Autor Thema: Russularum Icones  (Gelesen 2759 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Marxmüller

  • Beiträge: 1
Russularum Icones
« Antwort #1 am: 30. Juni 2014, 00:06 »
Liebe Pilzfreunde!
Bald geht mein Täublingsbuch in Druck, und um zu wissen, welche Höhe der Auflage möglich ist, möchte ich eine Subskription starten.
Es handelt sich um eine umfangreiche Täublingsikonografie, das Resultat einer 46 Jahre umfassenden, spannenden Arbeit. Demnach könnte das Buch auch heißen: „Die Gattung Russula im Wechsel der Zeiten – von den klassischen Bestimmungsmethoden bis hin zu den neusten Erkenntnissen der Molekularbiologie.“
Neben Henri Romagnesi und Alfred Einhellinger, die mich in die Gattung Russula einführten und mich jahrelang auf zahlreiche im Buch erwähnte Besonderheiten aufmerksam machten, standen mir auch Christian Dagron, Marcel Bon, André Marchand, Maarten van Vuure, Antoine Ayel sowie später auch Werner Jurkeit und Doris Laber mit wichtigen Erkenntnissen zur Seite. Auch Mauro Sarnaris Monografia illustrata del Genere Russula in Europa trug zur Klärung vieler Probleme bei. Nicht zuletzt führt ein Beitrag von Felix Hampe und Ursula Eberhardt mit Kommentaren zur ITS-Sequenzierung eines Teils der vorgestellten Kollektionen zu einem Einblick in das zukünftige neue Konzept der Gattung.

Viele herzliche Mykogrüße von
Helga Marxmüller



SUBSKRIPTION
RUSSULARUM ICONES – eine Täublingsikonografie
von Helga Marxmüller
zweibändig, ca. 700 Seiten, Format 23x29,7 cm
zweisprachig (deutsch/französisch)
ISBN 978–33000448232
Inhalt:
- 300 Täublingstafeln, lebensgroß nach der Natur gemalt, mit mikroskopischen                                Zeichnungen und Kommentaren der Autorin
- ca. 230 Arten und Formen
 - begleitend dazu 120 Artbeschreibungen (in Originalsprache) sowie ein Schlüssel für die Sektionen (mit Übersetzung ins Deutsche) aus einem unveröffentlichten Manuskript von Henri Romagnesi
 - eine herausnehmbare Sporenpulver-Farbtabelle
 - ein Vorwort von Prof. Dr. Andreas Bresinsky
-  ein Anhang, in dem die Ergebnisse der molekularen Untersuchung von ca. 1/3 der vorgestellten Kollektionen, durchgeführt von Felix Hampe & Ursula Eberhardt, kommentiert sind
 - und als besonderer Luxus: 2 hellgrüne Lesebändchen je Band in Einklang mit der künstlerischen Gestaltung der Bücher
 Subskriptionspreis (gültig und zahlbar per Vorkasse bis spätestens 1. Oktober 2014):
70 Euro pro Band
(beide Bände nur zusammen bestellbar für 140 Euro, zuzüglich Versandkosten);
nach dem 1. Oktober 2014 zum Preis von 90 Euro pro Band, also 180 Euro für beide Bände, zuzüglich Versandkosten.
Voraussichtliches Erscheinen: November 2014

Zu beziehen über den ANATIS Verlag, München: bevorzugt via email anatis.verlag@gmail.com oder in Ausnahmefällen schriftlich bei Helga Marxmüller, Zehentbauernstr. 15, 81539 München