque mittere, boletos mittere difficile est
(Silber und Gold, Mantel und Toga kann man leicht verschenken, schwer ist es aber, auf Pilze zu verzichten - Spruch von Martial)

Offline Ingo W

  • Beiträge: 158
    • asco-sonneberg
Antw: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #110 am: 17. Februar 2010, 23:16 »
Hallo Andreas!
Zitat
Keine Dermateaceae  ???
o.k., dann vielleicht Hyphodiscus/Cistella hymeniophilus/a?
Ich sehe, du willst also wieder das nächste Rätsel einstellen!
Du bist schon auf einem guten Weg.
Aber auch auf die Gefahr hin, dass ich langweile, junge Hyphodiscus hymeniophilus sind hell:

später dann so:


VG Ingo W
Kleine Pilze sind auch schön, sehen bloß die wenigsten!

Offline mollisia

  • Beiträge: 639
Antw: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #109 am: 17. Februar 2010, 22:49 »
Hallo Ingo,

Keine Dermateaceae  ???
o.k., dann vielleicht Hyphodiscus/Cistella hymeniophilus/a?

beste Grüße,
Andreas

Offline Ingo W

  • Beiträge: 158
    • asco-sonneberg
Antw: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #108 am: 17. Februar 2010, 22:36 »
Hallo Andreas!
Zitat
Außer xerotolerantem Zeug wächst doch jetzt nix, oder?

Genau das ist der Punkt. Muss gestehen, dass ich ab 2010 keine Mollisia mehr im Freien gefunden habe, die den Dauerfrost unbeschadet überlebt hat in meiner Gegend. War doch zu viel für die Weichen.

Also: sieht zwar so aus, ist aber keine Dermateaceae.
Ein kleiner Wink ist mit auf dem Bild.
Die Art finde ich übrigens seit 3 Jahren regelmäßig im Winter, ist trocken- und frosttolerant.

VG Ingo W
Kleine Pilze sind auch schön, sehen bloß die wenigsten!

Offline mollisia

  • Beiträge: 639
Antw: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #107 am: 17. Februar 2010, 22:21 »
Hallo Ingo,

tscha, spielt das Substrat nicht die primäre Rolle .... Na, Mollisia rosae sieht ja auch anders aus. Ich glaub auch eher, dass das ne Pyrenopeziza ist, aber welche? In Frage kämen für mich P. escharodes oder P. rubi. Ich tipp mal auf P. escharodes, vor allem weil der Fund vorgestern war und weil die häufiger ist. Aber dass Du tatsächlich jetzt frische Pilze findest? Hmm, neee, ich muss nochmal umdenken, ich tippe doch lieber auf Mollisia ligni. Außer xerotolerantem Zeug wächst doch jetzt nix, oder?
Also Mollisia ligni!

beste Grüße,
Andreas

Offline Ingo W

  • Beiträge: 158
    • asco-sonneberg
Antw: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #106 am: 17. Februar 2010, 21:50 »
Hallo!

Tja, jetzt bin ich wohl dran.
Sicherlich könnt ihr euch denken, was nun kommt?!
Ich nehme gleich einen Fund von vorgestern, ist gar nicht so schwer, wenn man mit Becherchen was am Hut hat.
Ist auf Rosa gewachsen, spielt aber nicht die primäre Rolle.



VG Ingo W
« Letzte Änderung: 25. Februar 2010, 23:23 von Ingo W »
Kleine Pilze sind auch schön, sehen bloß die wenigsten!

Offline mollisia

  • Beiträge: 639
Antw: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #105 am: 17. Februar 2010, 21:29 »
Ey, komm, das ist aber gemein!
Ja, es ist C. laniger  >:(



Also nächstes Mal mach ich aber was richtig schweres, ätsch! Habt ihr jetzt davon!  ;D

Ingo, Du bist dran!

beste Grüße,
Andreas

Offline Ingo W

  • Beiträge: 158
    • asco-sonneberg
Antw: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #104 am: 17. Februar 2010, 21:21 »
Hallo Andreas!

Wenn´s keine Mollisia ist, kann´s ja eigentlich nur Cortinarius laniger sein :-)

VG Ingo W
Kleine Pilze sind auch schön, sehen bloß die wenigsten!

Offline mollisia

  • Beiträge: 639
Antw: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #103 am: 17. Februar 2010, 21:06 »
Hallo,

na denn, dann will ich mal a Buidl präsentieren.



Kleiner Tipp: Es ist keine Mollisia!  :D

beste Grüße,
Andreas

AK_CCM

  • Gast
Antw: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #102 am: 17. Februar 2010, 20:54 »
Guten Abend,

Dir kann man einfach nichts vormachen:
Es ist der Fleischfalbe Trichterling (Clitocybe diatreta)

Damit gebe ich ab nach Jenaprießnitz. 8)

Gruß, Andreas

Offline mollisia

  • Beiträge: 639
Antw: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #101 am: 17. Februar 2010, 20:36 »
Hallo,

na, das kann doch eigentlich nur Clitocybe diatreta sein, oder?

beste Grüße,
Andreas

AK_CCM

  • Gast
Antw: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #100 am: 17. Februar 2010, 17:05 »
Hallo Christoph,

mir ging es bei dem Fund genauso. Typischer scheint eine Färbung mit blass orangebraunen Tönen zu sein.

Liebe Miträtsler, anbei findet ihr das letzte verfremdete Foto. Kommt niemand auf die Lösung, stelle ich morgen das normal aufgelöste Foto hier rein, lasse aber den Namen noch offen. Aber vielleicht ist das gar nicht mehr nötig: Wer löst auf?

Gruß, Andreas

Offline Christoph

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2.214
  • Präsident
    • BMG e.V.
Antw: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #99 am: 16. Februar 2010, 14:08 »
Hi Andreas,

ein Trichterling (Clitocybe s.str.) mit dieser Hutfarbe?  :o Bitte? Im Moment kommt mir da nichts in den Sinn (bin schonmal sehr gespannt!). Vielleicht fällt mir aber noch was ein...

LG
Christoph  :)
Argentum atque aurum facile est laenamque togamque mittere, boletos mittere difficile est
(Silber und Gold, Mantel und Toga kann man leicht verschenken, schwer ist es aber, auf Pilze zu verzichten - Spruch von Martial)

AK_CCM

  • Gast
Antw: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #98 am: 16. Februar 2010, 11:47 »
Noch ein Tipp: Standort war ein bemooster Fichtenstangerlforst auf saurem, sandigen Boden nordöstlich von Augsburg.

AK_CCM

  • Gast
Antw: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #97 am: 16. Februar 2010, 11:44 »
Hallo in die Runde,

@Gernot
War mir klar, dass Du beim ersten Anlauf gleich in der richtigen Gattung landest - Respekt. 8)

@Andreas
*Ts* Habe zart fühlende Hebammenhände. Ferner wird meine Grobmotorik maßgeblich vom Weißbier beeinflusst. *g* Wer natürlich jeden Tag mit winzigsten Becherchen zu tun hat, die ein Normalsterblicher selbst bei genauerem Hinschauen übersehen würde, für den sind kleine Lamellenpilzchen natürlich riesengroß. Mit "eher klein" meine ich Fruchtkörper bis hin zum Rosa Rettichhelmling. Und gegenüber einem Steinpilz ist das nun einmal klein. :P

@Christoph
Leider daneben - diese Art hatte ich bei dem Fund auch erst im Hinterkopf.

Gruß, Andreas
« Letzte Änderung: 16. Februar 2010, 23:26 von Andreas »