Autor Thema: Stiftung Warentest: Nikotin in getrockneten Steinpilzen  (Gelesen 2137 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

dorle

  • Gast
Antw: Stiftung Warentest: Nikotin in getrockneten Steinpilzen
« Antwort #2 am: 29. August 2009, 12:16 »
Hallo zusammen,
im Juli bei Andreas Gminder brachte auch jemand dieses Thema. Leider kann ich mich nicht mehr erinnern, wer es war. Danach sollen in China die Steinpilze beim Transport in Tabakblätter eingewickelt werden oder die Körbe mit Tabakblättern ausgelegt werden. Leider weiss ich dies auch  nicht mehr ganz genau, aber in die Richtung ging`s. Ich versuche noch was Genaueres rauszukriegen. Ganz sicher weiss ich aber noch, dass gesagt wurde, dass es mit den Steinpilzen selbst (z.B. Stoffwechsel etc.) nichts zu tun habe.
Macht`s gut
Thomas.

AK_CCM

  • Gast
Stiftung Warentest: Nikotin in getrockneten Steinpilzen
« Antwort #1 am: 28. August 2009, 21:32 »
Hallo Pilzfreunde,

die Stiftung Warentest weist aktuell auf die Gefahr von getrockneten Steinpilze aus China hin, die mit Nikotin kontaminiert sind:

Zitat
Die meisten getrockneten Steinpilze auf dem deutschen Markt kommen aus China. Doch gerade diese sind teilweise hoch mit Nikotin belastet, teilt die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) mit. Das könne zu Beschwerden führen wie er­höhte Herzfrequenz, Schwindel oder Kopfschmerzen. Noch ist unklar, wie das Nikotin in die Pilze kam. Mögliche Ursachen: Stoffwechselprozesse in den Pilzen, der Einsatz von Nikotin als Pestizid, rauchende Pilzverarbeiter. Sicherheitshalber gibt es jetzt vorläufige Richtwerte für Nikotin in Steinpilzen.

Quelle: http://www.test.de/themen/essen-trinken/meldung/-Steinpilze/1801802/1801802/

Die eigentliche News wurde durch die EFSA bereits am 11. Mai dieses Jahres veröffentlicht:

http://www.efsa.europa.eu/EFSA/efsa_locale-1178620753824_1211902522688.htm

Gruß, Andreas