A A A A
Autor Thema: Augustpilze  (Gelesen 1715 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Rudi

  • Präsidium
  • ******
  • Beiträge: 3.124
    • pilzseite
Re: Augustpilze
« Antwort #27 am: 3. September 2017, 11:58 »
Jaaaa, Gernot- das isser!

In pilze-deutschland ist er nicht für Bayern verzeichnet. Hat ihn hier schon mal jemand gefunden?

Vielen Dank
LG Rudi
Medicus curat, natura sanat (Während der Arzt kuriert, heilt die Natur-auch ihn)

Offline Gernot

  • Beiträge: 1.189
Re: Augustpilze
« Antwort #26 am: 3. September 2017, 09:27 »
Hallo, Rudi,

eine schöne Namenskreation. :) Schau mal in Richtung Guepiniopsis buccina.

Schöne Grüße
Gernot

Offline Rudi

  • Präsidium
  • ******
  • Beiträge: 3.124
    • pilzseite
Re: Augustpilze
« Antwort #25 am: 2. September 2017, 23:17 »
Der Rest.
 Der "Pfifferlingsbecherling" irritiert mich noch.
Ich hab den bestimmt schon mal gesehen, zumindest auf Bild...
Kann mir jemand auf die Sprünge helfen? Asci hat er jedenfalls nicht.

LG Rudi
Medicus curat, natura sanat (Während der Arzt kuriert, heilt die Natur-auch ihn)

Offline Rudi

  • Präsidium
  • ******
  • Beiträge: 3.124
    • pilzseite
Re: Augustpilze
« Antwort #24 am: 2. September 2017, 23:13 »
So, jetzt als Nachtrag noch ein paar Augustpilze vom Blutsee mit Umgebung:

LG Rudi
Medicus curat, natura sanat (Während der Arzt kuriert, heilt die Natur-auch ihn)

Offline Christoph

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1.575
  • Präsident
    • BMG e.V.
Re: Augustpilze
« Antwort #23 am: 28. August 2017, 00:38 »
Servus Rudi,

klar, Lothar hat da absolut recht, denn er gilt ja als Naturnähezeiger. Aber er muss erstmal gefunden werden - deshalb: toller Fund!  :)

Liebe Grüße,
Christoph
Argentum atque aurum facile est laenamque togamque mittere, boletos mittere difficile est
(Silber und Gold, Mantel und Toga kann man leicht verschenken, schwer ist es aber, auf Pilze zu verzichten - Spruch von Martial)

Offline Rudi

  • Präsidium
  • ******
  • Beiträge: 3.124
    • pilzseite
Re: Augustpilze
« Antwort #22 am: 26. August 2017, 22:06 »
Na, Lothar hat gemeint, der würde da hingehören.
Ich wünsch dir viel Spaß in den Bergen!

LG Rudi
Medicus curat, natura sanat (Während der Arzt kuriert, heilt die Natur-auch ihn)

Offline Christoph

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1.575
  • Präsident
    • BMG e.V.
Re: Augustpilze
« Antwort #21 am: 26. August 2017, 22:00 »
Servus Rudi,

das ist ja ein genialer Fund.

Ich verabschiede mich nach Kärnten für eine Woche (falls ich dort keinen Internetzugang haben sollte).

Liebe Grüße,
Christoph
Argentum atque aurum facile est laenamque togamque mittere, boletos mittere difficile est
(Silber und Gold, Mantel und Toga kann man leicht verschenken, schwer ist es aber, auf Pilze zu verzichten - Spruch von Martial)

Offline Rudi

  • Präsidium
  • ******
  • Beiträge: 3.124
    • pilzseite
Re: Augustpilze
« Antwort #20 am: 25. August 2017, 17:33 »
Der Ossicaulis von gerade ist übrigens O. lachnopus- von Lothar Krieglsteiner bestimmt.

LG Rudi
Medicus curat, natura sanat (Während der Arzt kuriert, heilt die Natur-auch ihn)

Offline Rudi

  • Präsidium
  • ******
  • Beiträge: 3.124
    • pilzseite
Re: Augustpilze
« Antwort #19 am: 23. August 2017, 22:39 »
So, noch ein paar Bayerwaldpilze, bevors wieder zurück geht.

LG Rudi
Medicus curat, natura sanat (Während der Arzt kuriert, heilt die Natur-auch ihn)

Offline Rudi

  • Präsidium
  • ******
  • Beiträge: 3.124
    • pilzseite
Re: Augustpilze
« Antwort #18 am: 19. August 2017, 23:27 »
Schön, dass das Forum immer lebendiger wird und Peter nach seinen Minipilzchen(die ich sehr bewundere) auch größere Schätze zeigt!
Im Bayerwald gibts immer noch was, allerdings nicht mehr so spektakuläres..

LG Rudi
Medicus curat, natura sanat (Während der Arzt kuriert, heilt die Natur-auch ihn)

Offline Peter P.

  • Beiträge: 426
Re: Augustpilze
« Antwort #17 am: 19. August 2017, 11:18 »
Hallo in die Runde,
diese Jahr bekommt man ja wieder einiges zu Gesicht, was man jahrelang nicht gesehen hat, es sind aber nicht alle Fotos aktuell.
Rudi, vielleicht wird dein "Pilz des Jahres" auch meiner, bin ab morgen für ein paar Tage in St. Oswald und muß eigentlich nur noch Heinz untertänigst bitten.
LG Peter P.
« Letzte Änderung: 19. August 2017, 21:42 von Peter P. »
Freiheit ist, das sagen zu dürfen, was andere nicht hören wollen.
Anonymus

Offline Rudi

  • Präsidium
  • ******
  • Beiträge: 3.124
    • pilzseite
Re: Augustpilze
« Antwort #16 am: 17. August 2017, 21:12 »
Heute gabs den Höhepunkt unseres Bayerwaldurlaubs: Hoch- und Kohlschachten!
Natürlich hab ich ein paar primitive Schwammerl auch dabei...

LG Rudi
« Letzte Änderung: 18. August 2017, 09:02 von Rudi »
Medicus curat, natura sanat (Während der Arzt kuriert, heilt die Natur-auch ihn)

Offline Christoph

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1.575
  • Präsident
    • BMG e.V.
Re: Augustpilze
« Antwort #15 am: 16. August 2017, 21:10 »
Servus Rudi...

Zitat
Panther gabs heuer ziemlich viele.
Zeitweise waren sie rund um den Blutsee die häufigsten Amaniten.

Das glaube ich dir gerne  ;). In meiner Heimatregion habe ich jetzt aber erst das zweite Mal überhaupt (also seit 1976) einen Pantherpilz gesehen. im BayerWald ist er ja wirklich nicht selten und am Blutsee dann wohl auch nicht. Hier bei mir ist er aber eine extreme Rarität - drum war meine Freude so groß.

LG
Christoph
Argentum atque aurum facile est laenamque togamque mittere, boletos mittere difficile est
(Silber und Gold, Mantel und Toga kann man leicht verschenken, schwer ist es aber, auf Pilze zu verzichten - Spruch von Martial)

Offline Rudi

  • Präsidium
  • ******
  • Beiträge: 3.124
    • pilzseite
Re: Augustpilze
« Antwort #14 am: 15. August 2017, 19:16 »
Hallo Christoph und co,

Panther gabs heuer ziemlich viele.
Zeitweise waren sie rund um den Blutsee die häufigsten Amaniten. Aber auch im Bayerwald hab ich schon welche entdeckt, daneben Königsfliegenpilze und mehr, s.u. .
Jetzt noch ein kleiner Nachschlag von heute (den Saftporling hab ich nochmal besucht)

LG Rudi
Medicus curat, natura sanat (Während der Arzt kuriert, heilt die Natur-auch ihn)

Offline Christoph

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1.575
  • Präsident
    • BMG e.V.
Re: Augustpilze
« Antwort #13 am: 15. August 2017, 16:09 »
Sehr produktiv, der BayerWald - und ich sehe, du warst mal wieder in der Mittelsteighütte  ;D

Ich habe dafür hier bei mir einen typischen BayerWald-Pilz gefunden. Unter einer solitären Hainbuche zwischen Jesenwang und Moorenweis, die ich schon lange immer wieder besuche, weil die Wiese um den Baum ideal ist, um mit meiner Hündin Tapsie Frisbee zu spielen, standen sogar mal Pilze. Und was war es? Rund um den Baum alte Schlappen von Sommersteinpilzen (ich zeige noch ein "Beweisfoto"), vertrocknete Täublinge und - ich konnte meinen Augen nicht trauen - ein wunderschöner Pantherpilz. Den gibt es bei mir praktisch gar nicht. Aber es gibt ihn doch.

Hier die Fotos...:



(schöne, weiße Tupferl)



Der Ring war praktisch weg (am Hutrand hängen Velumreste über die Lamellen.



"Bergsteigersocke" bei Trockennheit.

Der Panther roch sehr auffällig nach Radi, zugleich aber mit einer süßlichen Komponente, schwer zu beschreiben, etwas wie Radieserl, aber schwerfälliger...



Und hier einer der Sommersteinpilzleichname. Es hat mal wieder über 30° C - im Schatten. Kaum hat es geregnet, gehen die Schwammerl hier wieder kaputt.

LG
Christoph
« Letzte Änderung: 15. August 2017, 16:12 von Christoph »
Argentum atque aurum facile est laenamque togamque mittere, boletos mittere difficile est
(Silber und Gold, Mantel und Toga kann man leicht verschenken, schwer ist es aber, auf Pilze zu verzichten - Spruch von Martial)