A A A A
Autor Thema: Typus gesucht: populina  (Gelesen 290 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Hias

  • Beiträge: 86
Re: Typus gesucht: populina
« Antwort #4 am: 18. April 2017, 16:38 »
Servus Andreas,

selbstverständlich schicke ich dir gerne Vergleichsmaterial.

Beste Grüße
Hias

Online pilzmel

  • Beiträge: 7
Re: Typus gesucht: populina
« Antwort #3 am: 15. April 2017, 19:04 »
Servus Hias,
danke für die Meldung hierzu. Andreas habe ich schon angemailt; mal abwarten.
Falls noch Vergleichsmaterial benötigt wird, darf ich dich dann behelligen?
Beste Grüße,
Andreas

Offline Hias

  • Beiträge: 86
Re: Typus gesucht: populina
« Antwort #2 am: 15. April 2017, 10:12 »
Tja, ich hab 7 Aufsammlungen von dem Teil, aber leider alle herkunftsgetreu aus Oberbayern und nicht aus Schwaben.
Frag doch mal den Andreas Kunze, ob er eine hat, der treibt sich in der Augsburger Gegend herum.

Grüße
Hias

Online pilzmel

  • Beiträge: 7
Typus gesucht: populina
« Antwort #1 am: 14. April 2017, 19:56 »
Hallo zusammen,
weil ich grade in Schwung bin, ein ähnliches Thema.
Diesmal wird ein Neotypus gesucht, der muss also nicht mit einem alten Gemälde harmonieren. Aber er sollte unbedingt aus der Umgebung Augsburg stammen, wo Britzelmayr zu Gange war.
Es geht um Psathyrella populina. Inzwischen zu Cystoagaricus gestellt – richtig, aber zu einem Synonym von Cystoagaricus silvestris (Psathyrella sylvestris) erklärt. Das ist falsch. Vom Basionym Hypholoma sylvestre Gillet von 1878 gibt es nur eine Beschreibung, die nicht passt, und weder Bild noch eine Typuskollektion. Britzelmayrs Konzept von Agaricus populinus hingegen ist stimmig. Und genau deshalb wird ein Typus gesucht. Britzelmayr nennt als Fundorte Gersthofen, Friedberg, Dasing, Lechauen.
Für jede Hilfe sehr dankbar!
Beste Ostergrüße,
Andreas