Autor Thema: Biodiversitätsband NP Bayerischer Wald erschienen  (Gelesen 2587 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline MartinB

  • Beiträge: 591
Re: Biodiversitätsband NP Bayerischer Wald erschienen
« Antwort #4 am: 4. Dezember 2011, 10:00 »
Danke!

Offline Peter

  • Beiträge: 1.440
  • DGfM-Landeskoordinator BY Kartierung/Naturschutz
    • Pilzteam Bayern
Re: Biodiversitätsband NP Bayerischer Wald erschienen
« Antwort #3 am: 4. Dezember 2011, 09:48 »
Ja gern,

Sonderband Biologische Vielfalt im Nationalpark Bayerischer Wald


Beste Grüße, Peter
"Seit Millionen Jahren haben unzählige Organismen auf unserer Erde gelernt, im Einklang mit der Natur zu leben. Es gibt nur eine Ausnahme: Der Mensch."

Offline MartinB

  • Beiträge: 591
Re: Biodiversitätsband NP Bayerischer Wald erschienen
« Antwort #2 am: 3. Dezember 2011, 22:56 »
Hallo Peter,

Danke für den Hinweis! Kannst Du einen genaueren Titel der Publikation nennen, damit man nicht blöd dasteht wenn man beim Nationalpark danach fragt... ;-)

Herzlich

Martin

Offline Peter

  • Beiträge: 1.440
  • DGfM-Landeskoordinator BY Kartierung/Naturschutz
    • Pilzteam Bayern
Biodiversitätsband NP Bayerischer Wald erschienen
« Antwort #1 am: 25. November 2011, 18:33 »
Liebe Naturfreunde,

zum 40jährigen Jubiläum hat der NP Bayerischer Wald eine Liste mit allen bislang bekannten 7300 Organismen herausgegeben (Bezug: poststelle@npv-bw.bayern.de, bitte Preis erfragen, evtl. Schutzgebühr)

Die Pilze sind neben den Insekten die artenreichste Gruppe. Die Zusammenstellung von Luschka 1993 mit u.a. 891 Basidiomyceten und 338 Ascomyceten ist nun mit den gelisteten 1294 Basidiomyceten und 449 Ascomyceten deutlich erweitert worden. Natürlich ist das noch lange nicht der zu erwartende Artenbestand, aber ein guter Fortschritt. Durch die weiteren Forschungsprojekte werden im Park in den kommenden Jahren sicher noch etliche Arten wieder- bzw. neu entdeckt.

Beste Grüße, Peter
"Seit Millionen Jahren haben unzählige Organismen auf unserer Erde gelernt, im Einklang mit der Natur zu leben. Es gibt nur eine Ausnahme: Der Mensch."