Autor Thema: Warum müssen Neumitglieder durch den Admin freigeschaltet werden?  (Gelesen 1541 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Christoph

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2.249
  • Präsident
    • BMG e.V.
Servus beinand,

im Moment melden sich im Viertelstundentakt russische Spamaccounts an. Ich habe in den letzten zwei Tagen ca. 60 Accounts abgelehnt. Ich werde dem Treiben noch ein bisserl zuschauen - und wenn es nicht besser wird, dann müssen wohl wieder die zu beantwortenden Pilzfragen vor die Anmeldung gesetzt werden.

Ich finde es traurig, dass skrupellose Internet-Missbraucher (Nutzer möchte ich die Leute, die hinter dem Unsinn stecken, nicht nennen) alle möglichen Foren kapern wollen, um dann Spam-Links einzubauen.

Liebe Grüße,
Christoph

P.S.: ich hoffe, dass sich wirklich real anmeldende PilzfreundInnen nicht versehentlich im Zuge der aktuellen Spammerwelle mit abgelehnt werden. Falls das passiert sei sollte, bitte ich dies natürlich zu entschuldigen. Ich hoffe natürlich, dass die Spam-Welle irgendwann abebbt.
« Letzte Änderung: 27. Juli 2019, 00:58 von Christoph »
Argentum atque aurum facile est laenamque togamque mittere, boletos mittere difficile est
(Silber und Gold, Mantel und Toga kann man leicht verschenken, schwer ist es aber, auf Pilze zu verzichten - Spruch von Martial)

Offline Christoph

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2.249
  • Präsident
    • BMG e.V.
Servus beinand,

zum Glück haben wir kaum Probleme mit Spammern hier im Forum. Die manuelle Freischaltung ist da offenbar sehr hilfreich. Nur kann man eben schlecht an einer neuen Anmeldung erkennen, ob es ein Fakeaccount oder ein echter Account ist.

Heute kam es nach langer Zeit wieder zu einem Spam-Thread. Der User und der Thread wurden gelöscht. Sollte ich mal nicht online sein und es kommt zu einem entsprechenden Thread, dann bitte einfach ignorieren ;-). Diesmal war es auch relativ harmlos (Link zu Kontaktanzeigenmarkt).

Liebe Grüße,
Christoph
Argentum atque aurum facile est laenamque togamque mittere, boletos mittere difficile est
(Silber und Gold, Mantel und Toga kann man leicht verschenken, schwer ist es aber, auf Pilze zu verzichten - Spruch von Martial)

Offline Christoph

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2.249
  • Präsident
    • BMG e.V.
Servus Pablo,

hier bin hauptsächlich ich als Admin aktiv - und ich schaue manchmal für ein-zwei Tage nicht hier herein, weshalb dann diese nervigen Spambeiträge stehen bleiben würden. Ich fand es allerdings fast schon verstörend, dass es nur sehr kurze Zeit gedauert hat, bis nach der Lockerung der Registrierungsbedingungen der nächste Spamaccount da war.

Mit den kleinen Registrierungshürden haben wir keinen einzigen solchen Fall gehabt.

Dass ihr im EU-Forum auch solche Spamattacken erhaltet, ist zwar sehr unschön, "beruhigt" mich aber insofern, als dass es wohl leider mittlerweile normal ist. Geteiltes Leid ist halbes Leid.

Ein Feature mit Einordnung als "Spam" hat unsere Software auch - dass es dann automatisch alles auf einen Schlag löst, habe ich allerdings nicht getestet. Danke für den Tipp.  :) Man kann auch die IP sperren lassen (etc.).

So, wie es jetzt eingestellt ist, haben wir allerdings diese Probleme eh nicht mehr.

Liebe Grüße,
Christoph
Argentum atque aurum facile est laenamque togamque mittere, boletos mittere difficile est
(Silber und Gold, Mantel und Toga kann man leicht verschenken, schwer ist es aber, auf Pilze zu verzichten - Spruch von Martial)

Offline Beorn

  • Beiträge: 268
Hallo, Christoph!

Mit Spamaccounts hat vermutlich jedes Forum zu kämpfen. Das ist im eu - Forum nicht anders, trotz Captcha - Felder und gelegentlichem Freischalten der Accounts durch Admin in Zeiten mit erhöhntem Spamaufkommen. Bots sind lästig, weil die je nach Programmierung auch in der Lage sind, innerhalb weniger Minuten zig Spamposts rauszuhauen, die man dann mühselig löschen muss. Keine Ahnung, was die Forensoftware hier her gibt, im eu-Forum gibt's ein Tool, mit dem man einen Account als Spam markieren kann, was automatisch den Account sperrt und gleichzeitig sämtliche Beiträge löscht. Hilfreich dann, wenn solche Fälle wie der hier von dir geschilderte auftauchen, insbesondere wenn es zu mehreren Spambeiträgen kam.


LG; Pablo.

Offline Christoph

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2.249
  • Präsident
    • BMG e.V.
Warum müssen Neumitglieder durch den Admin freigeschaltet werden?
« Antwort #1 am: 1. Februar 2018, 00:08 »
Liebe Pilzfreundinnen und -freunde,

ich hatte heute Abend die Registrierung wieder auf E-Mail-Autentifizierung umgestellt. Und prompt hat sich (wieder) jemand angemeldet und einen Spambeitrag mit Links auf "schräge" Seiten hinterlassen. Der Beitrag war in kyrillischen Schriftzeichen verfasst, also klar als Spam erkennbar. Ob sich hinter den Links auch Viren versteckten, habe ich natürlich nicht geprüft, sondern den Thread nebst Nutzer gelöscht.

Die Registrierung über den Admin, der bestätigen muss, ist zwar lästig, aber bei uns leider nötig. Der kurze Testlauf schlug fehl. Warum gerade wir solche schrägen Vögel abbekommen, weiß ich nicht (andere Foren haben da offenbar mehr Glück).

Wie auch immer, jetzt ist hoffentlich klar, warum wir so handeln müssen. Ich werde daher auch die (deutschsprachigen) Fragen wieder freischalten, die ich auch zur Erleichterung weggelassen hatte (bei der Neuanmeldung muss man zwei leichte Fragen beantworten, um Bots die Anmeldung zu erschweren).

Liebe Grüße,
Christoph
« Letzte Änderung: 1. Februar 2018, 00:20 von Christoph »
Argentum atque aurum facile est laenamque togamque mittere, boletos mittere difficile est
(Silber und Gold, Mantel und Toga kann man leicht verschenken, schwer ist es aber, auf Pilze zu verzichten - Spruch von Martial)