Allgemein > Pilzvergiftungen

Vergiftung mit dem Ziegelroten Risspilze im Raum Nürnberg

(1/1)

Christoph:
Hallo zusammen,

heute habe ich erfahren, dass es heuer im Raum Nürnberg eine Vergiftung mit dem Ziegelroten Risspilz gab, der als Mairitterling im Raum Nürnberg gesammelt und verzehrt wurde. Der Patient wurde vom Notarzt durch eine ausreichende Gabe Atropin behandelt und so stabilisiert.

Es hat sich also noch nicht bei jedem herumgesprochen, dass im Frühjhar/Frühsommer ein "Doppelgänger" des Maipilzes existiert, der aber durch viele Merkmale (so auch das Röten) leicht kenntlich ist. Da ist also immer noch Aufklärungsarbeit nötig.

Der Notarzt wurde durch den hinzugezogenen Pilzberater durch dessen Pilzdiagnose direkt unterstützt, sodass die Behandlung direkt eingeleitet wurde, da klar war, dass der Patient Muscarin zu sich nahm.

Liebe Grüße,
Christoph

Navigation

[0] Themen-Index

Zur normalen Ansicht wechseln