Autor Thema: Brauner Asco  (Gelesen 2070 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Ingo W

  • Beiträge: 158
    • asco-sonneberg
Re: Brauner Asco
« Antwort #2 am: 8. März 2009, 19:15 »
Hallo Rudi!

Ich denke, du hast hier Velutarina rufoolivacea. Auffallen müssten eigentlich die apikalen Inhalte mancher Paraphysen und im Excipulum so birnförmige Zellen mit dem gleich aussehendem, grünlichem Inhalt.

VG Ingo W
Kleine Pilze sind auch schön, sehen bloß die wenigsten!

Offline Rudi

  • Präsidium
  • ******
  • Beiträge: 3.584
    • pilzseite
Brauner Asco
« Antwort #1 am: 8. März 2009, 18:08 »
Vor einer Woche hab ich diese braunen Gesellen auf totem Laubholzast ( Ulme, Esche, ev. auch Vogelkirsche ?) direkt neben Crepidotus sp. gefunden:
Die größeren sind etwa 2-max. 3mm breit.
Ähnlichkeiten haben evtl. Kirschenholz-Polsterbecherchen...
Unterschiede: Meine sind kleiner und flacher und von einem hellen Rand umgeben.
Außerdem sind die Sporen kompakter: 13,5-15,5 x 9-10y hab ich gemessen- sie sind ziemlich dickwandig.
Die spärlich aufzufindenden Paraphysen sind fädig (etwa 35x2-3y) und mehrfach septiert ???

Brauche Hilfe!?!

LG Rudi
Medicus curat, natura sanat (Während der Arzt kuriert, heilt die Natur-auch ihn)