Autor Thema: Amphinema byssoides?  (Gelesen 3437 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Christoph

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2.249
  • Präsident
    • BMG e.V.
Re: Amphinema byssoides?
« Antwort #2 am: 5. Februar 2009, 18:08 »
Hallo Gernot,

Amphinema byssoides ist zwar sehr häufig, aber ich traue mich aber nicht, die Art makroskopisch anzusprechen. Es gibt noch mehr rhizomorphenbildende, ektomykorrhizabildende Cortis. Z.B. Tylospora, Byssocorticium usw. Oder Confertobasidium... (Mykorrhiza nicht nachgewiesen, hat aber auch Rhizos und geht manchmal vom Substrat in den Boden).

Was natürlich passt: athelioid, Rhizos, Farbgebung.

Ich hülle mich lieber in Schweigen  8)

LG
Christoph
Argentum atque aurum facile est laenamque togamque mittere, boletos mittere difficile est
(Silber und Gold, Mantel und Toga kann man leicht verschenken, schwer ist es aber, auf Pilze zu verzichten - Spruch von Martial)

Offline Gernot

  • Beiträge: 1.243
Amphinema byssoides?
« Antwort #1 am: 5. Februar 2009, 16:35 »
Hallo,

hier gilt Gleiches wie beim ersten unbekannten Pilz, es gibt leider keine Mikros. Makroskopisch hätte ich ihn aufgrund der Farbe und der Rhizomorphen als Amphinema byssoides bestimmt, kommt das hin?



Schöne Grüße
Gernot