A A A A
Autor Thema: Amanitinvergiftung durch Schirmling  (Gelesen 2903 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Alfred

  • Präsidium
  • ******
  • Beiträge: 83
  • Vizepräsident
Amanitinvergiftung durch Schirmling
« Antwort #1 am: 8. August 2011, 01:04 »
Fundort der Pilze/Region: Bayern, Regierungsbezirk Niederbayern
Giftpilz(e): Lepiota brunneoincarnata
Verwechselt mit: Kind aß verschiedene Pilze aus dem Garten roh
Auftreten der ersten Begleiterscheinungen (Latenzzeit): Kind führte Erbrechen nach ca. 15 Minuten selbst herbei.
Erste Begleiterscheinungen (Symptome): keine Symptome
Weiterer Symptomverlauf: Keine Symptome; nach ca. 4 Std. Amanitintest durch Klinik
Betroffene Personen: Ca. 3 Jahre alter Junge
Status: Vorsorgliche Behandlung gegen Amanitin
Quellen: PSV-Tätigkeit
Bewertung: Kind wurde nach 3 Tagen aus Klinik entlassen
« Letzte Änderung: 17. August 2011, 23:28 von Alfred »