Autor Thema: seltsamer Pilz  (Gelesen 1256 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Christoph

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1.947
  • Präsident
    • BMG e.V.
Re: seltsamer Pilz
« Antwort #4 am: 27. April 2017, 20:31 »
Bei der Gattung muss ich leider die Segel streichen... ich traue mir keine Bestimmung zu. Daher wechsle ich lieber zur Physiologie und prüfe, was beim Kontakt der Fruchtkörper dieser Gattung mit erhitztem Lipiden passiert.  ;D

LG
Christoph
Argentum atque aurum facile est laenamque togamque mittere, boletos mittere difficile est
(Silber und Gold, Mantel und Toga kann man leicht verschenken, schwer ist es aber, auf Pilze zu verzichten - Spruch von Martial)

Offline Schlesier

  • Beiträge: 207
Re: seltsamer Pilz
« Antwort #3 am: 27. April 2017, 07:52 »
Der gehört zu einer weitverbreiteten und schier unüberschaubaren Gattung. Vielleicht stellt ja Christoph mal einen Schlüssel ein.
LG Rainer

Offline Christoph

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1.947
  • Präsident
    • BMG e.V.
Re: seltsamer Pilz
« Antwort #2 am: 26. April 2017, 19:58 »
Den kenn ich auch - der ist irgendwie ab Mitte April (leider!!!) sehr häufig in diversen Auwäldern. Er scheint ein Großstadtzeiger zu sein, denn in der Nähe von München oder Augschburg ist er irgendwie häufiger als weit weg von menschlichen Siedlungen. Man könnte ihn also als Kulturfolger bezeichnen  :-X

Liebe Grüße,
Christoph
Argentum atque aurum facile est laenamque togamque mittere, boletos mittere difficile est
(Silber und Gold, Mantel und Toga kann man leicht verschenken, schwer ist es aber, auf Pilze zu verzichten - Spruch von Martial)

Offline Schorsch

  • Beiträge: 249
seltsamer Pilz
« Antwort #1 am: 26. April 2017, 19:08 »
Servus,
heut ist mir ein ganz neues Schwammerl begegnet. Nach sorgfältiger Recherche habe ich ihn als aliquisanteme stercus oder auf bayrisch Eppananderwavomiado bestimmt.
 :)   :o >:(
LG Schorsch
Gfrei di, dass regnt, wei wenns di net gfreist, regnts aa. (nach Karl Valentin)