Allgemein > Plattform für Pilzfreunde

Pilz an Linde am Stamm

(1/1)

abeja:
Huch, ich war ja noch eingeloggt (aber eigentlich woanders), aber so kann ich auch noch etwas schreiben.
Ich habe Ganoderma adspersum schon mal in vielen Exemplaren an einem lebenden Silberahorn (vital erscheinend), auch in größerer Höhe gesehen. Von unten sahen einige Fruchtkörper so ähnlich aus, eher "in die Länge" gezogen und noch nicht sehr weit vorstehend.
Die grün-blauen Ränder kann ich auch nicht richtig deuten, so großflächigen Schimmel kann ich mir da kaum vorstellen. Könnte es sein, dass das Bild ein bisschen blaustichig ist und es sich "nur" um Algen oder Moose handelt, die sich auf dem alten Fruchtkörper befinden, der jetzt einen neuen Zuwachs macht?

Bilder zum Vergleichen:
aus Wiki commons

FG, abeja

Werner E.:
Servus beinand',
das grünliche würd ich als Schimmel interpretieren.
Schaut so aus, als würde an einem bereits schimmernden Porlingsfruchtkörper eine frische Porlingsschicht dranwachsen. Ich könnt mir da auch eine Ganoderma vorstellen. Aber so weit oben an einer vitalen Linde?
G. applanatum würd ich dann ausschließen. G.adspersum wär schön möglich, aber nur anhand der Hutunterseite is des schwierig.
An liabn Gruaß,
Werner

blacky:
Hallo Kathy,
Das Grünliche erinnert mich schon fast an eine Trichoderma oder Byssocorticium. Sieht jedenfalls für mich etwas seltsam aus. Aber was es tatsächlich ist, keine Ahnung .
Viele Grüße
Thomas

abeja:
Hallo,
vielleicht Ganoderma adspersum?

FG, abeja

Kathy:
Hallo Forenmitglieder,
diese Konsolen sah ich heute an einem Lindenstamm in ca. 3 m Höhe. Konnte die Konsolen leider nur von unten fotografieren und habe keine Ahnung, was das sein könnte.
Gruß
Kathy

Navigation

[0] Themen-Index

Zur normalen Ansicht wechseln