Autor Thema: Pilznaturschutzgebiet in Deggendorf? Ein Himmelreich für Pilze?  (Gelesen 2661 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Christoph

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2.356
  • Präsident
    • BMG e.V.
Pilznaturschutzgebiet in Deggendorf? Ein Himmelreich für Pilze?
« Antwort #1 am: 8. November 2011, 21:31 »
Hallo zusammen,

unser Regionalbeauftragter für die Region Bayerischer Wald, Heinz Holzer, hat gebeten, den folgenden Zeitungsartikel hier in's Forum als Link zu stellen:

http://www.wochenblatt.de/nachrichten/deggendorf/regionales/Himmelreich-1-Naturschutzgebiet-Niederbayerns;art1147,73261

Wir waren ja bereits in Deggendorf aktiv - damals wegen der Fundpunkte von Trichoglossum walteri in Deggendorf. Glücklicherweise wurden weitere Fundpunkte dieser Art nachgewiesen Die Kartierung wurde von der Baufirma, die die Fläche bebauen wollte, in Auftrag gegeben und bezahlt.

Vielleicht kam so letzten Endes ein für alle Seiten optiales Ergebnis heraus:

Die Baufirma durfte bauen,

das Wissen umd die Verbreitung von Trichoglossum walteri wurde auf einen besseren, aktuellen Stand gebracht (was die Einstufung in der Roten Liste Bayerns nachträglich relativiert - irren ist menschlich)

und möglicherweise wurde die Stadtverwaltung Deggendorf so für Pilze sensibilisiert und setzt sich jetzt für den Erhalt des "Himmelreiches" als Naturschutzgebiet (speziell) für Pilze ein.

Ich hoffe sehr, dass der Vorgang durchgeht und wir ein niederbayerisches Pilzschutzgebiet bekommen.

Mit optimistischsten Grüßen
Christoph

P.S.: Sollten Deggendorfer Bürger hier mitlesen - bitte dieses Vorhaben unterstützen (durch Rückmeldung an die Stadtverwaltung - die Unterlagen liegen bis zum 24.11. aus)
Argentum atque aurum facile est laenamque togamque mittere, boletos mittere difficile est
(Silber und Gold, Mantel und Toga kann man leicht verschenken, schwer ist es aber, auf Pilze zu verzichten - Spruch von Martial)