Autor Thema: Aprilpilze  (Gelesen 1559 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline blacky

  • Beiträge: 72
  • Per aspera ad astra.
Re: Aprilpilze
« Antwort #28 am: 2. Mai 2018, 18:56 »
Lieber Rudi,
die hatte ich auch noch nicht mal im Mai, aber das ist wohl eher eine Hexensuchschwäche meinerseits ;D
VG
Thomas
« Letzte Änderung: 3. Mai 2018, 14:30 von blacky »
Keine Verzehrfreigaben. Alle Beiträge, Auskünfte und Darlegungen sind unverbindlich.

Offline Rudi

  • Präsidium
  • ******
  • Beiträge: 3.203
    • pilzseite
Re: Aprilpilze
« Antwort #27 am: 2. Mai 2018, 17:33 »
Ja Thomas,

Daldinia concentrica sl und Flockenhexen- die hatt ich im April wohl noch nie ;D

LG Rudi
Medicus curat, natura sanat (Während der Arzt kuriert, heilt die Natur-auch ihn)

Offline blacky

  • Beiträge: 72
  • Per aspera ad astra.
Re: Aprilpilze
« Antwort #26 am: 2. Mai 2018, 14:09 »
Rudi servus,
die Ketten sind Klasse.
Ist das 2. was in Richtung Daldinia und das 3. eine Hexe?
VG
Thomas
Keine Verzehrfreigaben. Alle Beiträge, Auskünfte und Darlegungen sind unverbindlich.

Offline Rudi

  • Präsidium
  • ******
  • Beiträge: 3.203
    • pilzseite
Re: Aprilpilze
« Antwort #25 am: 2. Mai 2018, 00:29 »
Servus Thomas und co,

Ketten anderer Art hab ich auch in der globospora gefunden.
Und noch a bisserl nachzutragendes aus dem April.

LG Rudi
Medicus curat, natura sanat (Während der Arzt kuriert, heilt die Natur-auch ihn)

Offline blacky

  • Beiträge: 72
  • Per aspera ad astra.
Re: Aprilpilze
« Antwort #24 am: 25. April 2018, 14:11 »
Hallo zusammen,
im Oktober 2016 hatte ich im Schwarzwald Sirobasidium gefunden. Ich füge in der Anlage entsprechende Bilder bei. Besonders schön finde ich die Ketten die auf den Mikroaufnahmen zu sehen sind.
Schön finde ich auch den beigefügten Auszug aus dem Buch von Gustav Lindau.

Bezüglich des Myxomyceten Ceratiomyxa fiel mir jetzt ein, wie ich auf eine unter Umständen gewisse Ähnlichkeit kam. Nämlich aufgrund des Buches von Marion Geib: Myxomyceten, kleiner Führer für Exkursionen. Dort das Bild auf Seite 21 oben und Seite 22 rechts in der Mitte.
Viele Grüße
Thomas
« Letzte Änderung: 26. April 2018, 10:04 von blacky »
Keine Verzehrfreigaben. Alle Beiträge, Auskünfte und Darlegungen sind unverbindlich.

Offline blacky

  • Beiträge: 72
  • Per aspera ad astra.
Re: Aprilpilze
« Antwort #23 am: 24. April 2018, 23:46 »
Gerade fällt mir noch ein, dass der Myxomycet Ceratiomyxa fruticulosa auch etwas ähnlich sein könnte.
« Letzte Änderung: 25. April 2018, 14:12 von blacky »
Keine Verzehrfreigaben. Alle Beiträge, Auskünfte und Darlegungen sind unverbindlich.

Offline blacky

  • Beiträge: 72
  • Per aspera ad astra.
Re: Aprilpilze
« Antwort #22 am: 24. April 2018, 23:13 »
Rudi ganz herzlichen Dank für deine schnelle Antwort. Vielleicht meldet sich noch jemand, ob es einen Verwechsler gibt. Sieht Sirobasidium brefeldianum etwas ähnlich aus? Die Einstellungen werde ich mal genauer überprüfen. Aber bei allen anderen Seiten habe ich diesbezüglich keine Probleme.
Dir noch eine schöne Woche.
Thomas
« Letzte Änderung: 26. April 2018, 16:02 von blacky »
Keine Verzehrfreigaben. Alle Beiträge, Auskünfte und Darlegungen sind unverbindlich.

Offline Rudi

  • Präsidium
  • ******
  • Beiträge: 3.203
    • pilzseite
Re: Aprilpilze
« Antwort #21 am: 24. April 2018, 22:11 »
Servus Thomas,

globospora hab ich mikroskoiert- Sporen waren aber Mangelware.
Alternativen kenne ich nicht- vielleicht weiß jemand näheres?
Auf Kernpilzen stehen sie jedenfalls- die hab ich aber nicht bestimmt.

Bei deinen Leseproblem fällt mir nur ein, deine handy-Einstellungen zu überprüfen...

LG Rudi
Medicus curat, natura sanat (Während der Arzt kuriert, heilt die Natur-auch ihn)

Offline blacky

  • Beiträge: 72
  • Per aspera ad astra.
Re: Aprilpilze
« Antwort #20 am: 24. April 2018, 21:30 »
Rudi servus,
Konntest du Tremella globospora schon makroskopisch bestimmen?  Sie soll nach meiner Erinnerung auf abgestorbenen Fruchtkörpern von Kernpilzen vorkommen. Kann man davon ausgehen oder sind weitere Merkmale dann noch notwendig? Oder hast du sie mikroskopiert. Gibt es potenzielle Verwechsler?
Viele Grüße
Thomas
Allgemein: auf meinem Smartphone ist das Feld in welches man schreibt unglaublich klein. Ich habe in der Nähe noch ausgezeichnete Augen muss mich aber enorm anstrengen um es gut zu sehen. Vor allem wenn man etwas ausbessern will und den Cursor an eine bestimmte Stelle bringen will, wird es wirklich richtig schwierig. Mache ich hier etwas falsch oder ist es nun einfach mal so?
Keine Verzehrfreigaben. Alle Beiträge, Auskünfte und Darlegungen sind unverbindlich.

Offline Rudi

  • Präsidium
  • ******
  • Beiträge: 3.203
    • pilzseite
Re: Aprilpilze
« Antwort #19 am: 24. April 2018, 19:29 »
Servus Pablo,

Ionomidotis gabs hier im Forum schon mal- ich glaub, 2010.
Guckst du hier: http://forum.pilze-bayern.de/index.php/topic,532.0.html
Für mich wars ein Neufund ;D- auch wenn die meisten Exemplare schon angejährt waren.

Pappel stimmt schon, die Porlinge waren im unteren Stammabschnitt.
Weide kann ähnlich ausschauen, hat aber längere Risse in der Rinde.

LG Rudi
« Letzte Änderung: 24. April 2018, 20:07 von Rudi »
Medicus curat, natura sanat (Während der Arzt kuriert, heilt die Natur-auch ihn)

Offline Beorn

  • Beiträge: 265
Re: Aprilpilze
« Antwort #18 am: 24. April 2018, 19:20 »
Hallo, Rudi!

Wunderbar. Es lohnt sich für mich immer, einen Blick in diese Threads zu werfen.
Inomidotus fulvotingens: Wow!  :)
Noch nie von gehört, geschweige denn gesehen. Sowas ist immer toll.

Leichtes Stirnrunzeln beim Phellinus: Ist das Substrat echt Pappel? Die Rinde sieht so weidenartig aus...


LG; Pablo.

Offline Rudi

  • Präsidium
  • ******
  • Beiträge: 3.203
    • pilzseite
Re: Aprilpilze
« Antwort #17 am: 24. April 2018, 16:18 »
Von der heutigen Exkursion mit Christoph W.

LG Rudi
Medicus curat, natura sanat (Während der Arzt kuriert, heilt die Natur-auch ihn)

Offline Rudi

  • Präsidium
  • ******
  • Beiträge: 3.203
    • pilzseite
Re: Aprilpilze
« Antwort #16 am: 23. April 2018, 17:57 »
Teilweise neues, erneuertes und verfrühtes von gestern und heute

LG Rudi
Medicus curat, natura sanat (Während der Arzt kuriert, heilt die Natur-auch ihn)

Offline blacky

  • Beiträge: 72
  • Per aspera ad astra.
Re: Aprilpilze
« Antwort #15 am: 22. April 2018, 21:02 »
Danke dir Christoph.
Mal schauen an was es bei meinem Smartphone und PC liegt.
VG
Thomas
Keine Verzehrfreigaben. Alle Beiträge, Auskünfte und Darlegungen sind unverbindlich.

Offline Christoph

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1.909
  • Präsident
    • BMG e.V.
Re: Aprilpilze
« Antwort #14 am: 22. April 2018, 15:33 »
Servus Thomas,

ich sehe hier in dem Thread jeweils die gleiche Schriftgröße. Man kann aber beim Erstellen des Beitrags die Schriftgröße einstellen:

8 pt
10 pt
12 pt
18 pt
24 pt
36 pt

Das sind die Voreinstellungen in deinem Editor bei "Schriftgröße"

Man kann es auch manuell eingeben:

[ size=14pt ] Text Text Text [ /size ]

Die Leerzeichen nach/vor den eckigen Klammern weglassen..., dann sieht es so aus:

TextTextText

Man kann auch die Schriftart so einstellen:

z.B. [ font=comic sans ms ]TextTextText[ /font ] wird ohne Leerzeichen zu

TextTextText

(oder auch hier über den Editor)

Liebe Grüße,
Christoph
Argentum atque aurum facile est laenamque togamque mittere, boletos mittere difficile est
(Silber und Gold, Mantel und Toga kann man leicht verschenken, schwer ist es aber, auf Pilze zu verzichten - Spruch von Martial)