Autor Thema: Bayerische Checkliste erschienen  (Gelesen 2607 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

dorle

  • Gast
Antw: Bayerische Checkliste erschienen
« Antwort #6 am: 15. Dezember 2009, 12:00 »
Hallo Andreas,
in dem Fall ist es besser selbst zu bestellen. Werde mich heute gleich mal ans Werk machen.
Grüsse
Thomas.

AK_CCM

  • Gast
Antw: Bayerische Checkliste erschienen
« Antwort #5 am: 14. Dezember 2009, 22:00 »
Hallo Thomas, hallo Schlesier,

eine Sammelbestellung brächte uns keinen finanziellen Vorteil - lediglich Buchhändler erhalten einen Rabatt von 33% auf den Normalpreis. Außerdem lassen sich die Rechnungen anscheinend nur durch Lastschrift bezahlen. Insofern plädiere ich dafür, dass jeder für sich bestellt.

Gruß, Andreas

Offline Schlesier

  • Beiträge: 207
Antw: Bayerische Checkliste erschienen
« Antwort #4 am: 13. Dezember 2009, 19:51 »
Liebe Verantwortlichen,
ich wäre stark interessiert, müsste aber bald Bescheid bekommen, da ich von Di bis Fr in Berlin bin!
Herzliche Grüße
Schlesier

dorle

  • Gast
Antw: Bayerische Checkliste erschienen
« Antwort #3 am: 13. Dezember 2009, 18:24 »
Hallo Andreas,
wie sieht es hier mit einer Sammelbestellung aus. Zu lange dürfen wir aber nicht warten, da sonst der Subskriptionspreis weg ist.
Grüsse
Thomas.

AK_CCM

  • Gast
Antw: Bayerische Checkliste erschienen
« Antwort #2 am: 13. Dezember 2009, 10:46 »
Hallo Pilzfreunde,

ein Bestellformular findet ihr auf der Webseite der Regensburger Mykologischen Schriften.

Gruß, Andreas

Offline Peter

  • Beiträge: 1.434
  • DGfM-Landeskoordinator BY Kartierung/Naturschutz
    • Pilzteam Bayern
Bayerische Checkliste erschienen
« Antwort #1 am: 13. Dezember 2009, 10:39 »
Hallo Zusammen,

letzte Woche wurde von der Regensburger Botanischen Gesellschaft die Checkliste der Basidiomycota von Bayern publiziert.

Besl & Bresinsky 2009 - Regensburger Mykologische Schriften Band 16 (Abopreis 35 € zzgl. Versandkosten = 40,50 €)

Das Mammutwerk mit 877 Seiten wurde von den Autoren in akribischer Feinstarbeit zusammen gestellt und listet alle aus Bayern belegten oder publizierten Arten von Ständerpilzen mit aktueller Nomenklatur, Literatur- und Herbarzitaten und Rote-Liste-Status. Damit wurde für die Bayerische FUNGA ein weiterer wichtiger Baustein fertig gestellt.



Zu den einzelnen Arten gibt es auch Angaben, in welchen Florenregionen Bayerns diese bislang nachgewiesen wurden.
Im Hinblick auf die Flächenkartierung Bayerns ist es ein weiterer wichtiger Aspekt, Neuvorkommen von Arten in den einzelnen Florenregionen zu registrieren.


Beste Grüße, Peter

 
"Seit Millionen Jahren haben unzählige Organismen auf unserer Erde gelernt, im Einklang mit der Natur zu leben. Es gibt nur eine Ausnahme: Der Mensch."