Autor Thema: Keine Trüffel, keine Kartoffel, was dann?  (Gelesen 3009 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Peter

  • Beiträge: 1.434
  • DGfM-Landeskoordinator BY Kartierung/Naturschutz
    • Pilzteam Bayern
Re: Keine Trüffel, keine Kartoffel, was dann?
« Antwort #5 am: 1. Mai 2012, 16:52 »
Na dazu dann unseren Glückwunsch und die Bitte, den Beleg als Publikation aufzubereiten.
Falls sich niemand findet, kümmern wir uns gern darum.
Ich denke, diese Art ist neu für Bayern. Im Krieglsteiner-Atlas gibt es nur ein paar Pünktchen in Westdeutschland.

Beste grüße, Peter Karasch
"Seit Millionen Jahren haben unzählige Organismen auf unserer Erde gelernt, im Einklang mit der Natur zu leben. Es gibt nur eine Ausnahme: Der Mensch."

Offline sissi Stanek

  • Beiträge: 3
Re: Keine Trüffel, keine Kartoffel, was dann?
« Antwort #4 am: 1. Mai 2012, 09:28 »
Hallo, vielen Dank für die Antwort. Inzwischen habe ich mit Hilfe Anderer herausgefunden was es ist. Es handelt sich um die Douglasien Wurzeltrüffel (Zeller 1941) Rhizopogon villosulus. Gruß aus Mittelfranken

Offline Peter W.

  • Beiträge: 890
    • Pilzfreunde Chemnitz
Re: Keine Trüffel, keine Kartoffel, was dann?
« Antwort #3 am: 30. April 2012, 13:22 »
Hi Sissi,

Warum kein Trüffel? Natürlich ist es kein Ascomycet, also kein echter Trüffel, aber es ist mit großer Sicherheit Rhizopogon vulgaris (Gemeine Würzeltrüffel)

Die Sporen passen gut (2 Öltropfe).

Gruß Peter
Pilze haben ein Manko, einige kann man essen!

Offline sissi Stanek

  • Beiträge: 3
Re: Keine Trüffel, keine Kartoffel, was dann?
« Antwort #2 am: 30. April 2012, 11:24 »
Natürlich habe ich es nicht geschafft zwei Bilder einzufügen deshalb hier noch der Pilz.

Offline sissi Stanek

  • Beiträge: 3
Keine Trüffel, keine Kartoffel, was dann?
« Antwort #1 am: 30. April 2012, 11:21 »
Gestern brachte mir jemand etwas Trüffelähnliches. Ich kann es nicht bestimmen und brauche Hilfe.
Fundort Garten in Kleinhaslach Lkr. Ansbach, zwischen Rosen nahe bei stehen Douglasien.
Beschreibung: Unterirdisch Tiefe etwa 3 cm. Braune, samtige, leicht rissige (an diesen Stellen etwas rosa)
Hülle.Haut dicklich und innen grauweiß. Gleba graugrün.Geruch pilzlich mit unangenehmer Komponente.
Sporen oval mit zwei zugespitzten Enden. Bilder hänge ich an.