Autor Thema: Kartierung von Phellinus tremulae vs. Ph. populicola?!  (Gelesen 10258 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Christoph

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2.260
  • Präsident
    • BMG e.V.
Kartierung von Phellinus tremulae vs. Ph. populicola?!
« Antwort #1 am: 13. April 2009, 19:27 »
Ein österliches Servus in die Runde...   :D

Ich habe kürzlich zusammen mit Heinz Holzer einen Phellinus an Populus tremula im Nationalpark Bayerischer Wald gefunden. Wir haben ihn erstmal am Baum belassen, um zu warten, bis er sporuliert, um ihn dann sauber zu bestimmen (dort liegt noch Schnee bzw. es apert gerade aus, ist also noch "zeitiges Frühjahr").

Ich weiß nicht, ob man ihn makroskopisch sicher von Phellinus populicola (auch an Espe) trennen kann. Bei den drei Fundpunkten in der Onlinekartierung (Peter, Andreas) ist kein Exsikkat angegeben.

Daher meine Frage:
Wie trennt ihr die Art makroskopisch sicher vom Ph. populicola ab? Durch den Winkel der Hutkante? Der BayerWald-Fund entspricht mit der steilen Kante ebenfalls Ph. tremulae. Ist der Wuchs aus Nekrosen ein 100%-Merkmal bei Phellinus populicola?

Ich werde dennoch in Funde hineinmikroskopieren, wäre aber für Tipps bezüglich der Feldbestimmung dankbar (auch von anderen Foristi außer Peter und Andreas)

LG
Christoph
Argentum atque aurum facile est laenamque togamque mittere, boletos mittere difficile est
(Silber und Gold, Mantel und Toga kann man leicht verschenken, schwer ist es aber, auf Pilze zu verzichten - Spruch von Martial)