Autor Thema: Blumen- und Saftlingswiesen in Österreich  (Gelesen 3972 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline gabikob

  • Beiträge: 1.919
Re: Blumen- und Saftlingswiesen in Österreich
« Antwort #10 am: 13. Januar 2014, 21:24 »
Ja mei, Ihr Lieben,
das Böse ist immer und überall.
Ob bei den befreundeten Schluchtensch..ern wohl der abhörsichere Dorfdialeggd hilft?

http://www.youtube.com/watch?v=8FU95Fb49KE

LG
Gabriele

Offline Peter P.

  • Beiträge: 427
Re: Blumen- und Saftlingswiesen in Österreich
« Antwort #9 am: 13. Januar 2014, 16:14 »
NSÖ ?
Peter P.
Freiheit ist, das sagen zu dürfen, was andere nicht hören wollen.
Anonymus

dorle

  • Gast
Re: Blumen- und Saftlingswiesen in Österreich
« Antwort #8 am: 13. Januar 2014, 13:37 »
Sonderbar; Bei mir auch 8)
Thomas

Offline hans

  • Beiträge: 248
Re: Blumen- und Saftlingswiesen in Österreich
« Antwort #7 am: 13. Januar 2014, 09:14 »
Grüß Euch, habe mich auch unterschriftlich beteiligt. Aber jetzt fährt draußen so ein merkwürdiges Auto mit vielen Antennen vorbei. Ich melde mich wieder wenn ich weiß was das los ist :o


Han.##'~----

Offline gabikob

  • Beiträge: 1.919
Re: Blumen- und Saftlingswiesen in Österreich
« Antwort #6 am: 11. Dezember 2013, 17:03 »
Hallo,
ich schätze mal, solange wir brav unsere Maut bezahlen, werden wir unbehelligt bleiben. ;D
Gruß
Gabriele

Online Schlesier

  • Beiträge: 207
Re: Blumen- und Saftlingswiesen in Österreich
« Antwort #5 am: 9. Dezember 2013, 14:30 »
Hallo Gabi und Peter,
jetzt sind wir schon zu dritt, ganz zu schweigen von den Geheimdienstlern. Hoffentlich gilt das nicht als Invasion!
Gruß
Rainer

Offline Peter P.

  • Beiträge: 427
Re: Blumen- und Saftlingswiesen in Österreich
« Antwort #4 am: 9. Dezember 2013, 14:01 »
Hallo Gabi,
jetzt habe ich schon vor Deiner Freigabe unterzeichnet. Hoffentlich wird das nicht wie der Willkommenseinmarsch von 1938 gewertet.
Gruß Peter P.
Freiheit ist, das sagen zu dürfen, was andere nicht hören wollen.
Anonymus

Offline gabikob

  • Beiträge: 1.919
Re: Blumen- und Saftlingswiesen in Österreich
« Antwort #3 am: 8. Dezember 2013, 12:48 »
Hallo,
Deutsche dürfen die Petition auch unterzeichnen, weil Österreich ja Wert auf seinen guten Tourismusruf legt.
Gruß
Gabriele

Offline Peter P.

  • Beiträge: 427
Re: Blumen- und Saftlingswiesen in Österreich
« Antwort #2 am: 8. Dezember 2013, 00:27 »
Hallo in die Runde,
.....Nachdem da sicherlich nicht nur Blumen, sondern auch Saftlinge und andere Wiesenpilze betroffen sein werden, bitte ich Euch um Eure Unterstützung....(den Buchstabendreher habe ich korrigiert).....,
bisher und eigentlich immer noch stehen natürlich die Blumen im Vordergrund, aber wer einmal mykologisch unbedarfteren Naturfreunden und nicht nur solchen  die Artenvielfalt bestimmter Offenlandbiotope direkt oder auch mit entsprechendem Bildmaterial und angemessenen Argumenten vor Auge geführt hat, kann mit großer Wahrscheinlichkeit sogar neue Mitstreiter gewinnen, habe ich sogar schon, wenn auch ziemlich selten, bei verschiedensten Interessenlagen der Eigentümer, Behörden, Nutzern und sogar ausgewiesenen "Naturgegnern" erlebt.
Auf der Collage sind nur ein paar der 24 hier vorkommenden Saftlingsarten aufgeführt (ist in Südthüringen), dazu kommen diverse Keulen, Wiesenkorallen, Erdzungen, Rötlinge, Helmlinge, Samt- und Wiesenritterlinge, und, und...... Bitte zeichnen !
Gruß Peter P.
« Letzte Änderung: 8. Dezember 2013, 00:40 von Peter P. »
Freiheit ist, das sagen zu dürfen, was andere nicht hören wollen.
Anonymus

Offline gabikob

  • Beiträge: 1.919
Blumen- und Saftlingswiesen in Österreich
« Antwort #1 am: 7. Dezember 2013, 21:31 »
Hallo Ihr,
die österreichischen Agrarpolitiker planen, die Betriebsprämien für Extensivbetriebe auf 1/4 des Betrags
der intensiven zu reduzieren. Das wäre ein Schlag ins Gesicht aller Bauern, die artenreiche Wiesen, Weiden und Almen bewirtschaften. Um diesen Unfug abzuwenden, wurde eine Petition gestartet:

www.rettet-die-blumenwiesen.at

Nachdem da sicherlich nicht nur Blumen, sondern auch Saftlinge und andere Wiesenpilze betroffen sein werden, bitte ich Euch um Eure Unterstützung.
Gruß
Gabriele
« Letzte Änderung: 8. Dezember 2013, 12:46 von gabikob »