Neueste Beiträge

Seiten: 1 ... 5 6 7 8 9 [10]
91
Servus beinand,

ich habe Illosporiopsis christiansenii jetzt auch auf der Rothschwaiger Wiese an Xanthoria gefunden  :)



- siehe auch im Rothschwaig-Thread: http://forum.pilze-bayern.de/index.php/topic,1552.msg24320.html#msg24320

LG
Christoph

P.S.: @Rudi - hast du den Fund, den du als P1330920c8.26.12.13.jpg  abbildest, mikroskopiert? Sieht eher nach Marchandiomyces aus (bzw. nach Bulbillen aus dieser Gattung)
92
Servus Rudi,

mittlerweile sind alle Weichritterlinge auf der Rothschwaiger Wiese dem Frost zum Opfer gefallen. Tapfer sind die Pseudoclitocybe expallens - sie waren lange durchgefroren und stocksteif, sind mittlerweile aufgetaut und leben zum großen Teil noch. Nur sind sie jetzt nicht mehr gerieft, da die HDS durch den Dauerfrost dort im Schatten am Boden nen Schlag abbekommen hat.

Gestern war ich wieder unterwegs und habe dafür ein paar neue Arten finden können.

Wenn auch nicht sooo selten freue ich mich dennoch über Illosporiopsis christiansenii.



Ich habe diesen Flechtenparasiten bisher nur auf Physcia gehabt. Damit ist das für mich der Erstfund an Xanthoria (aber nur für mich selbst, denn er ist natürlich auch von Xanthoria bekannt). Wir haben ja auch einen eigenen Illosporiopsis-Thread, auf den ich hier natürlich auch gerne querverweise: http://forum.pilze-bayern.de/index.php/topic,499.0.html

Dann habe ich, jetzt aber wirklich auf Physica, noch etwas rosaliches gefunden. Im Gegensatz zu Illosporiopsis, der zu den Ascomyzeten gehört, handelt es sich jetzt um einen Basidiomyzeten. Ich hatte leider beim Fotografieren die größeren Bulbillen übersehen, man sieht hier nur links oben am Rand des Rosalichen Überzugs zwei kleine Bulbillen.



 Ich habe im Mikroskop sogar eine Basidie gesehen, die ziemlich gut auf Marchandiomyces aurantiacus passt. Ich hatte aber wenig Zeit, genauer zu mikroskopieren. Es gibt ja mittlerweile noch weitere rosa Cortis (i.w.S.) an Flechten. Das läuft zum Glück nicht weg.

Lamellenpilze gab es bis auf die Pseudoclitocybe kaum noch. Es standen die letzten Mohikaner der Galerina clavata herum (ich habe ehrlich gesagt nur noch einen Fruchtkörper gesehen, aber ich habe nicht die ganze Wiese auf allen Vieren abgesucht). Dafür habe ich Tubaria hiemalis gefunden - mit ganz typischen, deutlich kopfigen Cheilozystiden.



Allerdings waren die Fruchtkörper auch schon vom Frost mitgenommen, was man hier gut sieht. Ach ja, ich habe auch noch die letzten Mäuseaschwanzrüblinge gesehen - Baeospora myosura (aber nicht fotografiert).

Was jetzt aber in Massen sprießt (und bereits reif ist): Phragmotrichum chailletii an Fichtenzapfen.



Wer gerne mikroskopiert, muss sich den mal anschauen. Die Sporenketten sind sowas von grandios!

LG
Christoph
93
Expertenforum Mykologie / Re: unbekannte Strukturen
« Letzter Beitrag von Christoph am 21. Dezember 2017, 13:23 »
Servus Schorsch,

das ist ein imperfekter Pilz, also ein asexuelles Stadium - vermutlich eines Ascomyzeten. Hypomyces glaube ich aber nicht, da hier die Nebenfruchtformen meist auffällige Farben haben und ich das auch nicht so flaumig kenne.

Kurz gesagt: der Pilz drunter verschimmelt gerade. Ich weiß allerdings nicht, welcher Schimmel das ist.

Liebe Grüße,
Christoph
94
Expertenforum Mykologie / Re: kein Schleimpilz
« Letzter Beitrag von Schorsch am 20. Dezember 2017, 22:22 »
95
Expertenforum Mykologie / Re: kein Schleimpilz
« Letzter Beitrag von Gernot am 20. Dezember 2017, 21:56 »
Das ist kein Pilz sondern eine Alge, möglicherweise Trentepohila.

Dein anderer Fund ist übrigens irgendein Hyphomycet – welcher, könnte ich ohne Literaturrecherche leider auch nicht sicher sagen.

Schöne Grüße
Gernot
96
Expertenforum Mykologie / kein Schleimpilz
« Letzter Beitrag von Schorsch am 20. Dezember 2017, 20:38 »
noch was Unbekanntes.  Durchmesser ca. 1 cm. Dachte zuerst an einen Schleimpilz. Aber da sind deutlich Zellwände zu sehen. Darin rote Vakuolen. 100-, 400- und 1000fache Vergrößerungen.
LG Schorsch
97
Expertenforum Mykologie / Re: unbekannte Strukturen
« Letzter Beitrag von Schorsch am 20. Dezember 2017, 20:12 »
Was haltet Ihr von Hypomyces?
98
Expertenforum Mykologie / unbekannte Strukturen
« Letzter Beitrag von Schorsch am 20. Dezember 2017, 17:47 »
Ich habe heute einen vergammelten Lamellenpilz an Holz gefunden, der eine interessante, samtige Oberflächenstruktur aufwies. Unterm Mikroskop habe ich Hyphenstrukturen gefunden, mit denen ich nix anfangen kann. Wer weiß weiter?
99
Plattform für Pilzfreunde / Re: Dezemberpilze
« Letzter Beitrag von Rudi am 15. Dezember 2017, 12:32 »
noch was gestriges

Rudi
100
Plattform für Pilzfreunde / Re: Dezemberpilze
« Letzter Beitrag von Rudi am 15. Dezember 2017, 12:29 »
Jetzt noch was von gestern, 14.12.

Rudi
Seiten: 1 ... 5 6 7 8 9 [10]