Autor Thema: Der ultimative Rätsel-Fred  (Gelesen 1943462 mal)

Schorsch, Werner E., Helmut, UmUlmHerum und 3 Gäste betrachten dieses Thema.

Online Werner E.

  • Beiträge: 586
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #13681 am: Heute um 23:45 »
GriasDi Helmut,
auch kein Perlpilz.
Das ist natürlich ein sehr kleiner vergrößerter Ausschnitt eines jungen Fruchtkörpers.
Die Farbe ist aber sehr aussagekräftig.
Das ist Hilfe genug.
Einen neuen Bildausschnitt gibt's morgen.
Guad Nacht beinand.
Werner

Online Helmut

  • Beiträge: 607
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #13680 am: Heute um 23:31 »
Ein Perlpilz? (aus der Hüfte ...)  8)

Online Werner E.

  • Beiträge: 586
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #13679 am: Heute um 23:20 »
GriasDi Christoph,

nein, kein Ascomycet.
An liabn Gruaß,
Werner

Offline Christoph

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2.145
  • Präsident
    • BMG e.V.
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #13678 am: Heute um 23:14 »
Seass Werner,

is des Verpa conica?

Liebe Grüße,
Christoph
Argentum atque aurum facile est laenamque togamque mittere, boletos mittere difficile est
(Silber und Gold, Mantel und Toga kann man leicht verschenken, schwer ist es aber, auf Pilze zu verzichten - Spruch von Martial)

Online Werner E.

  • Beiträge: 586
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #13677 am: Heute um 23:02 »
GriasDi Schorsch,
nein, kein Rindenpilz.
Eine Art, die allgemein bekannt ist.
An liabn Gruaß,
Werner

Online Schorsch

  • Beiträge: 284
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #13676 am: Heute um 22:57 »
Servus,
ein Corti?
LG Schorsch
Gfrei di, dass regnt, wei wenns di net gfreist, regnts aa. (nach Karl Valentin)

Online Werner E.

  • Beiträge: 586
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #13675 am: Heute um 22:45 »
Nochmal Servus beinand',

jetzt aber das neue Rätsel.
Ein Fund von Anfang Juni.

An liabn Gruaß,

Werner

Online Werner E.

  • Beiträge: 586
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #13674 am: Heute um 22:36 »
Servus Rika und Christoph,

gerade an Salweide aus den Rindenritzen ausbrechend ist P. faginea sehr auffällig und schon von weitem erkennbar.
Anbei ein paar Fotos meiner Funde.

Online UmUlmHerum

  • Beiträge: 114
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #13673 am: Heute um 14:30 »
Hi Werner,
meine Dauerstandort (nun schon seit 3 Jahren) ist auf Rotbuche, also Standard. Ein Bekannter hatte ihn letztes Jahr auch hier auf dem Hochsträß ebenfalls auf Buche. Beides Mal ein schon lang toter, stehender(!), abgebrochender Buchenstamm mit mehreren Metern Höhe. In GPBW Bd.1 habe ich gelesen, dass die Art durchaus auch auf andere Gehölze geht, einschließlich Picea! Man darf das mit dem Namen einfach nicht so eng sehen ... dem Rotrandigen Baumschwamm ist es ja auch so ergangen.
Interessant finde ich, dass Du auch die stehenden Stämme betonst! Ich glaube, das braucht er wirklich (vielleicht ist "Deine" Fichte ja erst umgefallen, als sie schon besiedelt war?) ... und das steht m.W.n. nirgends?!

Hi Christoph,
mit der zusätzlichen Beschreibung konnte man, denke ich, schon draufkommen, zumindest wenn man den Gute gerade auf dem Radar hat.  ;)

LG – Rika
« Letzte Änderung: Heute um 14:49 von UmUlmHerum »

Offline Christoph

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2.145
  • Präsident
    • BMG e.V.
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #13672 am: Heute um 14:26 »
Servus Rika,

cooles Rätsel - ich hätte es noch nicht lösen können, obwohl ich Phleogena oft genug selber gefunden habe. Ich hatte den Hütchenträger auch schon an Fichte im BayerWald, meist aber wirklich an Buche. Kann aber auch sein, dass ich an Buche mehr danach schaue als z.B. an Salweide.

Und @Werner: wow, sehr gut erkannt. Reschpeggd!

Liebe Grüße,
Christoph
Argentum atque aurum facile est laenamque togamque mittere, boletos mittere difficile est
(Silber und Gold, Mantel und Toga kann man leicht verschenken, schwer ist es aber, auf Pilze zu verzichten - Spruch von Martial)

Online Werner E.

  • Beiträge: 586
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #13671 am: Heute um 13:04 »
Hi Rika,

an welchem Substrat hast Du ihn denn gefunden?
Ich hab nämlich festgestellt, dass Phleogena faginea keineswegs nur an Fagus vorkommt. Nur einer meiner Funde nämlich der österreichische bei Kufstein, war an Buche.
Zweimal fand ich ihn an stehenden toten Salweidestämmen aus den Rindenfugen wachsend, und einmal sogar an liegendem berindeten Fichtenstamm!
An liabn Gruaß,
Werner
P.S. ein neues Bild gibt's erst heut Abend.

Online UmUlmHerum

  • Beiträge: 114
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #13670 am: Heute um 12:42 »
Servus Werner,

ja, Du hast ihn richtig erkannt! Der Kartierung nach kennst Du den Buchen-Hütchenträger ja eh...
Und ich hab‘ doch zuviel verraten – da hättest Du das Buidl wahrscheinlich gar ned braucht  :)

Du bist wieder dran!

An scheena Sonntag no – Rika

Online Werner E.

  • Beiträge: 586
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #13669 am: Heute um 11:22 »
GriasDi Rika,
ist das Phleogena faginea?
An liabn Gruaß,
Werner

Online UmUlmHerum

  • Beiträge: 114
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #13668 am: Heute um 00:54 »
Guten Morgen Ihr Pilzrätsler!
Anscheinend braucht Ihr noch a bisserl Input:
Dieser Pilz hat weder Lamellen noch Leisten noch Röhren oder Poren oder Stoppeln; er wächst auf der Rinde bzw. dem Holz von toten Laubbäumen, ist aber weder ein Rinden- noch ein Schichtpilz. Es handelt sich auch nicht um einen Anamorphe. Die Gattung kann ich Euch leider nicht nennen, weil es dort nur diese eine Art gibt. Puh – wahrscheinlich habe ich jetzt schon wieder zuviel verraten...
Guad Nacht – Rika

Online UmUlmHerum

  • Beiträge: 114
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #13667 am: Gestern um 20:47 »
Servus Werner & Rudi,
bisher alles noch mittelkalt. Aber mit einem habt Ihr Beide Recht: es ist weder ein Blätter- noch ein Röhrenpilz.
Werner hat die haarig-aussehende Oberfläche am größeren Bildschirm erkannt!
Tipp: Wenn Ihr genau hinschaut, dann müsste klar werden, dass es sich um ein relativ kleines "Objekt" handelt – Unschärfe am Rand und in der Mitte. Mal schau’n, ob Ihr jetzt weiter kommt, sonst gibt’s weitere Infos.
Bis später – Rika