Autor Thema: auf Birkenblatt  (Gelesen 512 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Christoph

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2.379
  • Präsident
    • BMG e.V.
Re: auf Birkenblatt
« Antwort #2 am: 28. Oktober 2019, 23:30 »
Servus Felli,

"sophienpflege"?! Hä?! Ein Ascomzeteninsider?!

Das andere sieht sehr nach Typhula aus - nur bin ich da alles andere als firm in der Gruppe. Daher schweige ich, was potentielle Arten angeht. Vielleicht kennt sich jemand hier in dieser Gruppe aus?!

Liebe Grüße,
Christoph
Argentum atque aurum facile est laenamque togamque mittere, boletos mittere difficile est
(Silber und Gold, Mantel und Toga kann man leicht verschenken, schwer ist es aber, auf Pilze zu verzichten - Spruch von Martial)

Offline Felli

  • Beiträge: 138
auf Birkenblatt
« Antwort #1 am: 18. Oktober 2019, 09:19 »
Servus,
auf einem feucht liegendem Birkenblatt fanden wir Apothecien eines Hymenoscyphus der sich dann als H. "sophienpflege" herausstellte.
Unterm Bino fand ich dann noch Calycellina araneocincta, Venturiocistella diversipila, und dann noch dieses Keulchen.
3- 4mm hoch, Kopf weißlich-cremegelblich 1mm. walzenförmig zugespitzt.
Stiel mit abstehenden feinen Häärchen,
im Basisbereich Hyphen mit Schnallen.



Das ganze wächst aus einem hellbräunlichem linsenförmigen Sklerotium.





An der Stielspitze sind viele Divertikel an den Stiel-Hyphen



an der Basisnähe sind Schnallen vorhanden, im oberen Stielteil hab ich keine gesehen.



Basidien 4-sporig, Sporen verm. spindelig-ellipsoid ( fast keine Sporen gesehen--> unreif!)







Kann das eine Typhula sein ?
Ist das das Babystadium von der Binsenkeule?
Ich weiß es nicht

Grüße
Felli

« Letzte Änderung: 18. Oktober 2019, 09:35 von Felli »