Autor Thema: Leuxopaxillus giganteus Vitalpilz?  (Gelesen 196 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline Der Juergen

  • Beiträge: 84
    • www.pilzflora-ehingen.de
Re: Leuxopaxillus giganteus Vitalpilz?
« Antwort #8 am: 10. September 2019, 21:57 »
Lieber Stefan,

vielen herzlichen Dank für Deine Recherche! Ich hatte auch Herrn Bachmeier von 123-Pilze angeschrieben, ob er Quellen dazu hat ... Du warst bis jetzt schneller! ;-)

liebe Grüßle
Jürgen

Offline Bibliothekar

  • Beiträge: 2
Re: Leuxopaxillus giganteus Vitalpilz?
« Antwort #7 am: 10. September 2019, 20:52 »
Hallo Jürgen,

also ich habe zwei seriöse Quellen gefunden.

1. Rogers, Robert (2011): The Fungal Pharmacy : the complete guide to medicinal mushrooms & lichens of North America, North Atlantic Books, Berkeley, 176-177

Hier werden, in dieser Monographie, neben Leuxopaxillus giganteus weitere Vertreter der Gattung als pharmazeutisch wirksam beschrieben.

2. Barros Lillian et al. (2007): Fatty acid and sugar compositions, and nutritional value of five wild edible mushrooms from northeast portugal, Food Chemistry, 105 (1): 140-145

Diese Reference stammt aus Nummer 1.

Nachgewiesene Wirkstoffe bei Leuxopaxillus giganteus sind:

glucans, mannoxyloglucan, heteroglican, xyloglucan, xylogaalcetoglucan, dehydromatricarianol methyl ether, cliticine and leucopaxxillone A

Zusammefassend kann gesagt werden, Leuxopaxillus giganteus wirkt antibakteriell und sehr geringfügig gegen Krebs. Mit Ingwer aufgekocht soll der Pilz bei Erkältung helfen und getrocknet bei Masern. Es sind also Wirkstoffe nachgewiesen, die etwas bewirken könnten. Teils im Fruchtkörper, teils nur im Mycelium.

Beste Grüße
Stefan

Offline Der Juergen

  • Beiträge: 84
    • www.pilzflora-ehingen.de
Re: Leuxopaxillus giganteus Vitalpilz?
« Antwort #6 am: 8. September 2019, 23:23 »
Hallo zusammen,

hab nun einen Verdacht, warum diese Art bei 123-Pilze als "Vital-/Heilpilz" eingestuft ist, und zwar wohl aufgrund eines englischsprachigen Wikipediaartikels:

https://en.wikipedia.org/wiki/Leucopaxillus_giganteus

Zitat: " Leucopaxillus giganteus contains a number of bioactive compounds, one of which has displayed antibiotic and anti-tumor properties in laboratory tests. [citation needed]"

so schnell kanns gehen;-) So schnell sind Gerüchte in die Welt gesetzt;-)

Grüßle
Jürgen

Offline Rudi

  • Präsidium
  • ******
  • Beiträge: 3.522
    • pilzseite
Re: Leuxopaxillus giganteus Vitalpilz?
« Antwort #5 am: 7. September 2019, 23:22 »
Ja- wenn er nicht, wie meist, bewohnt ist

LG Rudi
Medicus curat, natura sanat (Während der Arzt kuriert, heilt die Natur-auch ihn)

Offline Der Juergen

  • Beiträge: 84
    • www.pilzflora-ehingen.de
Re: Leuxopaxillus giganteus Vitalpilz?
« Antwort #4 am: 7. September 2019, 23:19 »
...schmeckt übrigens sehr delikat! ;-)

Offline Der Juergen

  • Beiträge: 84
    • www.pilzflora-ehingen.de
Re: Leuxopaxillus giganteus Vitalpilz?
« Antwort #3 am: 7. September 2019, 23:12 »
Servus Rudi,

soweit würde ich auch nicht unbedingt gehen wollen;-) Ich meine ja nur, wenn da "Vitalpilz" mit Ausrufezeichen steht, dann müsste da ja schon was dahinter sein - dieses "Dahinter" hab ich allerdings nicht recherchieren können.

Grüßle
Jürgen

Offline Rudi

  • Präsidium
  • ******
  • Beiträge: 3.522
    • pilzseite
Re: Leuxopaxillus giganteus Vitalpilz?
« Antwort #2 am: 7. September 2019, 23:04 »
Servus Jürgen

123-Pilze würde nicht als seriöse Quelle betrachten.

LG Rudi
Medicus curat, natura sanat (Während der Arzt kuriert, heilt die Natur-auch ihn)

Offline Der Juergen

  • Beiträge: 84
    • www.pilzflora-ehingen.de
Leuxopaxillus giganteus Vitalpilz?
« Antwort #1 am: 7. September 2019, 22:43 »
Hallo zusammen,

bei Recherchen zur kulinarischen Einschätzung obiger Art, las ich bei 123-Pilze, dass hier ein "Heil-"-Vitalpilz vorliegt. Leider konnte ich dazu keine sicheren Quellen finden und bei Guthmann / Hahn / Reichel steht auch nix davon. Weiß jemand, wer diese Einstufung vorgenommen hat?

Grüßle
Jürgen