Autor Thema: Aprilpilze aus Südbayern und Tirol  (Gelesen 139 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Christoph

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1.831
  • Präsident
    • BMG e.V.
Re: Aprilpilze aus Südbayern und Tirol
« Antwort #2 am: 26. April 2018, 12:11 »
Servus Schorsch,

tolle Funde - danke für's Vorzeigen! Den Märzellerling, der wohl besser Aprilschneckling heißen sollte  ;), habe ich selbst leider noch nie gefunden. Für mich ist das ein Phantom  :'(

Liebe Grüße,
Christoph
Argentum atque aurum facile est laenamque togamque mittere, boletos mittere difficile est
(Silber und Gold, Mantel und Toga kann man leicht verschenken, schwer ist es aber, auf Pilze zu verzichten - Spruch von Martial)

Offline Schorsch

  • Beiträge: 245
Aprilpilze aus Südbayern und Tirol
« Antwort #1 am: 25. April 2018, 18:57 »
Servus aus München,
als Dank für die immer wieder tollen Beiträge von Rudi und damit man nicht denkt, dass es bei uns nichts gibt, ein paar Schwammerl aus meinem Einzugsbereich.
Das Thema Gyromitra wurde schon ausführlich bei
http://forum.pilze-bayern.de/index.php/topic,1731.0.html behandelt.
Viel Spaß beim Anschauen
Isarschwammerl Schorsch



versteckte Märzschnecklinge

« Letzte Änderung: 26. April 2018, 14:59 von Schorsch »
Gfrei di, dass regnt, wei wenns di net gfreist, regnts aa. (nach Karl Valentin)