Autor Thema: Der ultimative Rätsel-Fred  (Gelesen 2276764 mal)

0 Mitglieder und 7 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline hansecker

  • Beiträge: 436
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #14853 am: 26. Januar 2020, 11:46 »
Hallo Werner,
Samthäubchen, dann bin ich am Ende der Ideen.
Schöne Grüße
Hans

Offline Werner E.

  • Beiträge: 1.080
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #14852 am: 26. Januar 2020, 11:32 »
Servus beinand',

jetzt kommen wir der Sache schon näher.
Die richtige Gattung ist aber noch nicht dabei, auch in der richtigen Familie seid ihr noch nicht.

An scheena Sonntag no,
Werner

Offline hansecker

  • Beiträge: 436
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #14851 am: 26. Januar 2020, 08:59 »
Hallo Werner,
ein Dachpilz?
Schöne Grüße
Hans

Offline Rudi

  • Präsidium
  • ******
  • Beiträge: 3.802
    • pilzseite
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #14850 am: 26. Januar 2020, 08:53 »
Ja, oder einfach ein Hasenfuss. LG Rudi
Medicus curat, natura sanat (Während der Arzt kuriert, heilt die Natur-auch ihn)

Offline abeja

  • Beiträge: 273
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #14849 am: 25. Januar 2020, 23:58 »
Hallo Werner,
ist es vielleicht ein Tintling, die Stiele vom Gesäten Tintling könnten so aussehen.

Mitternächtliche Grüße, abeja
« Letzte Änderung: 26. Januar 2020, 00:07 von abeja »

Offline Schorsch

  • Beiträge: 472
    • Pilze des Isartals und des Voralpenlandes
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #14848 am: 25. Januar 2020, 23:45 »
Servus,
Schod, dass du heid ned dabei warst. War a scheene Exkursion mitm Chhristoph.
Is vielleicht a Flammulaster?
Grißdi Schorsch
Frei di, dass regnt, wei wannst di ned freist, regnts aa.
frei nach Karl Valentin.

Offline Werner E.

  • Beiträge: 1.080
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #14847 am: 25. Januar 2020, 21:16 »
Servus Hans, servus abeja,

keine Cudoniella, keine Baeospora.
Aber ja, es ist was rel. zierliches, wobei Baeospora viel näher an der Lösung dran ist.
Die Sporenpulverfarbe passt übrigens nicht.

An liabn Gruaß,
Werner

Offline hansecker

  • Beiträge: 436
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #14846 am: 25. Januar 2020, 20:39 »
Hallo Werner,
Baeospora myosura? Halt mal was dünnes.
Schöne Grüße
Hans

Offline abeja

  • Beiträge: 273
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #14845 am: 25. Januar 2020, 18:30 »
Sali mitenand,
traut sich keiner?  ::)

Ich glaube ... es ist klein, es ist weiß und ich kenne es nicht.
Es ist nicht wirklich haarig ... Cudoniella acicularis werfe ich mal ins Rennen.

FG, abeja

Offline Werner E.

  • Beiträge: 1.080
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #14844 am: 25. Januar 2020, 14:05 »
GriasDi abeja,

wow!, besten Dank für die tolle Fotodokumentation der Braunen Borstentramete!
Wenn jemand noch Zweifel an der richtigen Bestimmung der hpts. an Esche vorkommenden Art hatte, sollten diese nun mit den aussagekräftigen Bildern ausgeräumt sein.

An bei das neue Rätsel.
Vui Spaß damit!

Schönes Wochenende an alle,
Werner

Offline abeja

  • Beiträge: 273
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #14843 am: 22. Januar 2020, 20:17 »
Und noch ein paar Fotos aus meinem Fundus an "Galliern"  ;), von ganz jung bis ganz alt, inkl. KOH-Reaktion

FG, abeja

Offline abeja

  • Beiträge: 273
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #14842 am: 22. Januar 2020, 20:12 »
Guten Abend,
Coriolopsis/ Funalia gallica ist natürlich richtig. Und damit können wir uns schon wieder auf ein Rätsel von Werner freuen.
 :)

Ich habe noch ein paar Bilder zusammengestellt, der Pilz ist bei mir wirklich ziemlich häufig. Man liest oft, dass der Pilz im Auwald vorkäme, bei mir ist das nicht so ... isch ' abe gar keinen (richtigen) Auwald, sondern er wächst im "ganz normalen" Buchenmischwald (auf Kalk), allerdings bevorzugt in Südhanglage.
Substrat ist meistens Buche, ich habe den Pilz aber auch schon auf Eiche, Esche und Bergahorn gefunden.

Coriolopsis trogii habe ich erst zweimal angetroffen, einmal auf Pappelstumpf (gewässernah) und einmal an gelagertem Buchentotholz (soweit ich mich erinnere) am Waldweg (vollsonnig).

Die Braune Borstentramete kann man nicht unbedingt an der Oberfläche von der Blassen Borstentramete unterscheiden, obwohl meine bisherigen Funde da schon etwas anders aussahen, sondern an der Tramafarbe.
Bei Coriolopsis gallica gibt es da immer (auch schon beim kleinsten Fitzelchen) rötlich-braune bis dunkelbraune Fasern, während Coriolopsis trogii dort hell/cremefarben aussieht.
Noch mehr Sicherheit bringt die Reaktion mit KOH (oder anderen starken Basen, angerührtes Geschirrspülpulver geht auch): Coriolopis gallica reagiert mit Schwarzfärbung (die wieder vergeht), Coriolopsis trogii bleibt hell.

Bilder (a-e) vom Fund Oktober 2019, an Buche
« Letzte Änderung: 22. Januar 2020, 20:20 von abeja »

Offline Werner E.

  • Beiträge: 1.080
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #14841 am: 21. Januar 2020, 23:31 »
Hmm...Dann probier ich's frei nach Hans mit der Braunen Borstentramete, Coriolopsis/Funalia gallica.
Und jetz ab in Betti!
Guad Nacht, schlafts guad.
Werner

Offline abeja

  • Beiträge: 273
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #14840 am: 21. Januar 2020, 23:12 »
Hallo Werner,
ich wollte es ja nur ein bisschen spannender machen.
Ja, ich weiß, was ich da fotografiert habe   :D und es ist nicht C. trogii.

FG, abeja

Offline Werner E.

  • Beiträge: 1.080
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #14839 am: 21. Januar 2020, 20:50 »
GriasDi abeja,

ich würd sagen, dass das einfach davon abhängen sollte, ob meine Antwort richtig ist...vorausgesetzt Du weißt was Du da fotografiert hast.😉

An liabn Gruaß,
Werner