A A A A
Autor Thema: Julipilze  (Gelesen 2156 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline blacky

  • Beiträge: 38
  • Per aspera ad astra.
Re: Julipilze
« Antwort #67 am: 1. August 2017, 14:44 »
Rudi, besten Dank für die schnelle Rückmeldung.
LG.
Thomas
Keine Verzehrfreigaben. Alle Beiträge, Auskünfte und Darlegungen sind unverbindlich.

Offline Rudi

  • Präsidium
  • ******
  • Beiträge: 3.101
    • pilzseite
Re: Julipilze
« Antwort #66 am: 1. August 2017, 11:17 »
Servus Thomas,

Ich  hab nur das Bild geschickt bekommen, war also leider nicht dabei.
Die Fotografin war ebenfalls nicht dabei, hat aber vom Finder erfahren, daß es nur ein einziger Kaiser war.
Nebenkaiser sind ja schon im alten Rom nicht so gerne gesehen gewesen...

LG Rudi
Medicus curat, natura sanat (Während der Arzt kuriert, heilt die Natur-auch ihn)

Offline blacky

  • Beiträge: 38
  • Per aspera ad astra.
Re: Julipilze
« Antwort #65 am: 1. August 2017, 09:57 »
Hallo Rudi,
waren mehrere Kaiserliche da, oder habt ihr ein Einzelexemplar entnommen?
VG.
Thomas
Keine Verzehrfreigaben. Alle Beiträge, Auskünfte und Darlegungen sind unverbindlich.

Offline Christoph

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1.537
  • Präsident
    • BMG e.V.
Re: Julipilze
« Antwort #64 am: 1. August 2017, 00:11 »
Toll, der Kaiser ist wieder da... Schön, dass er sich weiterhin wohlfühlt  ;)

LG
Christoph
Argentum atque aurum facile est laenamque togamque mittere, boletos mittere difficile est
(Silber und Gold, Mantel und Toga kann man leicht verschenken, schwer ist es aber, auf Pilze zu verzichten - Spruch von Martial)

Offline Rudi

  • Präsidium
  • ******
  • Beiträge: 3.101
    • pilzseite
Re: Julipilze
« Antwort #63 am: 31. Juli 2017, 22:54 »
das Allerletzte, der Kaiser hält Hof in Bayern, bei Bamberg
Fotos nicht von mir, von Frau Helga Peters

LG Rudi
Medicus curat, natura sanat (Während der Arzt kuriert, heilt die Natur-auch ihn)

Offline Rudi

  • Präsidium
  • ******
  • Beiträge: 3.101
    • pilzseite
Re: Julipilze
« Antwort #62 am: 31. Juli 2017, 19:36 »
Tati, tata- der Rest vom Schützenfest!
Jetzt sollte es doch auch genügend anderswo geben!?

LG Rudi
Medicus curat, natura sanat (Während der Arzt kuriert, heilt die Natur-auch ihn)

Offline Rudi

  • Präsidium
  • ******
  • Beiträge: 3.101
    • pilzseite
Re: Julipilze
« Antwort #61 am: 29. Juli 2017, 23:06 »
noch was schönes neues

LG R
« Letzte Änderung: 30. Juli 2017, 21:23 von Rudi »
Medicus curat, natura sanat (Während der Arzt kuriert, heilt die Natur-auch ihn)

Offline Rudi

  • Präsidium
  • ******
  • Beiträge: 3.101
    • pilzseite
Re: Julipilze
« Antwort #60 am: 29. Juli 2017, 23:05 »
Hallo Rika,

Der Riesenrötling war bis 2014 bei uns um den Blutsee herum ziemlich reichlich vertreten.
An bis zu 8 Fundstellen mit je bis zu 20 exemplaren.
In den 2 letzten Trockenjahren hab ich fast nix gefunden.
Heuer erst 3 mickrige Exemplare.

Jetzt gibts was neues aus den letzten 2 Tagen.
Es gibt so viel, dass ich nur eine kleine Auswahl bringen und leider nicht viel bestimmen kann.

LG Rudi
Medicus curat, natura sanat (Während der Arzt kuriert, heilt die Natur-auch ihn)

Offline UmUlmHerum

  • Beiträge: 48
Re: Julipilze
« Antwort #59 am: 29. Juli 2017, 15:06 »
Lieber Christoph,
hab´ vielen Dank für Deine genaueren Erläuterungen zum Bilder-Einstellen! Ist ja doch nicht so ganz trivial  ;)
Mal sehen, we(a)nn ich die nächsten Bilder einstelle... Aber nach den heftigen Niederschlägen brummt´s ja jetzt in den Wäldern – wenn man da alle Juli-Funde zeigen wollte  :o
Jetzt wird es wohl auch bei Dir was geben oder immer noch nicht??

Lieber Rudi,
Dir ebensolchen Dank für die Beruhigung, dass ich nicht allein bin  ;D
Zu Deinen letzten Bildern noch eine Frage: Kommt der Riesen-Rötling bei Dir regelmäßig? Ich hatte bisher nur einen Massenfund im August 2014 (wunderte mich zuerst über die früheren "Nebelkappen"). Ein Vereinskollege fand sie auch nur 1x UmUlmHerum, das war im letzten Jahrtausend. Ein anderer aus unserem Pilzverein meint dazu "verbreitet und nicht selten".
Den Braunhaarigen Wurzelrübling finde ich einen total hübschen Pilz, habe ihn leider erst 2x gefunden.

Wer einen nette Missbildung sehen will (zum Fotos-Sehen muss man angemeldet sein) und mitraten will, was das eigentlich für ein Pilz ist, kann einen Blick ins Gruselforum wagen: http://www.pilzfotopage.de/Pilzforum/viewtopic.php?f=34&t=7204&sid=7c5a660cf7a4caa6f04440b699417f9c
Zum Vorgeschmack für Euch und zur Übung für mich eines der Bilder:


Aah – so geht das – ich hab´s kapiert...  ;D

Liebe Grüße – Rika
« Letzte Änderung: 29. Juli 2017, 15:12 von UmUlmHerum »

Offline Rudi

  • Präsidium
  • ******
  • Beiträge: 3.101
    • pilzseite
Re: Julipilze
« Antwort #58 am: 27. Juli 2017, 20:38 »
Liebe Rika,

du hast Recht- ich kann das Einfügen der Bilder in den Beitrag auch nicht.
Aber mir ist es egal- wer sich interessiert, kann ja die kleinen Daumennägel einfach groß klicken...
Hier wieder neue Bildchen von gestern und heute

LG Rudi
Medicus curat, natura sanat (Während der Arzt kuriert, heilt die Natur-auch ihn)

Offline Christoph

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1.537
  • Präsident
    • BMG e.V.
Re: Julipilze
« Antwort #57 am: 26. Juli 2017, 22:06 »
Liebe Rika,

ich habe mal in deinen Beitrag reingeschaut und den Fehler gesucht. Du hast den Link für das Vorschaubild eingefügt und mit den richtigen Befehlen eingebaut. Deshalb erscheint das Bild, nur eben das kleine:

[ img ] http://forum.pilze-bayern.de/index.php?action=dlattach;topic=1540.0;attach=14930;image[/img]

Das große Bild erscheint, wenn du
[ img ]http://forum.pilze-bayern.de/index.php?action=dlattach;topic=1540.0;attach=14929;image[ /img ] einfügst.

Ich verstehe nur nicht, wieso du die Adresse des Vorschaubildes erhalten hast. Wenn du mehrere Bilder hintereinander anhängst, dann reicht die Adresse der ersten Bildes - man kann dann per Copy & Paste die Zeilen mit dem [ img ] kopieren und muss nur jeweil bei "attach=14929" immer plus zwei nehmen, um das nächste Bild zu sehen (da immer abwechselnd die Bildadresse und die Thumbnailadresse auftauchen)

Hier konkret:
[ img ]http://forum.pilze-bayern.de/index.php?action=dlattach;topic=1540.0;attach=14929;image[ /img ]
- Panus

[ img ]http://forum.pilze-bayern.de/index.php?action=dlattach;topic=1540.0;attach=14931;image[ /img ]
- Russula velutipes

[ img ]http://forum.pilze-bayern.de/index.php?action=dlattach;topic=1540.0;attach=14933;image[ /img ]
- Crepidotus

usw.

Falls also nochmal ein Thumbnail kommt, kannst du es auch manuell korrigieren (einfach hinten 1 abziehen - hier statt 14930 eben 14929

Zitat
Wieso finde ich in der Hilfe keine Anleitung zum Bilder hochladen?

Vermutlich, weil die Programmierer der Software meinten, dass die BBCodes allgemein bekannt wären. Dem ist aber sicher nicht so. Sie sind nur das am häufigsten verwendete. PilzePilze lässt beispielsweise XHTML-Codes zu (dieses Dingens mit  <imgsrc> oder so ähnlich) - das ist das gleiche Prinzip, nur eine andere Synthax - und soweit ich richtig informiert bin, kann man über XHTML leichter Unsinn treiben - ich bin aber kein Computerfachmann und auch kein Hacker.  Ich sehe aber deutlich, dass ich einen Thread mit Erklärung des Bildeinstellens basteln sollte  :)

Zitat
Rudis Bilder sind ja ebenfalls "bloß" angehängt, kann er es auch nicht??

Oh, ich denke schon, dass er es "kann", nur vielleicht zu faul ist, nachträglich die Bilder in den Text einzubauen?!  ;) :D 8)

Die Bildgröße ist wie gesagt kein Problem, da die Software ja automatisch verkleinert - wie du ja an dem Panus erkennen kannst. Das Bild ist auch im Text anklickbar und wird dann nochmal größer.

Ich hoffe, geholfen zu haben - sonst einfach nochmal nachhaken.

LG
Christoph

Argentum atque aurum facile est laenamque togamque mittere, boletos mittere difficile est
(Silber und Gold, Mantel und Toga kann man leicht verschenken, schwer ist es aber, auf Pilze zu verzichten - Spruch von Martial)

Offline UmUlmHerum

  • Beiträge: 48
Re: Julipilze
« Antwort #56 am: 26. Juli 2017, 13:38 »
Lieber Christoph,

es funzt weiterhin nicht! Jetzt habe ich zwei Tabs aufgemacht, damit ich die Graphikadresse vom einen Tab überhaupt kopieren kann. Im zweiten Tab habe ich meinen Beitrag mit "Ändern" aufgemacht und das Bild dort eingesetzt – das Ergebnis sieht Du in meinem Beitrag mit den Bildern – jetzt ist der/die/das Thumbnail dort zu sehen – auch nicht das, was ich will bzw. Du gezeigt hast. Rudis Bilder sind ja ebenfalls "bloß" angehängt, kann er es auch nicht?? Auch Birgit hat mir schon gesagt, dass sie nicht weiß, wie das geht.

Wieso finde ich in der Hilfe keine Anleitung zum Bilder hochladen?

Meine Fotos habe ich auf 1200 x 800 Pixel und ca. 500 KB abgespeichert, alternativ nehme ich 20cm x 30cm bei 150 dpi, dann werden sie nicht so groß. Bei anderer Forum-Software werden die Bilder in der Realgröße angepasst. Hier wäre also künftig die zweite Variante angesagt ... wenn ich die Bilder nur endlich in Originalgröße im Beitrag platziert bekäme... dann hätte ich noch 9 Porlinge und einiges auf Holz (keine Pyrenos) von letzter Woche zu posten.

Viele Grüße – Rika

Offline Christoph

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1.537
  • Präsident
    • BMG e.V.
Re: Julipilze
« Antwort #55 am: 26. Juli 2017, 12:12 »
Liebe Rika,

es geht eigentlich recht einfach  ;)

(eigentlich)

Du klickst auf das angehängte Bild, damit es groß wird. Dann mit der rechten Maustaste auf das große Bild klicken - im Drop-Down-Menü, das dann erscheint "Grafikadresse kopieren" anklicken.

Jetzt kannst du die Grafikadresse einfügen.

Du musst jetzt nur [ img ] Grafikadresse [ / img ] in deinen Text einfügen (aber ohne die Leerzeichen). Du kannst so auch Bilder die du woanders hochgeladen hast, hier einbauen.

Es müsste dann so aussehen:



(dein Agaricus langei - das Bild ist nur sehr groß - drum ist es auch hier zum Anklicken und Vergrößern eingebaut - das macht die Software automatisch) ...

Liebe Grüße,
Christoph
Argentum atque aurum facile est laenamque togamque mittere, boletos mittere difficile est
(Silber und Gold, Mantel und Toga kann man leicht verschenken, schwer ist es aber, auf Pilze zu verzichten - Spruch von Martial)

Offline UmUlmHerum

  • Beiträge: 48
Re: Julipilze
« Antwort #54 am: 25. Juli 2017, 20:28 »
Hallo Rudi und alle anderen!

Ja klar geht´s hier UmUlmHerum los – schon seit dem Wochenende, davor nur spärlich. Ich war letzte Woche jeden 2. Tag in verschiedenen Wäldern (teils auch mehrfach in den selben). Erstaunlich finde ich, dass die Frk. aus dem Boden "schießen" und 2-3 Tage später schon wieder völlig hinüber sind, z.B. Fichten-Reizger, diverse Täublinge, Agariküsse, (Macro-)Lepiotassen, Riesen-Boviste... Naja, diverse Mycophagen wie Insekten, Schnecken, Schimmelpilze haben ja auch schon lange gewartet, und die erst noch feucht-warme Witterung gibt ihnen den Rest. Letzte Nacht hatte es 12°C, heute tagsüber 15°C, das wird den Verfall hoffentlich etwas bremsen.

Hier mal eine Auswahl der Funde:


Ich bekomme die Fotos nicht wirklich in den Beitrag, und die Vorschau zeigt sie nicht an. Christoph hatte gemeint, ich soll das Bildchen mit der rechten Maustaste anklicken + Graphikadresse kopieren, aber es kommen keine Bildchen. Also entweder die Fotos hängen nun mit dran oder nicht. Dann werde ich sie halt über picr nachträglich hochladen...

Nachtrag: Die Fotos hängen also mit dran. Jetzt versuche ich testhalber, welche davon in den Text zu bringen – vielleicht werden sie dann auch "groß". – Das funzt nicht FRUST!

Viele Grüße – Rika

« Letzte Änderung: 26. Juli 2017, 21:45 von Christoph »

Offline Rudi

  • Präsidium
  • ******
  • Beiträge: 3.101
    • pilzseite
Re: Julipilze
« Antwort #53 am: 25. Juli 2017, 07:05 »
Hallo Rika,

ja, heuer sind die Schwammerl sehr bemüht, ihr Fehlen in den letzten Jahren vergessen zu machen!
Pfiffer ( eigentlich heissen in unserer Gegend ja alle essbaren Pilze so) und Steinpilze gibts ebenfalls reichlich, aber schon die Verpeln und Morcheln hatten ein gutes Jahr. Gut, dass ich seit diesem Monat in Rente bin ;D
Zum Stinker: das schaut schon sehr nach Himbeer aus- die hatte ich aber noch nie und unter Bambus sollen noch einige andere ferne Verwandte hervor zu kommen...
Natürlich ist Hase 1 eichern und Hase 2 hohlstielig. 1 sitzt immer noch im Wald, wenn er nicht zur Konkurrenz übergelaufen ist...

LG und viel Erfolg- jetzt muss es doch bei dir und den anderen auch bald losgehen!
Rudi
Medicus curat, natura sanat (Während der Arzt kuriert, heilt die Natur-auch ihn)