Autor Thema: Wachspilz an Laubholzast  (Gelesen 2177 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Christoph

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2.094
  • Präsident
    • BMG e.V.
Re: Wachspilz an Laubholzast
« Antwort #4 am: 4. März 2009, 19:26 »
Hi Jule,

die Blaufärbung ist ein Effekt durch Lichtbrechung. Viele wachsartige Pilze erscheinen in sehr dünner Schicht etwas bläulich.

Anhand des Fotos wage ich keinerlei Prognose. Ohne Mikros traue ich mir das nicht zu. Exidiopsis effusa erkenne ich makroskopisch im Gelände ganz gut. Aber so nach Foto sag ich lieber nix.

LG
Christoph
Argentum atque aurum facile est laenamque togamque mittere, boletos mittere difficile est
(Silber und Gold, Mantel und Toga kann man leicht verschenken, schwer ist es aber, auf Pilze zu verzichten - Spruch von Martial)

Offline Jule

  • Beiträge: 160
    • Pflanzenbestimmung
Re: Wachspilz an Laubholzast
« Antwort #3 am: 1. März 2009, 22:41 »
Hi!

Also der blaue Teil vom Pilz wächst auf der Rinde, der Rest auf entrindetem.

lg Jule

Offline Ingo W

  • Beiträge: 158
    • asco-sonneberg
Re: Wachspilz an Laubholzast
« Antwort #2 am: 1. März 2009, 22:36 »
Hallo Jule!

Ich würde sowas wie Exidiopsis effusa (Rosagetönte Wachskruste) in Betracht ziehen, aber nach deinem Bild (wächst er da auch auf Rinde?) wäre ich da nicht sicher.

VG Ingo W
Kleine Pilze sind auch schön, sehen bloß die wenigsten!

Offline Jule

  • Beiträge: 160
    • Pflanzenbestimmung
Wachspilz an Laubholzast
« Antwort #1 am: 1. März 2009, 22:20 »
Hallo!

Diesen wachsartigen Überzug habe ich gestern auf einem relativ dicken Laubholzstamm gefunden. Kann man den makroskopisch bestimmen? Mikroskopieren kann ich erst Anfang April wieder.


lg Jule