Autor Thema: Mycorama vor dem Aus  (Gelesen 6146 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online Peter

  • Beiträge: 1.440
  • DGfM-Landeskoordinator BY Kartierung/Naturschutz
    • Pilzteam Bayern
Antw: Mycorama vor dem Aus
« Antwort #10 am: 8. Januar 2010, 09:22 »
Servus Heinz,

natürlich darfst du meine Bilder vom Mycorama einstellen, wenn du schon mal online bist, müssen wir das ausnützen.
Ich warte dann mal deine Kommentare ab und ergänze ggf.

LG, Peter
"Seit Millionen Jahren haben unzählige Organismen auf unserer Erde gelernt, im Einklang mit der Natur zu leben. Es gibt nur eine Ausnahme: Der Mensch."

Offline Heinz

  • Beiträge: 70
  • Regionalbeauftragter Bayerischer Wald
Antw: Mycorama vor dem Aus
« Antwort #9 am: 8. Januar 2010, 08:02 »
Sorry-Nachtrag an Peter,
ich mein natürlich die Beatrice in diesem genialen Bauernhaus ;D

Offline Heinz

  • Beiträge: 70
  • Regionalbeauftragter Bayerischer Wald
Antw: Mycorama vor dem Aus
« Antwort #8 am: 8. Januar 2010, 07:58 »
Servus zusammen,
helfe gerne mit einen Bildbericht über das Mycorama und das Pilzreservat zu erstellen.
Nur ab 20.02. bin ich vsl. über ARCOR nicht mehr im Netz und über den Webstick von "ALL DIE Guten Sachen" dauert der Bildtransfer wahrscheinlich bis zum 21.12. 2012 - da ists dann wie mit dem Mycorama eh aus. :-[ ;D.
An Peter: Du willst sicher eine Busfahrt organisieren damit Du an dieser Tür bei Beatrice vorbei kommst? ;D ;D. Das Bild würde ich dann bei Genehmigung durch Dich auch einstellen.
Fotografieren im M. war schwierig, da vieles hinter Glas.

Gruß  Heinz
« Letzte Änderung: 8. Januar 2010, 11:13 von Heinz »

Online Peter

  • Beiträge: 1.440
  • DGfM-Landeskoordinator BY Kartierung/Naturschutz
    • Pilzteam Bayern
Antw: Mycorama vor dem Aus
« Antwort #7 am: 28. Dezember 2009, 13:10 »
Hallo Zusammen,

Für einen Bilderbeitrag reicht grad die Zeit nicht, aber evtl. nächstes Jahr.

Beste Grüße, Peter
« Letzte Änderung: 28. Dezember 2009, 14:18 von Peter »
"Seit Millionen Jahren haben unzählige Organismen auf unserer Erde gelernt, im Einklang mit der Natur zu leben. Es gibt nur eine Ausnahme: Der Mensch."

dorle

  • Gast
Antw: Mycorama vor dem Aus
« Antwort #6 am: 26. Dezember 2009, 18:20 »
Traurig aber wohl war. Es ginge nur noch um eine ideelle Unterstützung, dass die sehen, dass auch im Ausland grosses Interesse besteht, also vielleicht das Mycorama als Prestige gesehen wird. Leider glaube ich selbst nicht so recht daran.
Na denn!!!!!! Pecunia non olet, wohl leider bzw. in unvorstellbar höherem Ausmaß bei den meisten Entscheidern immer noch das einzige Credo.
Thomas.

Offline Christoph

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2.278
  • Präsident
    • BMG e.V.
Antw: Mycorama vor dem Aus
« Antwort #5 am: 26. Dezember 2009, 13:19 »
Hallo Thomas,

ich fürchte, ein Schreiben unsererseits würde nichts bringen. Es geht wohl um finanzielle Dinge. Bayern liegt zu weit von Neuchatel entfernt, als dass eine ideelle Unterstützung unsererseits das Besucheraufkommen erhöhen würde.

Hallo Andreas,

ich weiß, dass auch Heinz und Du mit von der Partie wart. Meine Anfrage an Peter, das Mycorama ausführlich zu beschreiben kann natürlich auch jemand von Euch beiden ausführen.

Fotos könnte man auch gleich hier im Forum zeigen, wenn das rechtlich geht bzw. Fotografieren dort offiziell erlaubt war.

Hier ist jedenfalls ein Link zum Mycorama: http://www.mycorama.ch/de/default.aspx

LG
Christoph

P.S.: laut Homepage ist das Mycorama jetzt bereits geschlossen (seit dem 24.12.2009 ist es geschlossen). Wirklich jammerschade...
« Letzte Änderung: 26. Dezember 2009, 13:21 von Christoph »
Argentum atque aurum facile est laenamque togamque mittere, boletos mittere difficile est
(Silber und Gold, Mantel und Toga kann man leicht verschenken, schwer ist es aber, auf Pilze zu verzichten - Spruch von Martial)

dorle

  • Gast
Antw: Mycorama vor dem Aus
« Antwort #4 am: 22. Dezember 2009, 19:28 »
Fänd ich gut-Album mit Photos-.
Würde ein Schreiben von der BMG an den Träger des Mycorama was bringen?
Thomas.

AK_CCM

  • Gast
Antw: Mycorama vor dem Aus
« Antwort #3 am: 21. Dezember 2009, 22:21 »
Hallo Christoph,

an der Mycorama-Tour hatten aus dem Präsidium neben Peter Karasch auch noch Heinrich Holzer und meine Wenigkeit teilgenommen. Schade, dass das Mycorama am Abgrund steht. Ebenso bedauerlich, dass es so weit entfernt liegt - in der Region sind ferner Französischkenntnisse von Vorteil.

Das mehrstöckige Gebäude selber ist sowohl wegen seiner Architektur als auch dem dort beherbergten Museum ein Augenöffner. Genial, wie manche schwierige Themen einfach und leicht verständlich aufbereitet worden sind.

Wir könnten, sofern Interesse daran besteht, auf der BMG-Website im nächsten Jahr ein Album mit Fotos bereitstellen.

Gruß, Andreas

Offline Christoph

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2.278
  • Präsident
    • BMG e.V.
Antw: Mycorama vor dem Aus
« Antwort #2 am: 21. Dezember 2009, 21:49 »
Jammerschade!

Ich habe Jean Keller vor einigen Jahren bei einer Dreiländertagung in Neuchatel kennenlernen können. Er engagiert sich ungemein und hat sicherlich viel Herzblut hineingesteckt. Peter, Du hast das Museum ja besucht... kannst Du mal etwas darüber hier schreiben? Leider werde ich sobald nicht in die Schweiz kommen können, zumal das Museum irgendwie am "falschen Ende" der Schweiz (für uns) liegt.

Liebe Grüße
Christoph
Argentum atque aurum facile est laenamque togamque mittere, boletos mittere difficile est
(Silber und Gold, Mantel und Toga kann man leicht verschenken, schwer ist es aber, auf Pilze zu verzichten - Spruch von Martial)

Online Peter

  • Beiträge: 1.440
  • DGfM-Landeskoordinator BY Kartierung/Naturschutz
    • Pilzteam Bayern
Mycorama vor dem Aus
« Antwort #1 am: 20. Dezember 2009, 10:01 »
Liebe Pilzfreunde,

das einzigartige Pilzmuseum Mycorama im Schweizer Kanton Neuchatel steht wegen finanzieller Defizite kurz vor seinem Ende.
Sollten sich nicht noch neue Finanztöpfe erschliessen lassen, erwägt die Kantonsregierung, ab 2010 das Gebäude zu verkaufen und die Sammlung aufzulösen.

Das sind leider keine guten Nachrichten zu Jahresende. Wer das Mycorama noch nicht gesehen hat, sollte sich ab Januar auf die Socken machen. Am besten Busweise anreisen. Vielleicht macht das Eindruck.

Betroffene Grüße, Peter
 
"Seit Millionen Jahren haben unzählige Organismen auf unserer Erde gelernt, im Einklang mit der Natur zu leben. Es gibt nur eine Ausnahme: Der Mensch."