Autor Thema: Pilz an Buche  (Gelesen 237 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Christoph

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1.951
  • Präsident
    • BMG e.V.
Re: Pilz an Buche
« Antwort #4 am: 8. Oktober 2018, 23:58 »
Hallo Kathy,

das kannst letzten Endes nur du sagen: drück auf die Porenschicht, dann sollte sie schwärzen. Oder warte, bis er alt ist, dann sollte er auch von allein schwärzen. Ist dem so, ist es der Riesenporling. Wobei er auch so sehr danach aussieht. Und das wollte Rudi wohl auch ausdrücken  ;)

Liebe Grüße,
Christoph
Argentum atque aurum facile est laenamque togamque mittere, boletos mittere difficile est
(Silber und Gold, Mantel und Toga kann man leicht verschenken, schwer ist es aber, auf Pilze zu verzichten - Spruch von Martial)

Offline Kathy

  • Beiträge: 37
Re: Pilz an Buche
« Antwort #3 am: 4. Oktober 2018, 07:51 »
Hallo,
der Hinweis deutet auf RIESENPORLING hin?
Stimmt das so?
Gruß
Kathy

Offline Rudi

  • Präsidium
  • ******
  • Beiträge: 3.236
    • pilzseite
Re: Pilz an Buche
« Antwort #2 am: 3. Oktober 2018, 16:37 »
Hallo Kathy,

der schaut aus, als ob er bald schwarz wird

LG Rudi
Medicus curat, natura sanat (Während der Arzt kuriert, heilt die Natur-auch ihn)

Offline Kathy

  • Beiträge: 37
Pilz an Buche
« Antwort #1 am: 3. Oktober 2018, 12:17 »
Liebe Forenmitglieder,
diesen Pilz fand ich gestern an Buche. Er ist noch ganz weich und frisch. Kann mir jemand bei der Bestimmung helfen?
LG
Kathy