Neueste Beiträge

Seiten: 1 2 3 [4] 5 6 7 8 9 10
31
Plattform für Pilzfreunde / Re: Novemberpilze 2018
« Letzter Beitrag von Rudi am 5. Dezember 2018, 17:11 »
Servus Helmut,

da hab ich die Trollhand gemeint....
i hamma scho gedacht, dass des etzt nematz vasteht.

LG Rudi
32
Plattform für Pilzfreunde / Re: Novemberpilze 2018
« Letzter Beitrag von Helmut am 5. Dezember 2018, 17:04 »
Servus Rudi und Rosi,

das mit der zweiten Fundstelle habe ich nicht verstanden. Wenn's schon Rosis siebte ist? Ich habe den Ziegenfuß alleine in der Oberpfalz schon in zahlreichen MTB gefunden, in den 80er und 90er Jahren öfter, in letzter Zeit offenbar seltener werdend. Anbei ein Foto von 2008 aus dem Bayerwald (Großraum Cham).

Gruß Helmut
33
Plattform für Pilzfreunde / Re: Dezemberpilze 2018
« Letzter Beitrag von Marie am 5. Dezember 2018, 09:36 »
Ups Rudi,

da haben wir doch tatsächlich schon Dezember, war ich zu voreilig....

Wow, was du noch alles findest , spornt mich schon an auch noch etwas
genauer zu schauen

Liebe Grüße

Rosi
34
Plattform für Pilzfreunde / Re: Dezemberpilze 2018
« Letzter Beitrag von Rudi am 4. Dezember 2018, 18:59 »
Noch a bisserl von heut

LG Rudi
35
Plattform für Pilzfreunde / Dezemberpilze 2018
« Letzter Beitrag von Rudi am 3. Dezember 2018, 23:15 »
Hier noch was nach dem Ziegenfuss.
Alles von gestern und heute

LG Rudi
36
Plattform für Pilzfreunde / Re: Novemberpilze 2018
« Letzter Beitrag von Rudi am 3. Dezember 2018, 23:13 »
Servus Rosi,

ja die zweite Fundstelle in Bayern, wenn ich recht informiert bin.
Den Ziegenfuss hab ich jetzt schon zweimal in der Hand gehabt, aber noch nie selber gefunden :'(
Wird schon noch.
Deiner war aber wohl hier deplaziert, weil Dezemberschwammerl.
Ich mach gleich noch was neues dazu auf

GLG Rudi
37
Expertenforum Mykologie / Cortinarius arcuatorum / fulvoincarnatus
« Letzter Beitrag von Werner E. am 3. Dezember 2018, 21:38 »
Servus beinand,

ich wende mich an Euch mit einem Fund heuer aus der Allacher Lohe, einem Rest des ehemaligen Münchner Lohwaldgürtels, einem buchendurchmischtem Eichen-Hainbuchen-Wald auf der Schotterebene.
Beim Schlüsseln kommt man mit der leuchtstiftrosanen KOH-Reaktion im Fleisch und den violetten Velumresten am Knollenrand problemlos sowohl mit FN, als auch mit Ludwig bei C. arcuatorum raus.
Bei Moser 1960 existiert noch eine sehr ähnliche C. fulvoincarnatus, die bei Ludwig synonym zu C. arcuatorum gestellt ist, in der FN aber nicht mal erwähnt ist.
In GpBW, hab ich aber gelesen, dass sich entspr. Bidaud et al  C. fulvoincarnatus durch eine ebenfalls rote KOH-Reaktion auf der Huthaut von C. arcuatorum unterscheiden soll.
Mein Fund hatte eine knallrote KOH-Reaktion auf dem Hut, und müsste demnach C. fulvoincarnatus heißen.
Deshalb meine Frage:
Ist die Synonymisierung der beiden Arten noch aktuell, oder bereits durch Sequenzierung bestätigt?

An liabn Gruaß,
Werner
38
Plattform für Pilzfreunde / Re: Novemberpilze 2018
« Letzter Beitrag von Marie am 3. Dezember 2018, 17:07 »
Grias'de Rudi,

wieder mal tolle Pllze die du uns zeigst, besonders die Trollhand hat's mir angetan(Neid), aber irgendwann finde ich sie doch noch auf den unzähligen Weiden die ich durchforste...
Ich hab heute bei einem Waldspaziergang auch noch für diese Jahreszeit ungewöhnliche Pilze gefunden, Albatrellus pescaprae - Ziegenfuss Porling, schon meine siebte Fundstelle

Liebe Grüße

Rosi
39
BMG e.V. / Re: BMG Tagung 2019
« Letzter Beitrag von Rudi am 28. November 2018, 22:43 »
Ja, ich glaub, das Harzpilzchen muss da streng kontrolliert werden...

Rudi
40
Expertenforum Mykologie / Re: Gyromitra leucoxantha
« Letzter Beitrag von Harzpilzchen am 28. November 2018, 21:06 »
Moin Moin
ein paar Bilder von dieser seltenen Lorchen kann ich zusteuern. (2014 Quedlinburger Stadtwald)
LG Harzi
Seiten: 1 2 3 [4] 5 6 7 8 9 10