Neueste Beiträge

Seiten: 1 ... 5 6 7 8 9 [10]
91
Plattform für Pilzfreunde / Re: Uffinger Pilze 3: Braunspor-Lamellen-UMO
« Letzter Beitrag von UmUlmHerum am 23. August 2017, 02:45 »
Hi Christoph,

vielen Dank für Dein Kopf-Zerbrechen über diesen seltsamen Pilz!

Er öffnet seinen Hut schon und sport auch ab. Das habe ich am gleichen Abend noch in Uffing getestet und ihn damit als Braunsporer überführt. Der größte Frk. war völlig verbogen → Stiel und Hut, der Hutrand an einer Stelle hochgewellt. Nachdem ich ihn geborgen hatte, bemerkte ich daneben (oder eigentlich eher darunter) einen zweiten Frk. und dachte anfangs, die Beiden seien nur deshalb so verwachsen, weil sie von irgendwas (Wurzeln?) behindert worden wären. Dann entdeckte ich eine Meter weiter den dritten Frk., siehe

   

Damit war die Behinderungstheorie passé und klar, dieser Pilz will so wachsen. Der Hut liegt übrigens schräg im Boden – die Hutspitze zeigt Richtung meines Daumens (rechts unten).

Schade, dass ich den Fortgang der Dinge vor Ort nicht weiter beobachten konnte. Na, dann werde ich das Teil mal trocknen, bevor es im Kühlschrank vergammelt... und der Dinge harren, die Du hoffentlich anleiern kannst  :)  DANKE!

Gute Nacht – Rika
92
Servus beinand,

hier die vorläufige Fundliste der Exkursion (falls ich was vergessen haben sollte, bitte ich die Teilnehmer um Ergänzung):

Amanita fulva
Amanita porphyrea
Auricularia auricula-judae
Auriscalpium vulgare
Calocybe chrysenteron s.l.
Clavulina cristata
Clitopilus scyphoides s.l.
Cortinarius rubellus
Cortinarius subtortus
Delicatula integrella
Entoloma nitidum
Fomes fomentarius
Fomitopsis pinicola
Geastrum sessile
Hygrophoropsis aurantiaca
Imleria badia
Inocybe petiginosa
Lactarius tabidus
Leccinum cyaneobasileucum var. brunneogriseolum
Leccinum nucatum
Marasmius cohaerens
Marasmius wettsteinii
Megacollybia platyphylla
Mycena pura
Mycena sagnuinolenta
Mycena stylobates
Oligoporus caesius
Oligoporus guttulatus
Peckiella viride
Piptoporus betulinus
Pluteus podospileus
Pluteus pouzarianus
Polyporus varius
Ramaria abietina s.str.
Ramaria cf. ochrochlora
Ramaria gracilis
Rhodocybe gemina
Rhytisma acerinum
Rickenella fibula
Russula betularum
Russula caerulea
Russula claroflava
Scleroderma areaolatum
Scleroderma cepa
Singerocybe phaeophthalma
Stereum subtomentosum
Taphrina betulina
Thekopsora areolata
Trametes hirsuta
Trametes versicolor
Tricholomopsis rutilans

@Hias: Der Risspilz ist am Montag Abend verschütt gegangen...
@alle, die Montag da waren: Die Scleroderma, die ich makroskopisch als Sc. bovista angesprochen habe, hat sich dann doch als die ziemlich seltene (aber häufigere als viele denken) Scleroderma cepa herausgestellt.

Liebe Grüße,
Christoph
93
Plattform für Pilzfreunde / Re: Uffinger Pilze 3: Braunspor-Lamellen-UMO
« Letzter Beitrag von Christoph am 22. August 2017, 18:36 »
Servus Rika,

das sieht sehr nach einem Cortinarius aus (die Sporen...). Es gibt in der Gattung alle Übergänge zwischen secotioiden, halbhypogäischen Arten (früher in der Gattung Thaxterogaster) und normalen, garicoiden Fruchtkörpern. Ich gehe hier davon aus, dass die Lamellen auch Sporen freisetzen können, die Basidien die Sporen also abwerfen können. Die halbhypogäischen Cortinarien kommen auf der Südhalbkugel vor, daher glaube ich auch nicht, dass du so einen Exoten erwischt hast. Seltsam sieht es dennoch aus. Vielleicht weiß ein Cortinarienspezialist näheres. Es gibt ja rund um Bernd Örtel einige Mykologen, die die Gattung bearbeiten (Bernd selbst ist auf Phlegmacien spezialisiert, wird da also auch nicht viel sagen, schätze ich).
Ich frag mal rum, vielleicht kennt jemand den Pilz.
Das kann nur ein bisserl dauern, weil ich ab Sonntag drei Wochen unterwegs sein werde.

LG
Christoph

P.S.: @Schlesier - Leucopaxillus hätte farblos-hyaline Sporen, deren Ornament amyloid ist, passt daher nicht.
94
Plattform für Pilzfreunde / Re: Uffinger Pilze 1: Stachel- u. Schmierschirmlinge
« Letzter Beitrag von Christoph am 22. August 2017, 18:27 »
Servus Rika,

die kurzen und schmalen Sporen passen sehr gut - da habe ich so gar keine Einwände mehr  ;D
Lepiota perplexa - schöner Fund!

Liebe Grüße,
Christoph
95
Plattform für Pilzfreunde / Re: Uffinger Pilze 3: Braunspor-Lamellen-UMO
« Letzter Beitrag von Schlesier am 22. August 2017, 09:14 »
Hallo Rika,
nicht dass ich hier eine gr. Ahnung hätte, aber im eu-forum stellt Stefan grad unter den "Hohenloher Pilzen 1" Leucopaxillus tricolor (compactus) ein. Evtl. gehts in die Richtung - nur der "Braunsporer" irritiert!
LG
Rainer
96
Plattform für Pilzfreunde / Re: Uffinger Pilze 3: Braunspor-Lamellen-UMO Sporen
« Letzter Beitrag von UmUlmHerum am 22. August 2017, 02:10 »
Servus mitanand,

jetzt hatte ich ein paar Lamellenstücke unterm Mikro: Keine (auffälligen) Zystiden an Schneide und Fläche

Sporen:
Zitronen-mandelförmig (oder wie nennt man asymmetrische Zitronen?), isoliertwarzig, teilw. mit Tröpfchen
Reaktion auf MELZERS: ein bisserl (siehe zweites Foto)
Aus 8 Messungen: 9,9...11,1 (10,8 ohne Größtmaß)...13,3 (11,9 ohne Größtmaß) x 5,9...6,8...7,4
                              oder übersichtlicher ausgedrückt 10...12 x 6...7,5

Ich habe den Frk. noch mal beschnüffelt, kann aber keinen ausgeprägten Geruch wahrnehmen.

Hat jemand nun eine Idee?

Gute Nacht – Rika

In Wasser, 320x:


In Wasser + MELZERS, 800x:

97
Expertenforum Mykologie / Pilzmaterial für Forschungsprojekt gesucht...
« Letzter Beitrag von Christoph am 21. August 2017, 16:24 »
Zusammen mit M. Pietas (Univ. Danzig) sucht Marc-André SELOSSE vom Naturhistorischen Museum Paris nach Proben der vier Arten, Laccaria bicolor, Clathrus archeri, Aureoboletus projectellus & Suillus lakei für populationsgenetischen Studien.

1-3 Fruchtkörper oder Teile von Fruchtkörpern pro Population (Eier für Clathrus), getrocknet, wären aus ganz Europa willkommen... wenn Ihr diese Arten trefft und Zeit habt, denkt bitte an ihn!

Bitte schickt das Material an Marc-André SELOSSE, Musée national d'Histoire naturelle (UMR 7205) CP 39, 45 rue Buffon, 75005 Paris, Frankreich.

Liebe Grüße,
Christoph
98
Plattform für Pilzfreunde / Re: Messung der Strahlungsaktivität bei Großpilzen
« Letzter Beitrag von Christoph am 21. August 2017, 16:22 »
Servus Peter,

ich finde es toll, dass ihr das Projekt so aktiv unterstützt habt. Ich selbst hatte nicht so viele Proben (eigentlich nur ein paar wenige) verschickt, die dafür aus dem mit am meisten verstrahlten Bereich rund um Zwiesel.

Es wäre sehr gut, wenn aus möglichst vielen Regionen Zusendungen kämen.

LG
Christoph
99
Plattform für Pilzfreunde / Re: Exkursion des VfP München nach Türkenfeld, 20.8.2017
« Letzter Beitrag von Hias am 21. August 2017, 13:21 »
Servus Christoph,

die Inocybe ist wahrscheinlich ein Höckersporer aus der Gruppe um lanuginosa/stellatospora.

Grüße
Hias
100
Plattform für Pilzfreunde / Re: Frisch aus meinem Garten
« Letzter Beitrag von Josef am 21. August 2017, 13:02 »
Vielen Dank für eure Antworten, Josef
Seiten: 1 ... 5 6 7 8 9 [10]