Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 4 5 6 ... 10
1
Lieber Hartmut (und Mitleser)

Hier noch ein paar Bilder von diesem Standort, die sind allerdings am 9.8.09 aufgenommen...
Am 6.9.10 war ich im Bayerwald- hast du dort heimlich gewildert??
Farblich könnte es schon hinhauen, die lachsrosa Töne in den Ästen mit den gelben Spitzen hat Josef beschrieben...

LG Rudi
2
Servus Hartmut,

ich war wohl am Blutsee. da steht aber gar nix...
Jedenfalls Danke!
Gestern hab ich dem Josef von der vermeintlichen longispora erzählt und ihm die Stelle gezeigt. Er hat nur bedächtig sein gar nicht so weisses Haupt geschüttelt.
Vielleicht schaut er mal rein.
Die Sporenmasse könnten ja hinkommen...
Auch die Sporenform und die zarten Warzen darauf schauen schon sehr gut aus...

LG Rudi
3
Rudi, du kannst dich nicht rausredenm warst auch dabei  :-*
4
Sporen ziemlich lang und schlank  ;D longispora ähnlich halt
Sporen [95% • 16 • QPr • v • H2O(nat) ] = 9,7 - 14,7 - 19,7(20)  x  3 - 4 - 4,9 µm
5
Liebe Pilzfreunde

nachdem ich gestern das Heft Des Ramaires aux Clavaires erhalten habe, ist mir wieder diese schöne Ramaria vom Blutsee eingefallen. Hatte sie eigentlich schon einen Namen bekommen? Rudi?
Rudi .. herzlichen Glückwunsch nachträglich ... ich habs dreimal probiert, aber du wolltest nicht abnehmen
 ;D
6
Plattform für Pilzfreunde / zerschossener Thread
« Letzter Beitrag von Christoph am 12. Juli 2018, 21:42 »
Servus beinand,

der gestrige Thread von Renate über Wurzelnde Bitterröhrling und Co. hat's leider zerschossen. Ich habe versucht, den Fehler rauszubekommen, werde aber aus dem internen Fehlerprotokoll nicht wirklich schlau. Anscheinend hat es eine Datei zerschossen - ich komme aber nicht mehr in den Thread rein, um ihn zu reparieren oder zumindest zu löschen, um dann Renate zu bitten, ihn nochmal reinzustellen.

Ich werde schauen, ob ich externe Hilfe bekomme. Das Forum läuft seit so vielen Jahren ziemlich stabil - sowas gab es noch nie.

Sorry für die Unannehmlichkeiten, insbesondere @Renate.

Liebe Grüße,
Christoph
7
Lieber Christoph,

bitte die Beschreibung ganz unten lesen. Ich kämpfe massiv mit den Bildern und dem Internet, deswegen probiere ich das jetzt ratenweise.

Liebe Grüße
Renate
8
Expertenforum Mykologie / Re: Was ist Boletus satanoides sensu Singer?
« Letzter Beitrag von Christoph am 11. Juli 2018, 18:17 »
Servus Till,

sehr gerne doch :-).

Zitat
Es hatte bei uns wolkenbruchmäßig gegossen, was möglicherweise zu der ungewöhnlich dunklen Hutfarbe beigetragen hat.

Das macht natürlich neugierig. Falls du ein Foto vorzeigen würdest, wäre das natürlich schön  ;D

Liebe Grüße,
Christoph
9
Servus Renate,

nur nach Foto allein ist es immer schwierig. Bei Röhrlingen braucht man zudem immer ein Schnittbild, um die Fleischfarbe und die Verfärbung zu sehen. Wenn du den Pilz ein bisserl beschreibst, z.B. ob die Porern auf Druck blauen usw., hat man noch mehr Ansatzpunkte.

Rein vom Gefühl her wäre ich hier in der Gattung Butyriboletus. Aaskäfer können bei ganz alten Schlappen an allen möglichen Boleten vorkommen.

Liebe Grüße,
Christoph
10
Hier die Bilder vom Wald
Seiten: [1] 2 3 4 5 6 ... 10