Autor Thema: Januarpilze  (Gelesen 181 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Rudi

  • Präsidium
  • ******
  • Beiträge: 3.138
    • pilzseite
Re: Januarpilze
« Antwort #5 am: 14. Januar 2018, 23:42 »
Noch a bisserl blau und lila von heute

LG Rudi
Medicus curat, natura sanat (Während der Arzt kuriert, heilt die Natur-auch ihn)

Offline Rudi

  • Präsidium
  • ******
  • Beiträge: 3.138
    • pilzseite
Re: Januarpilze
« Antwort #4 am: 13. Januar 2018, 23:10 »
Danke euch beiden für den Beineid.
Hab sie ja auch beide heute erstmals im Freien gesehen...
Auf Gernots schätze freu ich mich auch ;D

LG Rudi
Medicus curat, natura sanat (Während der Arzt kuriert, heilt die Natur-auch ihn)

Offline Gernot

  • Beiträge: 1.200
Re: Januarpilze
« Antwort #3 am: 13. Januar 2018, 22:31 »
Servus, Rudi,

sehr schön! Das Tausendblatt steht ganz weit oben auf meiner Wunschliste. *neid* Die Terana sah ich auch noch nie live.

War heute ebenfalls unterwegs und hab ein paar spannende Sachen gesammelt, muss mich morgen aber erst ans Mikro setzen. Vielleicht folgt dann noch ein Beitrag.

Schöne Grüße
Gernot

Offline Christoph

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1.627
  • Präsident
    • BMG e.V.
Re: Januarpilze
« Antwort #2 am: 13. Januar 2018, 21:54 »
Servus Rudi,

das Tausendblatt habe ich schon lang nicht mehr gesehen - klasse! Und den schönen blauen finde ich hier sowieso nicht. Das letzte Mal habe ich Terena in Italien vor vielen Jahren gefunden.

Ich habe heute "nur" eine Dacrymyces aufgesammelt, die ich nichtmal sauber bestimmen konnte   :'( (siehe im Dacrymyces-Thread).

Liebe Grüße,
Christoph
Argentum atque aurum facile est laenamque togamque mittere, boletos mittere difficile est
(Silber und Gold, Mantel und Toga kann man leicht verschenken, schwer ist es aber, auf Pilze zu verzichten - Spruch von Martial)

Offline Rudi

  • Präsidium
  • ******
  • Beiträge: 3.138
    • pilzseite
Januarpilze
« Antwort #1 am: 13. Januar 2018, 14:37 »
Neues Jahr, neues Schwammerlglück.

Die Fundstelle des Blauen Rindenpilzes sowie Tausenblatt und Harzigen Sägeblättling verdanke ich Dirk Arlinghaus.

LG Rudi
Medicus curat, natura sanat (Während der Arzt kuriert, heilt die Natur-auch ihn)