Autor Thema: Historische Pilzmodelle kostenlos abzugeben  (Gelesen 3009 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline hans

  • Beiträge: 248
Re: Historische Pilzmodelle kostenlos abzugeben
« Antwort #4 am: 7. Juni 2012, 14:42 »
Ok Werner, dann lass mal bitte die Adresse rüberwachsen und an welchen Tagen ich die Sachen abholen kann. Wenns geht bitte nur tagsüber. Wir können auch einen Termin telefonisch ausmachen: 09373-200139.

Bis dann, Hans (BMG-Ex-Schriftführer, aktueller BMG-Pressesprecher ;D)

Offline aphyllopower

  • Beiträge: 720
    • Aphyllophorales News - Holzpilze, Porlinge, Rindenpilze
Re: Historische Pilzmodelle kostenlos abzugeben
« Antwort #3 am: 2. Juni 2012, 12:56 »
 :D
Hallo Peter, super, da würde ich mich sehr freuen, wenn das klappt. Perfekte Adresse.
Die Modelle von Julius Rotmayr würden dann in seine Geburtstregion
zurückkehren. Ich warte ab, bis sich  euer Schriftführer mit mir in
Verbindung setzt. Nochmals danke für dein Interesse.
LG Werner

Offline Peter

  • Beiträge: 1.434
  • DGfM-Landeskoordinator BY Kartierung/Naturschutz
    • Pilzteam Bayern
Re: Historische Pilzmodelle kostenlos abzugeben
« Antwort #2 am: 1. Juni 2012, 22:00 »
Lieber Werner,

da sich unser Regionalbeauftragter für den Bayerischen Wald hier nur gelegentlich einloggt, antworte ich mal für ihn bzw. für die BMG. Wir haben Kontakte zum Waldgeschichtlichen Museum in Zwiesel, das in den kommenden Jahren neu gestaltet werden soll. Zudem können ausgewählte Modelle auch auf anderen Regionalen Ausstellungen im Raum Bayerischer Wald Verwendung finden. Da unser Schriftführer Hans  im Odenwald gleich um die Ecke wohnt, wäre eine Abholung sicher kein Problem.

Er ist in zwei Wochen aus dem Urlaub zurück. Dann könntet ihr dazu etwas ausmachen.

Beste Grüße, Peter
« Letzte Änderung: 3. Juni 2012, 11:13 von Peter »
"Seit Millionen Jahren haben unzählige Organismen auf unserer Erde gelernt, im Einklang mit der Natur zu leben. Es gibt nur eine Ausnahme: Der Mensch."

Offline aphyllopower

  • Beiträge: 720
    • Aphyllophorales News - Holzpilze, Porlinge, Rindenpilze
Historische Pilzmodelle kostenlos abzugeben
« Antwort #1 am: 1. Juni 2012, 19:08 »
Historische Pilzmodelle von Julius Rothmayr junior
kostenlos abzugeben.
Wer alte Pilzbücher sammelt, kennt meist auch die Bände
„Essbare und giftige Pilze des Waldes“ vom Julius Rothmayr aus Luzern.
Die Bücher sind zwischen 1908 und 1913 in mehreren Auflagen erschienen.
.
Der gleichnamige Sohn (*1899 – †1980), welcher aus Amberg (Oberpf.) stammte,
hat in der Nachkriegszeit (und zuvor) eine größere Anzahl von Pilzmodellen in Originalgröße geschaffen, welche von ihm mühsam aus Wachs und u.a. Haferflocken hergestellt wurden.
Er soll u.a. damit Ausstellungen  in Zwiesel und Wolfach bestückt haben.
.
Dessen Sohn wiederum, welcher in Frankfurt wohnt, hat mir in den 90er Jahren eine größere Anzahl  dieser Modelle, darunter auch Rohlinge  oder fast fertige  Exemplare, vermacht, welche ich früher mehrfach bei Ausstellungen der  Pilzberatungsstelle Frankfurt verwendete.
Es handelt sich um +- 60 Exemplare von ca. 30 Arten verschiedener Blätterpilze, Röhrlinge, Bauchpilze, usw. welche in mehrere Kisten verpackt sind und denen ein weiterer Kelleraufenthalt sicher nicht zuträglich ist. Einige müssten auch mal wieder vorsichtig gereinigt und das eine oder andere Modell gerichtet oder etwas restauriert werden.
Die Exemplare sind für ihre Zeit recht naturgetreu, haben jetzt aber nur noch zeitgeschichtlichen, historischen Charakter und entsprechen nicht mehr dem heutigen Standard von Pilzmodellen, wie z.B. denen der Fa. Somso.
In einer naturkundlichen Ausstellung, einem Wald-Museum, einer Pilzschule o.ä., wären sie sicher am besten aufgehoben. Daher würde ich sie gerne an eine solche, oder auch einem Verein, der sie regelmäßig verwenden wird, kostenlos abgeben.
.
Interessenten für die Sammlung können sich gerne mit mir in Verbindung setzen. Verschicken kann ich die Modelle nicht. Selbstabholer (Standort Frankfurt a. M.) werden daher bevorzugt.

Gruß Werner  ;D