Autor Thema: Pilzsaison startet?  (Gelesen 2149 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Rudi

  • Präsidium
  • ******
  • Beiträge: 3.478
    • pilzseite
Antw: Pilzsaison startet?
« Antwort #2 am: 18. Oktober 2009, 13:44 »
Hallo Christoph-

das war wohl ein Fehlstart!
Zwar gabs letzte Woche einen Märchenwaldaspekt- auch viele schöne Funde in und umdie Moore in der Rhön, gestern war aber dort Schneesturm bei Minusgraden.
Sie Saftlinge liegen saftlos im Schnee, die vielen Rötlinge sind erbleicht und meine Pilzführung heut nachmittag wird wohl mehr theoretisch werden.
Macht nix- viele Exsikkate warten noch aufs scharfe Glas und viele Bilder auf die pilzseite.

LG Rudi
Medicus curat, natura sanat (Während der Arzt kuriert, heilt die Natur-auch ihn)

Offline Christoph

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2.248
  • Präsident
    • BMG e.V.
Pilzsaison startet?
« Antwort #1 am: 11. Oktober 2009, 18:10 »
Hallo zusammen,

nachdem zumindest in meiner Region (Tutzing) das Pilzjahr mehr als durchwachsen war, habe ich heute zum ersten Mal einen "Wald voller Pilze" erleben können.

Neben Unmengen an Hallimasch gab es neben diversen Schleierlingen (inkl. schöner Schleimköpfe), aspektbildenden Kuhröhrlingen auch wunderschöne Lactarius intermedius, diverse Reizker (Lact. deliciosus, deterrmus, salmonicolor, semisanguifluus) am Ende sogar noch einen Satanspilz - jung und knackig - und eine Kollektion Tigerritterlinge zu bestaunen.

Fundort: Waldschmidtschlucht in Tutzing.

Wer nach dem miesen Pilzjahr jetzt doch noch kartieren möchte, hat vielleicht noch Glück, bevor die ersten Fröste kommen.

Viel Spaß im Wald :-)

LG
Christoph

Argentum atque aurum facile est laenamque togamque mittere, boletos mittere difficile est
(Silber und Gold, Mantel und Toga kann man leicht verschenken, schwer ist es aber, auf Pilze zu verzichten - Spruch von Martial)