Autor Thema: Faltentintlinge...  (Gelesen 456 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Mani

  • Beiträge: 97
  • Freude am Pilzen!
Faltentintlinge...
« Antwort #1 am: 30. Januar 2011, 18:38 »
Hallo mitenand
Eine Meldung auf Christophs Anliegen. Es geht hier um eine Kurzgeschichte, welche eine Situation schildert, die einem einstigen amtlichen Pilzkontrolleur, heute einem älteren Semester, tatsächlich passiert ist.
Er fragte sich einmal, ob Faltentintlinge gute Speisepilze sein könnten und bereitete sich ein Menü zu, das er nachträglich als sehr fein und gut gelungen beurteilt hatte. Alles war bestens und OK.
Zwei Tage später erhielt er abends überraschenden Besuch eines Kollegen, und sie tranken auf das flotte Wiedersehn ein Gläschen vorzüglichen Williams.
Nachdem der Besuch sich verabschiedet hatte, empfand er zunehmend unerklärliches Unwohlsein  :o mit Folgen, die ich mir persönlich leider nicht eingeprägt hatte. Es war ihm wirklich nicht gut gegangen und darum erinnerte er sich an die normalerweise vorzügliche Naturheilung eines UNDERBERGS  :)  .            Also holla! In  guter Hoffnung kippte er noch einen dazu.
Sein Zustand verbesserte sich offenbar erst nach einer bösen Freinacht.
Kurz und bündig: Die Faltentintlinge sind essbar - doch das Verbot, zusätzliche alkoholische Getränke zu geniessen, gilt über mehrere Tage!!
Salutti zämma      Mani
 
« Letzte Änderung: 30. Januar 2011, 19:14 von Mani »
Salutti und macht´s gut    Mani Walter