Autor Thema: Zeigerpflanzen/Pflanzengesellschaften  (Gelesen 13281 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

dorle

  • Gast
Re: Zeigerpflanzen/Pflanzengesellschaften
« Antwort #22 am: 22. Januar 2013, 21:26 »
Morgen gehts los :)
Thomas

Offline gabikob

  • Beiträge: 1.919
Re: Zeigerpflanzen/Pflanzengesellschaften
« Antwort #21 am: 22. Januar 2013, 19:57 »
Hallo Matze,
müssen ja nicht gleich Fotos sein, Aufzählen wäre schon ein Anfang.

@Thomas,
wo bleibt das Beerenstrauch-Detailbild?

LG
Gabriele

Offline Matthias

  • Beiträge: 779
Re: Zeigerpflanzen/Pflanzengesellschaften
« Antwort #20 am: 21. Januar 2013, 21:27 »
Da muss ich mal nachschauen ob ich was bei mir finde.

Offline gabikob

  • Beiträge: 1.919
Re: Zeigerpflanzen/Pflanzengesellschaften
« Antwort #19 am: 21. Januar 2013, 21:23 »
schade,
und was ist mit weiteren 'feuchtsauren' Pilzen?

Offline Matthias

  • Beiträge: 779
Re: Zeigerpflanzen/Pflanzengesellschaften
« Antwort #18 am: 21. Januar 2013, 21:00 »
Bitte schön Gabriele,
die Art ist mir wissentlich noch nicht unter gekommen und so gibt es da eben auch kein Bild von mir,
liebe Grüsse
Matthias

Offline gabikob

  • Beiträge: 1.919
Re: Zeigerpflanzen/Pflanzengesellschaften
« Antwort #17 am: 21. Januar 2013, 20:58 »
Hi Matthias,
danke für die Blumen.
Weißt Du noch Pilze dazu?
Hast Du ein Bild vom Moosmilchling?
LG
Gabriele

Offline Matthias

  • Beiträge: 779
Re: Zeigerpflanzen/Pflanzengesellschaften
« Antwort #16 am: 20. Januar 2013, 09:55 »
Ein schöner Beitrag Gabriele,
gefällt mir,
liebe Grüsse
Matthias

Offline gabikob

  • Beiträge: 1.919
Re: Zeigerpflanzen/Pflanzengesellschaften
« Antwort #15 am: 20. Januar 2013, 09:20 »
Hallo Ihr,
bis Thomas mit seiner Arbeit fertig ist und ein neues Bild von seinen Beeren einstellt, will ich Euch mit ein paar Fotos vom letzten Juni ein Kleinbiotop gleich bei mir ums Eck vorstellen.
MTB 6533,1 340üNN, unter Stromleitungsschneise zwischen südl. Waldrand und Forstweg.

Anmoorig, sauer, feucht mit Gräben und einem Tümpel .

Die Pflanzengesellschaft:
Schon vom Weg aus zu sehen das Wollgras, dazwischen Glockenheide, rundblättriger Sonnentau und - natürlich - Sphagnum (die Art kann ich leider nicht nennen).
Nach meinen Recherchen bevorzugen die meisten Sphagnumarten saures Milieu. Gleichzeitig machen sie selbst durch ihre (Teil-)Verrottung den Boden sauer.

Als entomologisches Schmankerl noch eine seltene Bewohnerin der Gegend, eine gebänderte Jagdspinne mit Eikokon.

An zu erwartenden Pilzen dazu fällt mir ein:
Leccinum holopus, sofern Birken am Rand stehen (und er's denn ist, siehe Rätselfred) und der Moosmilchling, Lactarius omphaliformis (habe leider kein Bild davon).
Fallen Euch noch Pilze oder sonstwas dazu ein?

LG
Gabriele
« Letzte Änderung: 20. Januar 2013, 11:03 von gabikob »

Offline Matthias

  • Beiträge: 779
Re: Zeigerpflanzen/Pflanzengesellschaften
« Antwort #14 am: 19. Januar 2013, 20:08 »
Hallo Thomas,
der ist es,
viele Grüsse
Matthias

dorle

  • Gast
Re: Zeigerpflanzen/Pflanzengesellschaften
« Antwort #13 am: 19. Januar 2013, 20:06 »
Tulpenbaum?
Thomas

Offline Matthias

  • Beiträge: 779
Re: Zeigerpflanzen/Pflanzengesellschaften
« Antwort #12 am: 19. Januar 2013, 19:21 »
Liebe Gabriele,
mit nicht heimisch liegst du richtig, darum schrieb ich auch Parks und Anlagen,
sicher auch in Botanischen Gärten zu finden,
liebe Grüsse
Matthias

Offline gabikob

  • Beiträge: 1.919
Re: Zeigerpflanzen/Pflanzengesellschaften
« Antwort #11 am: 19. Januar 2013, 19:07 »
Hallo Matze,
hm, im Godet ist er schonmal nicht drin, vielleicht nichts Einheimisches?
Ich recherchiere weiter....
LG
Gabriele

Offline Matthias

  • Beiträge: 779
Re: Zeigerpflanzen/Pflanzengesellschaften
« Antwort #10 am: 19. Januar 2013, 18:31 »
Liebe Gabriele,
damit dir über das Wochenende nicht langweilig wird :-* :-*
hier mal das Blatt von einem Baum, der ist hin und wieder in Parks oder Anlagen zu finden,
liebe Grüsse
Matthias

Offline gabikob

  • Beiträge: 1.919
Re: Zeigerpflanzen/Pflanzengesellschaften
« Antwort #9 am: 19. Januar 2013, 08:14 »
Rainer meinte wohl genau das mit den Beeren. Ein Wichtiges Bestimmungsmerkmal
...zweifelsohne, aber die Beeren hat man ja nur die wenigste Zeit im Jahr, also sollte die Bestimmung auch ohne diese einigermaßen möglich sein...
auf jeden Fall etwas einfacher als bei Pilzmyzel ohne FK ;D
LG und frohes Schaffen
Gabriele

dorle

  • Gast
Re: Zeigerpflanzen/Pflanzengesellschaften
« Antwort #8 am: 19. Januar 2013, 06:13 »
hallo gabi,
bin gerade zeitlich bis Anfang nächster Woche eingespannt.
Melde mich dann. Habe schon was gelernt. Nur mal ein Photo so von einer Pflanze ohne weitere Merkmale zu notieren, reicht wohl genauso wenig wie bei den meisten Pilzen.
Bis nächste Woche
 Thomas
 p.s. Rainer meinte wohl genau das mit den Beeren. Ein Wichtiges Bestimmungsmerkmal