Autor Thema: Neuwahlen in der DGfM  (Gelesen 5788 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Christoph

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1.911
  • Präsident
    • BMG e.V.
Re: Neuwahlen in der DGfM
« Antwort #15 am: 4. April 2012, 12:25 »
Hallo Werner,

das neue DGfM-Forum wird sehr zeitnah online gehen. Die Vorbereitungen laufen im Hintergrund auf Hochtouren.

LG
Christoph
Argentum atque aurum facile est laenamque togamque mittere, boletos mittere difficile est
(Silber und Gold, Mantel und Toga kann man leicht verschenken, schwer ist es aber, auf Pilze zu verzichten - Spruch von Martial)

Offline Peter

  • Beiträge: 1.445
  • DGfM-Landeskoordinator BY Kartierung/Naturschutz
    • Pilzteam Bayern
Re: Neuwahlen in der DGfM
« Antwort #14 am: 30. März 2012, 15:43 »
Hallo Werner,

als neues Altmitglied (oder altes Neumitglied) kannst du dich auch hier anmelden
http://dgfmdiskussion.forumprofi.de

und dir einen Überblick über die vergangenen Monate und die Zukunft verschaffen.

Das Ersatzforum bleibt solange ONLINE, bis das neue offizielle geöffnet wird.

lg, Peter
"Seit Millionen Jahren haben unzählige Organismen auf unserer Erde gelernt, im Einklang mit der Natur zu leben. Es gibt nur eine Ausnahme: Der Mensch."

Offline Werner

  • Beiträge: 31
Re: Neuwahlen in der DGfM
« Antwort #13 am: 29. März 2012, 13:59 »
Servus Christoph,
Zitat
Möglich wäre das sicherlich. Hier ist noch einiges zu diskutieren. Ich persönlich finde beispielsweise, dass es wünschenswert wäre, wenn Kurse vor Ort - beispielsweise in größeren Pilzvereinen - stattfinden können, auch wenn nicht soo viele Teilnehmer dabei wären. Wenn man nur eine zentrale Ausbildungstätte hat, wird man weniger Personen überzeugen können, Ausbildung und Prüfung zu machen als vor Ort bei sich. ich denke also an eine Art mobiler Ausbildungsstätte.

Da gebe ich Dir natürlich recht.

Zitat
Es muss sich natürlich auch für den Ausbilder lohnen. Vielleicht muss dann die BMG und vielleicht auch der Verein, der einen Kurs vor Ort wünscht, etwas beisteuern (für den Ausbilder). Aber das ist alles Zukunftmusik. Jedoch Musik der nahen Zukunft.

Genau das war der Hintergrund meiner Anfrage. Es sollte halt nicht aus "bürokratischen Formalismen" heraus unnötige Zusatzarbeit geleistet werden. Meine Anfrage lief darauf hinaus, ob man das durch die zu erhoffende gute Kooperation beider Vereine (Verbände) etwas vereinfachen und verbilligen könnte. Zum Nutzen beider Vereine und der künftigen PSV. Noch dazu, wo ja eigentlich auch noch ein zweistufiger PSV mal angedacht war - also der "Mikroskopische PSV" und der Pilzberater. Wir hatten ja diesbezüglich schon mal eine Diskussion. Dadurch würde natürlich die Teilnehmerzahl in beiden Kursen vermutlich halbiert werden.

Zitat
Für die DGfM habe ich einen neuen Ausbilder gefunden, aber auch hier ist noch nichts ganz offiziell. Ich selber werde erstmal keine Ausbildung mehr leiten, da ich mir als Präsident (in dem Fall der DGfM) keinen Job zuschieben möchte. Auch wenn dem so nicht ist, weil nicht so viele möglichen Ausbilder vorhanden wären, kann das ein Geschmäckle haben, das ich vermeiden möchte.

Sehr gut. Ich sehe schon, Ihr werdet das schon richtig machen.

Zitat
Ich mir auch! Die Meinung der Mitglieder interessiert mich - wie auch hier in der BMG! Darum gibt es auch hier ein eigenes BMG-Unterforum (das hier übrigens öffentlich ist, was sich bislang bewährt hat). Das DGfM-Forum wird auf alle Fälle wieder geöffnet - das hatte ich auch bei der Versammlung in Frankfurt versprochen. Im Moment geht es noch nicht, da noch ein paar Formalitäten bezüglich der Amtsübergabe erledigt werden müssen (bei einem Komplettwechsel ist das schwieriger als bei einem Tausch weniger Positionen, wo das meiste glatt weiterlaufen kann - was aber klar ist/war). Und ja - das neue Forum soll auch für kontroverse Meinungsäußerungen offen sein, da jedes Mitglied für seinen Mitgliedsbeitrag auch Rechte bezüglich der Mitwirkung am Verein besitzt (jedenfalls ist das meine Meinung).

Sehr gut. Das war genau das, was ich seit meinem Eintritt in die DGfM vor vielen Jahren vermisste. Ich weiß ja, daß Ihr das anders machen wollt. Ich wollte es nur noch mal öffentlich konstatieren - und dann hoffe ich natürlich, daß Kritik an Euch in Zukunft auch so formuliert wird, daß man sich nicht schämen muß. Kritik ist gut und sollte konstruktiv sein. Wenn die Kritisierenden dann merken, daß man wirklich auf sie eingeht, wird es hoffentlich auch bei echter Diskussion und ggf. demokratischer Abstimmung bei unausräumbaren Differenzen bleiben. Das Angebot, Differenzen per demokratischer Abstimmung ausräumen zu wollen, fehlte mir in der Vergangenheit recht oft. Ich habe die besten Hoffnungen für die Zukunft.

Viele Grüße,

Werner


Offline Christoph

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1.911
  • Präsident
    • BMG e.V.
Re: Neuwahlen in der DGfM
« Antwort #12 am: 28. März 2012, 18:09 »
Servus Werner...

Zitat
Ich meine damit, ob nicht der DGfM-Ausbilder nicht meist auch BMG-Ausbilder in Personalunion sein kann - oder umgekehrt.

Möglich wäre das sicherlich. Hier ist noch einiges zu diskutieren. Ich persönlich finde beispielsweise, dass es wünschenswert wäre, wenn Kurse vor Ort - beispielsweise in größeren Pilzvereinen - stattfinden können, auch wenn nicht soo viele Teilnehmer dabei wären. Wenn man nur eine zentrale Ausbildungstätte hat, wird man weniger Personen überzeugen können, Ausbildung und Prüfung zu machen als vor Ort bei sich. ich denke also an eine Art mobiler Ausbildungsstätte.
Es muss sich natürlich auch für den Ausbilder lohnen. Vielleicht muss dann die BMG und vielleicht auch der Verein, der einen Kurs vor Ort wünscht, etwas beisteuern (für den Ausbilder). Aber das ist alles Zukunftmusik. Jedoch Musik der nahen Zukunft.

Zitat
Ich meine damit, daß m.E. zwar z.B. die BMG selbstständig PSV-Ausweise verlängern können soll (genauso wie die DGfM) - andererseits halte ich es nicht unbedingt für nötig, Ausbildungen immer getrennt abzuhalten. Nur sollte dann halt am Ende einer Ausbildung sowohl eine reine BMG-Anerkennung oder eine DGfM-Anerkennung oder auch eine doppelte möglich sein.

Ich verstehe schon, was Du meinst und ich finde das auch nicht widersprüchlich. Auf alle Fälle ist die Anregung notiert ;-) und ich muss dann schauen, inwiefern potentielle Ausbilder hier mitmachen. Für die DGfM habe ich einen neuen Ausbilder gefunden, aber auch hier ist noch nichts ganz offiziell. Ich selber werde erstmal keine Ausbildung mehr leiten, da ich mir als Präsident (in dem Fall der DGfM) keinen Job zuschieben möchte. Auch wenn dem so nicht ist, weil nicht so viele möglichen Ausbilder vorhanden wären, kann das ein Geschmäckle haben, das ich vermeiden möchte.

Zitat
Ahja, und haltet das künftige DGfM-Forum auch wirklich als freie Meinungsäusserungsplattform - auch wenn es mal Kritik gegen Euch hageln sollte. Das wünsche ich mir.

Ich mir auch! Die Meinung der Mitglieder interessiert mich - wie auch hier in der BMG! Darum gibt es auch hier ein eigenes BMG-Unterforum (das hier übrigens öffentlich ist, was sich bislang bewährt hat). Das DGfM-Forum wird auf alle Fälle wieder geöffnet - das hatte ich auch bei der Versammlung in Frankfurt versprochen. Im Moment geht es noch nicht, da noch ein paar Formalitäten bezüglich der Amtsübergabe erledigt werden müssen (bei einem Komplettwechsel ist das schwieriger als bei einem Tausch weniger Positionen, wo das meiste glatt weiterlaufen kann - was aber klar ist/war). Und ja - das neue Forum soll auch für kontroverse Meinungsäußerungen offen sein, da jedes Mitglied für seinen Mitgliedsbeitrag auch Rechte bezüglich der Mitwirkung am Verein besitzt (jedenfalls ist das meine Meinung).

LG
Christoph


Argentum atque aurum facile est laenamque togamque mittere, boletos mittere difficile est
(Silber und Gold, Mantel und Toga kann man leicht verschenken, schwer ist es aber, auf Pilze zu verzichten - Spruch von Martial)

Offline Werner

  • Beiträge: 31
Re: Neuwahlen in der DGfM
« Antwort #11 am: 28. März 2012, 00:06 »
Die eigene PSV-Ausbildung wurde ja von der Hauptversammlung der BMG beschlossen. Insofern kann und darf ich diese gar nicht auf Eis legen. Bislang haperte es schlicht und ergreifend an einer eigenen Versicherung für Pilzberater der BMG. Jetzt sieht es so aus, als gäbe es eine konkrete und bazahlbare Option. Ich denke daher, dass die lange und teils schwere Geburt gut ausgehen wird. Wir sind ja seit der HV im August an dem Thema dran.

Aja. Sehr gut. Und keine falsche Eile, wollte nur was über die generelle Zielrichtung wissen.

Zitat
Eine eigene Ausbildung schließt aber z.B. eine gegenseitige Anerkennung nicht aus. Es wird übrigens auch eine PSV-Ausbildung der DGfM in Bayern geben. Es wird also beide Optionen hier regional geben - vermutlich mit unterschiedlichen Ausbildern. Wir haben ja zum Glück eine recht hohe Mykologendichte.

OK. Wobei zu überlegen wären, ob man wirklich 2 Ausbildungen braucht, solange alles gut läuft. Ich meine damit, ob nicht der DGfM-Ausbilder nicht meist auch BMG-Ausbilder in Personalunion sein kann - oder umgekehrt. Klar, wenn es die Ausbildungszahlen und -stätten bzw. Ausbilder hergeben, habe ich sicher nichts gegen "unterschiedliche" Ausbilder. Aber eine bessere Zusammenarbeit der DGfM mit den Regionalen in der Zukunft wäre auch wünschenswert. Geht ja nun unter diesem Präsidium wohl einfacher.

Und nun spricht noch Edith: Nicht daß es falsch verstanden wird - ich widerspreche mir nicht selber. Ich meine damit, daß m.E. zwar z.B. die BMG selbstständig PSV-Ausweise verlängern können soll (genauso wie die DGfM) - andererseits halte ich es nicht unbedingt für nötig, Ausbildungen immer getrennt abzuhalten. Nur sollte dann halt am Ende einer Ausbildung sowohl eine reine BMG-Anerkennung oder eine DGfM-Anerkennung oder auch eine doppelte möglich sein.


Wie gesagt, keine Hast. Dafür die Wegbereitung in eine friedlichere Zukunft mit mehr Miteinander und weniger Diktatur von oben ... dann bin ich absolut zufrieden. Ahja, und haltet das künftige DGfM-Forum auch wirklich als freie Meinungsäusserungsplattform - auch wenn es mal Kritik gegen Euch hageln sollte. Das wünsche ich mir.

Gruß,

Werner
« Letzte Änderung: 28. März 2012, 00:11 von Werner »

Offline Christoph

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1.911
  • Präsident
    • BMG e.V.
Re: Neuwahlen in der DGfM
« Antwort #10 am: 27. März 2012, 23:33 »
Servus Werner,

Dein Wiedereintritt freut mich natürlich. Und danke für die Blumen!

Aber konkret zu Deiner Frage:
Die eigene PSV-Ausbildung wurde ja von der Hauptversammlung der BMG beschlossen. Insofern kann und darf ich diese gar nicht auf Eis legen. Bislang haperte es schlicht und ergreifend an einer eigenen Versicherung für Pilzberater der BMG. Jetzt sieht es so aus, als gäbe es eine konkrete und bazahlbare Option. Ich denke daher, dass die lange und teils schwere Geburt gut ausgehen wird. Wir sind ja seit der HV im August an dem Thema dran.

Eine eigene Ausbildung schließt aber z.B. eine gegenseitige Anerkennung nicht aus. Es wird übrigens auch eine PSV-Ausbildung der DGfM in Bayern geben. Es wird also beide Optionen hier regional geben - vermutlich mit unterschiedlichen Ausbildern. Wir haben ja zum Glück eine recht hohe Mykologendichte.

Mehr zu alldem aber, wenn es ganz konkret wird...

LG
Christoph

P.S.: @Gabi - sorry, hatte Deine PSV-Anfrage übersehen (hatte wohl zu sehr auf das Schild des Smilies geschaut). Ich denke, ich habe Deine Frage oben mit beantwortet (und auch Dir danke für den großen Blumenstrauß) ;-)
« Letzte Änderung: 27. März 2012, 23:35 von Christoph »
Argentum atque aurum facile est laenamque togamque mittere, boletos mittere difficile est
(Silber und Gold, Mantel und Toga kann man leicht verschenken, schwer ist es aber, auf Pilze zu verzichten - Spruch von Martial)

Offline Werner

  • Beiträge: 31
Re: Neuwahlen in der DGfM
« Antwort #9 am: 27. März 2012, 23:10 »
Hallo,

erst mal Glückwunsch. Bin auch wieder in die DGfM eingetreten - bei dem Präsidium :)

Andere Frage dazu, in Anlehnung an gabikop: verfolgt Ihr es trotzdem weiter, PSV-Verlängerungen und ggf. auch Prüfungen weiter auch durch die BMG anzubieten?

Ich hielte es für sinnvoll, auch wenn es momentan keine "Interessenskonflikte" gibt. Würde aber blöd aussehen, wenn in der Zukunft unter einem möglicherweise mal anderen DGfM-Präsidium das dann doch wieder aus der Mottenkisten geholt werden müsste. Ausserdem finde ich es gut, daß es auch regionale Alternativen gibt - nicht jeder will unbedingt DGfM-Mitglied werden.

Gruß,

Werner

Offline mollisia

  • Beiträge: 638
Re: Neuwahlen in der DGfM
« Antwort #8 am: 10. März 2012, 21:55 »
Hallo,

@Peter,
was hast Du nur für ein Rätseltrauma?

keine Angst, unser Peter hat nicht nur ein Rätseltrauma ;-)))

liebe Grüße, vor allem auch an den Peter P. :-))
Andreas

Offline gabikob

  • Beiträge: 1.920
Re: Neuwahlen in der DGfM
« Antwort #7 am: 10. März 2012, 20:12 »

Hallihallo,
weil's grad gar so schön ist:
Gibts schon irgendwelche Pläne/Erkenntnisse/Konzepte bzgl. der PSV-Ausbildung(en)?
Liebe Grüße
Gabriele

@Peter,
was hast Du nur für ein Rätseltrauma?

Offline Christoph

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1.911
  • Präsident
    • BMG e.V.
Re: Neuwahlen in der DGfM
« Antwort #6 am: 9. März 2012, 22:07 »
Hallo zusammen,

erstmal Euch allen ein herzliches Dankeschön für die netten Gratulationen. @Peter P.: Keine Sorge, es wird genug Zeit bleiben, auch neben der Rätselei hier zu diskutieren.  ;)

LG
Christoph
Argentum atque aurum facile est laenamque togamque mittere, boletos mittere difficile est
(Silber und Gold, Mantel und Toga kann man leicht verschenken, schwer ist es aber, auf Pilze zu verzichten - Spruch von Martial)

Offline Peter P.

  • Beiträge: 427
Re: Neuwahlen in der DGfM
« Antwort #5 am: 9. März 2012, 12:29 »
Gratulation an die "Doppelspitze". Schade, daß Ihr jetzt nur noch Zeit für Rätsel habt.
Gruß Peter P.
Freiheit ist, das sagen zu dürfen, was andere nicht hören wollen.
Anonymus

Offline Rossi

  • Beiträge: 44
Re: Neuwahlen in der DGfM
« Antwort #4 am: 6. März 2012, 18:49 »
Oh- Gratulation!

Der Erste, der mir die Tage/Wochen über den Weg läuft muss mir mal berichten :-)

Viele Grüße
Rossi

Offline Wolfgang D.

  • Beiträge: 280
Re: Neuwahlen in der DGfM
« Antwort #3 am: 4. März 2012, 12:41 »
Gratulation und viel Erfolg!
Wolfgang

Offline Willow

  • Beiträge: 184
Re: Neuwahlen in der DGfM
« Antwort #2 am: 4. März 2012, 12:16 »
Hallo,

herzlichen Glückwunsch Euch beiden und ganz viel Erfolg  :)

LG Sonja
Erfahrungen sammelt man wie Pilze: einzeln und mit dem Gefühl, dass die Sache nicht ganz geheuer ist.

Offline Christoph

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1.911
  • Präsident
    • BMG e.V.
Neuwahlen in der DGfM
« Antwort #1 am: 4. März 2012, 11:50 »
Liebe Forumsnutzer,

man mag sich zunächst fragen, was Neuwahlen der DGfM mit der BMG direkt zu tun haben. Dies kann man zumindest dahingehend beantworten, dass die BMG indirekt betroffen ist, da zwei der in das Präsidium der DGfM gewählten Vertreter ebenfalls in der BMG präsidial tätig sind.

Es wurden gestern, am 3.3.2012, alle Ämter des Präsidiums der DGfM durch Wahlen neu besetzt. Peter Karasch wurde zum Beauftragten für Öffentlichkeitsarbeit gewählt, meine Person zum Präsidenten der Gesellschaft.

Für die BMG bedeutet das natürlich, dass zwei Vertreter des Präsidiums in mehr Aufgabenbereiche in Sachen Pilzkunde Bayerns und Deutschlands eingebunden sind. Wir beide werden jedoch auch weiterhin unsere Amtsgeschäfte gewissenhaft ausführen und bleiben der BMG natürlich erhalten. Ich werde also mich auch weiterhin als Präsident für die BMG einsetzen. Ich sehe auch keine Gefahr von Interessenskonflikten, da beide Vereine am selben Strang ziehen und das selbe Ziel haben: Förderung der Pilzkunde.

Liebe Grüße
Christoph

« Letzte Änderung: 4. März 2012, 12:17 von Christoph »
Argentum atque aurum facile est laenamque togamque mittere, boletos mittere difficile est
(Silber und Gold, Mantel und Toga kann man leicht verschenken, schwer ist es aber, auf Pilze zu verzichten - Spruch von Martial)