Autor Thema: Tyromyces?  (Gelesen 4049 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Beorn

  • Beiträge: 268
Re: Tyromyces?
« Antwort #8 am: 30. August 2013, 23:51 »
Hallo.

Vorgestern habe ich mal wieder vorbeigeschaut, und er ist gerade kräftig am Fruchten. Lauter hübsche, teils auch noch ganz junge Fruchtkörper über den Stamm verteilt, da lasse ich gerne hier auch noch ein paar Bildchen stehen.

LG, Pablo.

Offline Naan83

  • Beiträge: 152
Re: Tyromyces?
« Antwort #7 am: 25. Juni 2013, 23:16 »
Hallo Frank,

dann auch noch von meiner Seite noch ein ganz herzliches Dankeschön für die schnelle Untersuchung und Absicherung unseres Fundes.  :)

Ich freu mich sehr über das schöne Ergebnis...


Herzliche Grüße

Anna




Offline Beorn

  • Beiträge: 268
Re: Tyromyces?
« Antwort #6 am: 25. Juni 2013, 20:29 »
Hallo, Frank!

Du bist ja ganz schön schnell, alle Achtung!
Vielen Dank für die Untersuchung und die Bestimmung dieses schönen Fundes.
Ich hoffe mal, daß der Standort nicht erlischt und sich noch einige Fruchtkörper zeigen.

Die sind dann aber nur zum Angucken.  ;)


LG, Pablo.

Offline Frank D.

  • Beiträge: 221
    • Tomentella
Re: Tyromyces?
« Antwort #5 am: 25. Juni 2013, 11:18 »
Hallo Anna und Pablo,

euer Porling ist Tyromyces kmetii. Die mikroskopischen Merkmale sind eindeutig. In Tyromyces kmetii findet man im Context relativ breite (bis 8 µm) ölhaltige Hyphen mit kurzen Seitenästen. Eine pinkfarbene Reaktion mit KOH war auch noch teilweise nachvollziehbar.
Schöner Fund!

Beste Grüße
Frank

Offline Beorn

  • Beiträge: 268
Re: Tyromyces?
« Antwort #4 am: 18. Juni 2013, 23:20 »
Hallo, Frank!

Ein Trockenexemplar (leider schon halbiert, siehe Bild) liegt bei mir, Anna sollte auch noch eins haben. Morgen nachmittag fahre ich noch mal zu der Stelle in der Hoffnung, daß dort noch was "Frisches" zum Versenden übrig ist.
Und um die hoffentlich inzwischen erwachsenen Lungenseitlinge zu ernten.  ;)

Liebe Grüße, Pablo.

Offline Frank D.

  • Beiträge: 221
    • Tomentella
Re: Tyromyces?
« Antwort #3 am: 18. Juni 2013, 21:22 »
Hallo Anna und Pablo,

für Tyromyces kmetii sieht er sehr strubbelig aus. Vielleicht habt ihr den noch selteneren Tyromyces wakefieldiae gefunden. Das sollte unbedingt geklärt werden. Pablo, meine Adresse hast du ja.

Beste Grüße
Frank

Offline Naan83

  • Beiträge: 152
Re: Tyromyces?
« Antwort #2 am: 18. Juni 2013, 13:11 »
Hallo zusammen, hallo Pablo,

als Mitfinderin erlaube ich mir auch noch ein paar Bilder zu posten...

Vielen Dank schon einmal!

Viele Grüße

Anna
« Letzte Änderung: 18. Juni 2013, 13:14 von Naan83 »

Offline Beorn

  • Beiträge: 268
Tyromyces?
« Antwort #1 am: 17. Juni 2013, 23:12 »
Hallo, Pilzbegeisterte!

Letzte Woche habe ich mit zwei Pilzfreunden einen recht hübschen und interessanten Porling gefunden.
Der Fundort ist in der Oberrheinebene nahe Viernheim auf sandigem, saurem Boden an einer umgestürzten noch berindeten Buche.
Ein sehr pilzfreudiger Stamm übrigens, besiedelt unter anderem auch mit Stereum hirsutum, Auricularia mesenterica, Fomitopsis pinicola, Kohlenbeeren, winzigen Babyseitlingen und...

Zur Sache.
Der gefundene Pilz ist sehr weichfleischig, lässt sich einfach zusammendrücken oder knautschen, das Fleisch riecht schwach aber angenehm und etwas fruchtig (für meine Nase). Beim Trocknen ist die Probe auf fast die Hälfte der ursprünglichen Größe zusammengeschnurrt.

Was blöd ist:
Keiner von uns hat die benötigten Chemikalien im Haus, um das Pilzchen rot werden zu lassen (oder auch nicht).
Nach der Idee der Mitfinderin und einigem Rumgesuche denke ich doch, daß es sich - so rein von den verfügbaren Bildern und Beschreibungen >auch hier im Forum< - um Tyromyces kmetii handeln könnte.

Würde sich die KOH - Reaktion auch noch an einem getrockneten Pilz erkennen lassen? Dann würde ich das Säftchen morgen mal besorgen.

Über eure fachkundigen Einschätzungen würde ich mich freuen.

Viele Grüße,
Pablo.