Forum der Bayerischen Mykologischen Gesellschaft

Allgemein => Plattform für Pilzfreunde => Thema gestartet von: Rudi am 3. Februar 2018, 19:22

Titel: Februarpilze
Beitrag von: Rudi am 3. Februar 2018, 19:22
Liebe Schwammerlfreunde,

Der Winterschlaf ist vorbei, jetzt gehts weiter.
Lila Pilze erscheinen in Würzburg, Ringpark und übernehmen die Verantwortung für das neue Jahr.
Wieder mit sehr vielen Lamellen, aber keine Tausendblätter.

LG Rudi
Titel: Re: Februarpilze
Beitrag von: Schorsch am 4. Februar 2018, 12:26
Ist das ein übriggebliebener oder frischer?
Ich hatte welche Ende November auf unserer "Hundewiese" gefunden.
Liebe Grüße Schorsch
Titel: Re: Februarpilze
Beitrag von: Rudi am 4. Februar 2018, 12:43
Servus Schorsch,

da standen etwa ein Dutzend ziemlich frisch aussehende im Gebüsch
Die findet man eigentlich immer sehr spät im Jahr- vielleicht werden sie deshalb nur selten gefunden ;)
Im Februar hatt ich sie aber noch nie.

LG Rudi
Titel: Re: Februarpilze
Beitrag von: Gernot am 6. Februar 2018, 11:02
So schöne Lilastiele im Februar ist schon bemerkenswert... Ich kann "nur" ein paar Holzbewohner vom Wochenende anbieten.

Schöne Grüße
Gernot
Titel: Re: Februarpilze
Beitrag von: Rudi am 6. Februar 2018, 12:49
Servus Gernot,

den Kraterpilz such ich (zumindest in Bayern) schon lange umsonst :'(

LG Rudi
Titel: Re: Februarpilze
Beitrag von: Christoph am 6. Februar 2018, 17:59
Servus Gernot,

ich auch  :'( - ich habe ihn noch nie gar irgendwo finden können, geschweige denn hier in Bayern (also im nicht-fränkischen Bayern) - und wenn er in Franken vorkäme, hätte Rudi ihn sicher schon entdeckt.  ;)

Liebe Grüße,
Christoph
Titel: Re: Februarpilze
Beitrag von: Peter P. am 6. Februar 2018, 21:02
Hallo in die Runde,
ja, wenn man sich mit Weltschlüsseln, indischen und thailändischen Stummelfüßchen befaßt, verliert man schnell die Übersicht.
Gruß Peter P.

http://www.pilze-deutschland.de/organismen/craterocolla-cerasi-tul-bref-1888

http://brd.pilzkartierung.de/f2loesch.php?cidnr=73228&csatznr=lty
Titel: Re: Februarpilze
Beitrag von: Christoph am 6. Februar 2018, 21:07
Servus Peter,

oh, ich wusste gar nicht, dass sich Rudi auch um Weltschlüssel und thailändische Stummelfüßchen kümmert.
Wie ich schon sagte, in Bayern (exkl. Franken) ist Fehlanzeige... aber mein Vertrauen in Rudi als die fränkische Spürnase kommt so ins wanken. Das kann ja gar nicht sein, dass da oben mehrere Fundstellen bekannt sind, er ihn aber noch nicht gefunden hat. Dabei vertraue ich Rudi blind - wie du sehen kannst.

 8)

Liebe Grüße,
Christoph
Titel: Re: Februarpilze
Beitrag von: Rudi am 7. Februar 2018, 00:19
Lieber Peter,

ich habs leider noch nicht hier sehen dürfen, möglicherweise weils du mir nicht gezeigt hast 8)

LG Rudi
Titel: Re: Februarpilze
Beitrag von: Gernot am 7. Februar 2018, 12:28
Ja, die Craterocolla ist auch bei uns nicht sonderlich häufig. Mein erster Fund dieser Art war übrigens auf Picea; in der Literatur wird dieses Substrat auch ab und zu erwähnt. Wäre vielleicht einmal eine interessante Sache für die Genetiker...

Schöne Grüße
Gernot
Titel: Re: Februarpilze
Beitrag von: Gernot am 12. Februar 2018, 15:08
Gewöhnliches vom Samstag.

Schöne Grüße
Gernot