Autor Thema: Weichporlingsnachhilfe nötig  (Gelesen 3320 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline gabikob

  • Beiträge: 1.919
Re: Weichporlingsnachhilfe nötig
« Antwort #5 am: 24. September 2012, 22:46 »
Hallo Frank,

tatsächlich Tyromyes kmetii!
Das ist echt rattenscharf!

Herzliche Grüße und herzlichen Dank!
Gabriele

« Letzte Änderung: 24. September 2012, 22:53 von gabikob »

Offline Frank D.

  • Beiträge: 221
    • Tomentella
Re: Weichporlingsnachhilfe nötig
« Antwort #4 am: 24. September 2012, 22:32 »
Hallo Gabriele,

das Exsikkat habe ich mikroskopiert. Es handelt sich um Tyromyces kmetii. Er ist noch nicht ganz reif und deshalb sind nur wenige Sporen zu finden.

Beste Grüße
Frank

Offline gabikob

  • Beiträge: 1.919
Re: Weichporlingsnachhilfe nötig
« Antwort #3 am: 3. September 2012, 20:47 »
Hallo Frank,
die Fotos sind zwar etwas lichtarm, da Abenddämmerung, aber die Farben stimmen schon.
Der hier war bis auf das hellorange am Hut weiß. Das kenne ich vom zimtfarbenen Weichporlinng so nicht. Die zimtfarbenen kenne ich eine ganze Ecke dunkler.
Bei den Zimtfarbenen gibt Lauge, auch schwache immer etwas mit Lilastich (habe da schon experimentiert, u. a. mit Spucke). Bei dem hier war keinerlei pink oder lila Farbton, sondern kräftiges dunkelorange.

Helfen? Supergerne!
Mikroskopieren kann ich noch schlechter als fotografieren. ;D

Was, wie, wohin (Adresse vielleicht per PM?).

Dankbare Grüße
Gabriele

Offline Frank D.

  • Beiträge: 221
    • Tomentella
Re: Weichporlingsnachhilfe nötig
« Antwort #2 am: 3. September 2012, 10:24 »
Hallo Gabi,

die KOH Reaktion und das Aussehen läßt auf eine Tyromyces schließen (z.B. Tyromyces alborubescens oder T. kmetii).  Diese beiden Arten sind aber ziemlich selten. Genaueres läßt sich nur mikroskopisch bestimmen. Da könnte ich dir gern helfen.
Hapalopilus nidulans hat die gleiche KOH Reaktion, sieht aber makroskopisch doch etwas anders aus (oder schlechtes Forto?  :) ) und den kennst du bestimmt auch.

Beste Grüße
Frank

Offline gabikob

  • Beiträge: 1.919
Weichporlingsnachhilfe nötig
« Antwort #1 am: 2. September 2012, 19:37 »
Hallo zusammen,

gestern haben wir , d. h. Claudia Menth, an einem liegenden Birkenast ein kleinen Weichporling gefunden.
FK max. 27 x 14 x 8mm, konsolenförmif, im Schnitt dreieckig, Hut etwas filzig, zottig orangefarben, keine Zonierung erkennbar, Porenmündungen weiß, etwas fransig, Trama unter Huthaut orange, sonst weiß, Geruch unspezifisch, Geschmack etwas unangenehm pilzig, nach einiger Zeit etwas zusammenziehend, nicht bitter, nicht scharf.

Angeregt durch Rudis Rätseltipp habe ich spontan 3%KOH draufgetropft (höherprozentiges habe ich noch nicht) und der Hut hat sofort deutlich rot verfärbt.

Ich habe gerade versucht, zu mikroskopieren. Keine Sporen gefunden, die Hyphen haben Schnallen, keine Reaktion auf Melzer und im Präparat keine Reaktion auf 3%KOH, zumindest soweit ich gesehen habe.
Ich hänge die zugegebenermaßen schlechten Aufnahmen der Notdokumentation von gestern abend auf dem Fensterbrett an.

Habt Ihr irgendeinen Tipp?
Was soll ich mit dem Teil noch anstellen (außer es fluchend aus dem Fenster werfen)?

Die schon wieder abgeblasste KOH-Reaktion seht Ihr auf Bild 1 und 2 rechts oben.

Ratlosen Gruß und danke
Gabriele
« Letzte Änderung: 16. September 2012, 15:57 von gabikob »