Neueste Beiträge

Seiten: 1 ... 5 6 7 8 9 [10]
91
Plattform für Pilzfreunde / Re: Septemberpilze
« Letzter Beitrag von Schlesier am 29. September 2017, 07:32 »
Hallo nach Wü,
na dann mal geraten, ist ersteres nicht das was man kürzlich umulmherum gefunden hatte?
Liebe Grüße
rainer
92
Plattform für Pilzfreunde / Re: Septemberpilze
« Letzter Beitrag von Rudi am 28. September 2017, 22:12 »
Keiner will meinen schönen Rätselpilz aufdecken?
Na wartet nur :P
Vielleicht wartet ihr auf den?

Lippenleckende Grüße
Rudi
93
BMG e.V. / Re: Tagungsprogramm
« Letzter Beitrag von blacky am 26. September 2017, 11:01 »
Lieber Helmut,
ganz herzlichen Dank.
Viele Grüße
Thomas
94
BMG e.V. / Re: Tagungsprogramm
« Letzter Beitrag von Helmut am 26. September 2017, 00:05 »
So, und hier noch die geplanten Exkursionsziele gemäß den angekündigten "Schwerpunkten" Cortinarien und Tricholomen, und natürlich Inocyben :-) :

- Kalkböden im Landreis Regensburg (vor allem thermophile Edellaubwälder und Mischwälder)
- Binnendünen-Gebiete im Landkreis Kelheim (und auf dem Weg noch ein Kalkgebiet, für die, die lieber Kalk mögen)
- Kiefern- und Kiefernmischwälder auf saurem Sandboden (im Bayerischen Wald)

Für eventuelle Vor- oder Nach-Exkursionen (z. B. Sonntag) gebe ich gerne Tips.

Gruß Helmut
95
BMG e.V. / Re: Tagungsprogramm
« Letzter Beitrag von Helmut am 25. September 2017, 23:53 »
Servus Blacky und alle Interessiertenm

tut mir leid, aber das Gesamtprogramm wurde noch nicht freigegeben, da ein von uns gewünschter Vortrag (am Freitagabend) noch nicht sicher war - und ganz aktuell abgesagt ist. Es gibt alternative Ideen dazu, über die konkrete Festlegung werden wir in diesem Forum informieren. Hier die derzeit gültige Zusammenstellung:

Dienstag, 10. Oktober 2017
ab 14.00 Uhr: Anmeldung und Aufbau der Mikroskopier-Arbeitsplätze
19.00 Uhr: Eröffnung der Tagung und Begrüßung der Anwesenden
19.15 Uhr: Vortrag Dr. Josef Simmel: „Einführung in die Ökologie und Geologie der Exkursionsgebiete“
19:45 Uhr: Vortrag Helmut Zitzmann: „Die Exkursionsgebiete der nächsten Tage und ausgewählte Pilzfunde daraus“, bis ca. 20:15 Uhr

Mitwoch, 11. Oktober 2017
09.00 Uhr: Abfahrt des Busses zu den Exkursionsgebieten
ca. 12.30 Uhr: Ankunft der Busse an der Tagungsstätte und Mittagessen
14:00 Uhr: Aufarbeitung und Bestimmung der Funde
17.00 Uhr: Fundbesprechung und Führung durch die Pilzausstellung
18.00 Uhr: Abendessen
19.30 Uhr: Vortrag von Prof. em. Dr. Andreas Bresinsky: „Jacob Christian Schaeffer (1718-1790) in Regensburg und sein Beitrag zur Fortentwicklung der Pilzkunde“
20:00 Uhr: Vortrag von Stefan Zinke: „Die braunen Ritterlinge“

Donnerstag, 12. Oktober 2017
09.00 Uhr: Abfahrt des Busses zu den Exkursionsgebieten
ca. 12.30 Uhr: Ankunft der Busse an der Tagungsstätte und Mittagessen
14:00 Uhr: Aufarbeitung und Bestimmung der Funde
17.00 Uhr: Fundbesprechung und Führung durch die Pilzausstellung
18.00 Uhr: Abendessen
19.30 Uhr: Vortrag Günter Saar: Aktuelles aus der Gattung Cortinarius bis 20:30 Uhr

Freitag, 13. Oktober 2017
09.30 Uhr: Abfahrt des Busses zu den Exkursionsgebieten
ca. 12.30 Uhr: Ankunft der Busse an der Tagungsstätte und Mittagessen
14:00 Uhr: Aufarbeitung und Bestimmung der Funde
17.00 Uhr: Fundbesprechung und Führung durch die Pilzausstellung
18.00 Uhr: Abendessen
19.30 Uhr: Vortrag (steht nach einer Absage leider noch nicht endgültig fest)

Samstag, 14. Oktober 2017
09.30 Uhr: Abfahrt des Busses zu den Exkursionsgebieten
ca. 12.30 Uhr: Ankunft der Busse an der Tagungsstätte und Mittagessen
14:00 Uhr: Mitgliederversammlung Bayerische Mykologische Gesellschaft
16:00 Uhr: „Erfahrungsaustausch der Pilzberater und Pilzsachverständigen“
17.00 Uhr: Fundbesprechung und Führung durch die Pilzausstellung
18.00 Uhr:Abendessen
19.30 Uhr: Vortrag Dr. Christoph Hahn: „Giftpilze und Syndrome“ (bis 20.30 Uhr)

Sonntag, 15. Oktober 2017
9.30 Uhr: Mögliche Exkursionen mit privaten Autos (Vorschläge vorhanden); anschließend gemeinsame Bestimmung, Erfahrungsaustausch und Räumen der Arbeitsplätze
14.00 Uhr: Beendigung der Tagung und Abreise.

Zu den konkreten Exkursionszielen schreibe ich auch noch was.

Gruß Helmut Zitzmann
(für die Pilzkundliche Arbeitsgemeinschaft Oberpfalz)
96
BMG e.V. / Re: Tagungsprogramm
« Letzter Beitrag von blacky am 25. September 2017, 16:27 »
Hallo zusammen,
nur um Mißverständnissen vorzubeugen:
Ich meine die Tagung 2017, also jetzt im Oktober.
VG.
Thomas
97
BMG e.V. / Re: Tagungsprogramm
« Letzter Beitrag von Peter P. am 25. September 2017, 16:21 »
Hallo in die überschaubare Runde,
das wird schon jemand wissen, nächstes Jahr kommt's dann auf der website unter "Aktuelles".
Grüße Peter P.
98
BMG e.V. / Re: Tagungsprogramm
« Letzter Beitrag von blacky am 25. September 2017, 15:46 »
Hallo,
weiß hier wirklich niemand etwas?
VG.
Thomas
99
Pilzberater und PSV / Re: Die Zeit der Pilz-Apps...
« Letzter Beitrag von Roland am 25. September 2017, 15:33 »
Hallo zusammen,
habe (natürlich) auch dieses App auf meinem Smartphone, und nicht wirklich begeistert was die Bestimmungsversuche anbelangt. Meistens kann man sich dann mit den Bildern "retten" und genau lesen.
Kurzum man landet dann erst wieder in dem gedruckten Buch (auch ein Handy).
Mich würde da mal interessieren, von welcher Aussagekraft die 123-Bilder sind; stimmen die alle?
100
Plattform für Pilzfreunde / Re: Uffing 5: Cortinarius saginus
« Letzter Beitrag von UmUlmHerum am 25. September 2017, 00:55 »
Servus Christoph & Hias!

Nun habe ich den Namen von drei Seiten bekommen – herzlichen Dank an Euch Beide und an die Vorarlberger (PN)!
Also doch eine (vor-)alpen-spezifische Art, die Ihr hier alle kennt  :)

Heute habe ich im Vorbeigehen noch einen Fruchtkörper mitgenommen (als ich meiner 88-jährigen Mutter ein paar Pilze zeigte – sie läuft mühsam an zwei Stöcken, kann kaum noch was sehen, wollte aber gerne mal wieder ein halbes Stündchen in die Schwammerl), auch erst im fortgeschrittenen Teenager-Alter, der liegt schon seit Stunden auf einem weißen Blatt Papier → bisher nur ein Hauch Sporen, aber die Cort.-SPP-Farbe kommt schon hin. Ich finde es aber schon erstaunlich, dass die Lamellen selbst bei dem aufgeschirmten Exemplar vom letzten Bild immer noch so hell sind!

Diese Geschmückten Schleimköpfe sind derzeit richtig häufig in den Wäldern bei Uffing-Hechenrain, gerade erst am Kommen, wie Ihr meiner verzweifelten Sporensuche entnommen habt. Im Schnitt habe sie mich an großgeratenen Cort. varius erinnert, den ich ganz gerne mag – schmecken sie auch so ähnlich + festfleischig? Hias schnalzt ja schon mit der Zunge – wirklich so ein guter Pilz? Ich überlege schon die ganze Zeit, ob ich sie ins Mischgericht schneide... Ihr wisst ja, wie das beim ersten Mal so ist :-[

Gute Nacht – Rika
Seiten: 1 ... 5 6 7 8 9 [10]