Autor Thema: Clavulinopsis fusiformis  (Gelesen 2348 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online Rudi

  • Präsidium
  • ******
  • Beiträge: 3.774
    • pilzseite
Re: Clavulinopsis fusiformis
« Antwort #5 am: 23. November 2013, 22:44 »
Servus Peter,

Bayrischer Erstfund war durch Lothar himself, 28.10.95 in/bei Würzburg. (RMS 9)

Ich hab das schöne Ding bisher nur bei Mainz gefunden...
Jetzt kannst du dich doch meines Schwammerls auch erbarmen, du hast ja keine Entschuldigung mehr... ;D

LG Rudi
Medicus curat, natura sanat (Während der Arzt kuriert, heilt die Natur-auch ihn)

Offline Peter P.

  • Beiträge: 427
Re: Clavulinopsis fusiformis
« Antwort #4 am: 22. November 2013, 18:15 »
Die Bitte betrifft natürlich alle, die das gelesen haben. Es werden auch Meldungen von Nichtbayernfans erbeten.
Gruß Peter P.
Freiheit ist, das sagen zu dürfen, was andere nicht hören wollen.
Anonymus

Offline Peter P.

  • Beiträge: 427
Re: Clavulinopsis fusiformis
« Antwort #3 am: 22. November 2013, 18:09 »
Hallo Rudi,
bei einer Exkursion neulich bei Ebern haben wir u. a. Clavaria tenuipes/ krieglsteineri gefunden. Ich glaube irgendwo gelesen zu haben, daß Du schon 'mal mit der Art zu tun hattest. Uns interessieren auch und vor allem die Dir vielleicht bekannten Funde auf bajuwarischem Territorium, auch vor 1920 (?), als Coburg und andere Gebiete noch nicht zu Bayern gehörten.
Danke und ich verrate dafür auch nicht Dein Rätsel.
Herzliche Grüße
Peter P.
Das Foto ist von Harald.
Freiheit ist, das sagen zu dürfen, was andere nicht hören wollen.
Anonymus

Offline Josef

  • Beirat
  • ******
  • Beiträge: 115
  • Vizepräsident
Re: Clavulinopsis fusiformis
« Antwort #2 am: 12. November 2013, 11:27 »
Hallo Gabriele,

gleich nochmal, auch dieser Fund und andere Sternschnuppen aus eurer Gegend sind es wert zu veröffentlichen. Vielleicht könnt ihr in der Winterzeit für nächstes Jahr etwas Zusammenfassen.

Herzliche Grüße
Josef

Offline gabikob

  • Beiträge: 1.919
Clavulinopsis fusiformis
« Antwort #1 am: 9. November 2013, 20:13 »
Hallo,

Sternstunden oberfränkischer Funga!

Der harte Kern der Coburger Pilzfreunde (s. u.) hat in Ebern dieses höchst seltene Pilzchen gefunden und will es Euch nicht vorenthalten.

Gruß
Gabriele

Und hier noch die offizielle Version:
leg. J. Ecker, K. Mandery, H. Ostrow, P. Püwert, det. P. Püwert con. H. Ostrow, phot. H. Ostrow.